Werbung

Nachricht vom 30.08.2018    

Heimatverein Rheinbreitbach: Jahresausflug nach Xanten

Diesmal hat sich der Heimatverein für seinen Jahresausflug die alte Römerstadt Xanten ausgesucht. In ihren Ruinen soll der Nibelungensage nach Siegfried geboren und als König das Niederland beherrscht haben. Mit dem Reisebus geht die Fahrt an den unteren Niederrhein. Nach der Ankunft in Xanten startet eine Führung durch das Römermuseum mit seiner spektakulären Architektur und seinen zahlreichen sehenswerten Exponaten. Danach geht es ins Freie, in die weitläufige Anlage des Archäologischen Parks Xanten (APX), wo weitere Führer warten um das Leben der Römer am Rhein vor zweitausend Jahren zu veranschaulichen.

Symbolfoto. Archivfoto NR-Kurier

Rheinbreitbach. Das Mittagessen (Selbstzahler) wird gemeinsam in einem Restaurant direkt am Rhein eingenommen. Anschließend geht es mit dem Bus in die historische Altstadt von Xanten mit dem gut erhaltenen, einzigartigen Bauensemble im Umfeld des Doms. Der Nachmittag beginnt mit Zeit zur freien Verfügung, die man entweder für die Besichtigung der Altstadt und ihrer Baudenkmäler oder gemütlich bei Kaffee und Kuchen oder einem Gläschen Wein verbringen kann.

Den Abschluss des Tages bildet eine Führung durch den Xantener Dom St. Viktor mit seinen geschnitzten Altären und Heiligen-Skulpturen aus dem 13. Jahrhundert, bevor die Heimreise mit dem Bus gegen 18.15 Uhr beginnt. Alle Heimatfreunde und Gäste sind wie immer herzlich eingeladen!

Treffpunkt ist Samstag, der 15.September um 7.45 Uhr in Rheinbreitbach am Feuerwehrgerätehaus, wo der Bus wartet. Abfahrt ist um 8 Uhr. Die Kosten für Führung, Eintrittsgelder und Fahrt betragen 25 Euro pro Person für Vereinsmitglieder (Jugendliche 15 Euro) und 30 Euro pro Person für Gäste, die vorab auf eines der Konten des Vereins zu überweisen sind. Konten des Heimatvereins Rheinbreitbach: Sparkasse Neuwied IBAN: DE15 5745 0120 0109 1155 19; und VR-Bank Neuwied-Linz eG IBAN: DE14 57460117 0005 8272 18; Verbindliche Anmeldungen bis zum 10. September bei Heike Riznar, Telefon: 02224- 9010197 oder Jürgen Fuchs: 02224-2876. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: Heimatverein Rheinbreitbach: Jahresausflug nach Xanten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: Ab Samstag neue Allgemeinverfügung in Kraft

Am Freitag, den 30. Oktober sind 32 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 942 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 78,8. Aktuell sind 416 infizierte Personen in Quarantäne. Der Kreis gilt weiter als Risikogebiet.


Corona Kreis Neuwied: 45 neue Fälle – Inzidenzwert bei 92,4

Am Donnerstag, den 29. Oktober sind 45 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 910 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 92,4. Aktuell sind 400 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

INFORMATION | Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Verwaltungsgericht: Quarantäneanordnungen müssen zeitlich befristet werden

Eine unbefristete Quarantäneanordnung verstößt in der Regel gegen den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit und ist damit rechtswidrig. Dies entschied das Verwaltungsgericht Koblenz und gab einer entsprechenden Klage statt.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Zoo Neuwied muss schließen

Zoo Neuwied muss schließen

Die neue Coronabekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die ab Montag in Kraft tritt, sieht unter anderem vor, das zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen, ab dem 2. November bis mindestens 30. November zu schließen sind. Betroffen davon ist auch der Zoo Neuwied.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Herbstferien: Trotz Corona war im Bürgerpark viel los

Unkel. In der letzten Herbstferienwoche bot „Gemeinsam für Vielfalt e.V. nachmittags ein buntes Programm für Groß und Klein ...

NABU: Fledermauswanderung und -balz in vollem Gange

Mainz/Holler. In der Zeit der Partnerwahl besetzen die Männchen der waldbewohnenden und fernwandernden Arten wie Abendsegler, ...

Hoher Erholungswert: Oberbieber und Umgebung werden besonders gepflegt

Neuwied. Nicole Mehlbreuer ist seitdem zuständig für die Pflege der Hütten und Bänke in der Gemarkung. Für die Freie Wählergruppe ...

Kein Karneval in Kurtscheid

Kurtscheid. Hier der Wortlaut der Pressemitteilung: „Da derzeit kein Ende der Corona-Pandemie in Sicht ist, aktuell sogar ...

Weihnachtsmarkt in Raubach fällt dieses Jahr aus

Raubach. Auf Grund der aktuellen Corona Situation und die ungewisse Entwicklung muss der Verkehrs- und Verschönerungsverein ...

Medizin Charity-Award geht nach Rheinbreitbach

Rheinbreitbach. Eine feierliche Gala wie in früheren Jahren war in diesem Jahr wegen SARS-CoV-2 nicht möglich: Aber die 35. ...

Weitere Artikel


Freie Bühne Neuwied begeisterte in Rommersdorf

Neuwied. „Heidewitzka auf den 7 Weltmeeren“ heißt das neue Stück aus der Feder von Drehbuchautor, Regisseur und Darsteller ...

Unfall auf B 413 fordert drei Verletzte

Kleinmaischeid. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr stellte sich heraus, dass es sich wahrscheinlich um ...

Betrüger least PKW und zahlt nicht

Neuwied. Damit der Täter nicht erwischt wird, meldete er sich sogar an seiner Wohnanschrift ab. Der Standort des Fahrzeuges ...

Ausstellung: 90 Jahre Heinrich-Haus in 90 Bildern

Neuwied. Die Ausstellung macht deutlich, dass neben der Heilung der sogenannten Krüppelleiden im Heinrich-Haus von Anfang ...

Nächtlicher Gebäudebrand in Etscheid

Neustadt. Sofort begannen mehrere Trupps der Feuerwehren aus Etscheid und Neustadt unter Atemschutz das Feuer im Inneren ...

Marienhaus Klinikum ehrte Ärzte

Neuwied. Neun der Kollegen wurden für die bestandene Facharztausbildung geehrt, die man nach Abschluss des Medizinstudiums ...

Werbung