Werbung

Nachricht vom 03.09.2018    

Alter Bauernhof mit neuem Leben in Bruchhausen

INFORMATION | So einfach es klingt, so schwer ist es gerade in kleinen Gemeinden umzusetzen. Im 1.000-Seelen-Ort Bruchhausen gibt es schon lange keinen Einzelhandel mehr. Umso bereichernder ist es, dass aus einem stark sanierungsbedürftigen Bauernhof im Zentrum des Ortes ein neuer Kommunikationsort entstanden ist. Da sich die Familie Henn in ihrem Wahl-Heimatort pudelwohl fühlt, wollte sie ihrer Gemeinde auch etwas zurückgeben. Sie hauchten dem alten, desolaten Hof in der Mitte des Ortes neues Leben ein. Heute beheimatet der Bauernhof ein Kosmetik-Studio und eine heimelige „Wohlfühl-“Ferienwohnung.

Bruchhausen. Durch Fördermittel der Dorferneuerung, eine sechsstellige Investitionssumme und 21-monatige Kraftanstrengung der Eigentümer war es möglich, ein tolles Schmuckstück für die Gemeinde herzustellen. Das waren für Landrat Achim Hallerbach und Ortsbürgermeister Markus Fischer genügend Gründe, um sich ein Bild vor Ort zu machen. Insbesondere der Grundsatz der Eigentümer, wo es möglich war nur auf örtliche Handwerker zurück zu greifen und eine ökologische Sanierung mit Naturbaustoffen, wie zum Beispiel Lehm durchzuführen, stießen auf große Begeisterung.

„Mit der Lehmbauweise und der Einbindung von Heizschlangen in Boden und Wänden, wird ein sehr natürliches Raumklima geschaffen, egal wie heiß oder kalt es draußen ist“, betonten die Eigentümer.

„Mit sehr viel Liebe zum Detail, zu den Baumaterialien und besonders geschmackvoll mit einem ganz besonderen Wohlfühlcharakter sind die neuen Räume hergerichtet,“ zeigte sich Landrat Achim Hallerbach begeistert. Besonders interessant ist der gewählte Name „Wunderschön“. Die Geschäftsführerin Kerstin Henn erklärt, wie es zu dem Geschäftsnamen kam. „Gegen Ende der Bauphase blieben immer wieder Menschen stehen, ob zu Fuß oder mit dem Auto und sagten „Ist das wunderschön!“. Und so entschieden wir uns, unser Kosmetik-Studio „Wunderschön“ zu nennen.“. Einen Dank sprach sie insbesondere der Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung aus. Die versierte Begleitung durch den Denkmalschutz und die Mitarbeiterinnen für die Dorferneuerung unterstützten und vereinfachten viele Prozesse.

Für den Landrat ist es wichtig, dass in den Innerorten der Dörfer auch die Altbestände in gute Hände kommen. „Insbesondere junge Familien übernehmen solche Fachwerkhäuser und ehemalige Bauernhöfe, weil sie das Leben im Dorf schätzen, Bausubstanz und ortsbildprägende Strukturen erhalten möchten“, bestätigt Landrat Achim Hallerbach. Gerade dieses Objekt sei ein Paradebeispiel für eine gelungene Innerortsentwicklung mit Mehrwert.

Nach der Begehung des Gebäudes waren der Landrat und der Ortsbürgermeister begeistert von der Verwandlung des Anwesens. Hervorgehoben wurde insbesondere der Nutzen eines solchen Geschäfts für den Ort. „Wenn sich insbesondere ältere Personen eigenständig um ihre Versorgung kümmern können, dann ist das ein großartiges Stück Lebensqualität“, so Markus Fischer. Kerstin Henn verstärkt das noch: „Als examinierte Krankenschwester und Fachfußpflegerin kümmere ich mich auch um medizinische Probleme im Fußbereich, Hautprobleme und höre auch einfach mal zu. Man merkt, dass es meinen Kundinnen und Kunden gut tut, dass man sich kümmert, zuhört und man endlich mal wieder etwas zu Fuß erledigen kann!“ (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: Alter Bauernhof mit neuem Leben in Bruchhausen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Mann filmt Frau in Umkleide und weitere Straftaten in Neuwied

Die Polizeiinspektion Neuwied berichtet vom Wochenende 17. bis 19. Januar unter anderem: In der Deichwelle wurde ein Mann von Zeugen beobachtet, wie er mit dem Handy eine junge Frau beim Umziehen in der Umkleidekabine filmte. Die Polizei fand weitere diesbezügliche Aufnahmen auf seinem Handy.


Region, Artikel vom 19.01.2020

Wohnungsbrand im Mehrfamilienhaus in Engers

Wohnungsbrand im Mehrfamilienhaus in Engers

VIDEO | Am frühen Sonntagmorgen, den 19. Januar um 1:03 Uhr wurde der Polizeiinspektion Neuwied ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Clemensstraße im Stadtteil Engers gemeldet. Der Brand konnte in einer Wohnung im Erdgeschoss ausgemacht werden, da aus dieser Wohnung eine starke Rauchentwicklung zu vernehmen war.


Region, Artikel vom 19.01.2020

A3: SUV knallt bei Neustadt in die Leitplanken

A3: SUV knallt bei Neustadt in die Leitplanken

Ein 52-jähriger Fahrer eines SUV befuhr Sonntag, 18. Januar gegen 2:10 Uhr die Autobahn A 3 in Fahrtrichtung Köln. In einer Linkskurve, unmittelbar vor der Anschlussstelle Neustadt (Wied), kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dort befindlichen Schutzplanke.


Gesundheit war Thema beim Neujahrsempfang SPD VG Dierdorf

Cécile Kroppach konnte beim Neujahrsempfang der beiden Ortsvereine Dierdorf und Maischeid viele Mitglieder der SPD, Gäste und auch Vertreter anderer Parteien begrüßen. Als Hauptreferentin war Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, zu Gast.


Rückblick auf das einsatzreichste Jahr des Löschzuges Oberbieber

In ihrer am 18. Januar stattgefundenen Jahreshauptversammlung zieht die Feuerwehrgemeinschaft des Löschzug Oberbieber der Feuerwehr Neuwied Bilanz. Mit 82 Einsätzen im Jahr 2019 hatte der Löschzug sein einsatzreichstes Jahr seit seiner Gründung im Jahr 1888.




Aktuelle Artikel aus der Region


Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Koblenz. Zum Sachverhalt: Der Kläger besuchte mit einer Bekannten und deren Kindern einen Freizeitpark der Region. Er begab ...

Jahresrückblick 2019 der Feuerwehr Neustadt

Neustadt. Insgesamt mussten 97 Einsätze abgearbeitet werden. Diese sind im Stundenaufwand nicht zu erfassen. Es ist in der ...

A3: SUV knallt bei Neustadt in die Leitplanken

Neustadt. Durch die Kollision wurde das Fahrzeug abgewiesen und blieb letztlich auf dem linken Fahrstreifen der A3 stehen. ...

Rückblick auf das einsatzreichste Jahr des Löschzuges Oberbieber

Neuwied/Oberbieber. Löschzugführer Andreas Graß konnte neben Wehr- und Amtsleiter Wilfried Hausmann zahlreiche Gäste aus ...

Dankeschön für fleißige Kirchturm-Sanierer

Neuwied. Die beeindruckenden Zahlen nannte Architekt Gaspare Marsala. Gemeinsam mit Handwerkern und anderen Beteiligten an ...

Straßenraub, Taschendiebstahl und Unfallfluchten

Verkehrsunfallfluchten
Linz. Am 17. Januar im Zeitraum zwischen 10:40 und 11:25 Uhr parkte eine Verkehrsteilnehmerin ihren ...

Weitere Artikel


Freunde aus Yzeure zu Gast in Bendorf

Bendorf. Nach rund 700 Kilometern Busfahrt und einer einstündigen Verspätung durch Stau auf der A 48 trafen die Yzeurer am ...

Familienwanderung: Wildkatze im Naturpark Rhein-Westerwald

Altwied. Die europäische Wildkatze (Felis silvestris silvestris) ist eine der seltensten einheimischen Säugetierarten und ...

Schulpatenschaft: Lebenshilfe und IGS Horhausen kooperieren

Horhausen. Im Rahmen einer Schulpatenschaft arbeitet die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung im Landkreis ...

Mirjam-Gottesdienst greift Tabuthema sexualisierte Gewalt auf

Raubach. Tamar, eine der Töchter des König Davids, wird von ihrem Halbbruder Amnon brutal vergewaltigt und zum Schweigen ...

B 42 und B 256: Letzter Bauabschnitt im Bereich Kreuz Neuwied

Neuwied. Der Sanierungsabschnitt auf der B 256 erstreckt sich vom Kreuzungsbauwerk der beiden Bundesstraßen bis hinter die ...

Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Heimbach-Weis

Neuwied. Die Freiwillige Feuerwehr Heimbach-Weis freut sich, dass sie in diesem Jahr von der Polizei Neuwied unterstützt ...

Werbung