Werbung

Nachricht vom 30.08.2018    

Weniger Arbeitslose in der Region

Zusammengefasst lässt sich für den Monat August feststellen: • Im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied waren im August 7.778 Menschen arbeitslos gemeldet • Die Arbeitslosenquote liegt bei 4,6 Prozent • Langzeitarbeitslosigkeit abzubauen bleibt eines der großen Themen.

Neuwied. Die Sommerspitze am Neuwieder Arbeitsmarkt war nur von kurzer Dauer. Wie bereits im Vorjahr entspannte sich die Lage im August wieder deutlich. Die Arbeitslosenquote beträgt 4,6 Prozent und verbesserte sich gegenüber dem Juli um 0,1 Prozentpunkte, im Vergleich zum Vorjahr um ganze 0,5 Punkte. Die Zahl der Arbeitslosen sank im August um 161 auf 7.778 Personen.

„Diese erfreuliche Entwicklung ist natürlich zum einen der positiven Wirtschaftslage in der Region zu verdanken“, sagt Karl-Ernst Starfeld, Leiter der Agentur für Arbeit Neuwied. „Andererseits konnten viele der Menschen, die im Juli kurzfristig aufgrund Ausbildungsende oder einem befristeten Arbeitsvertrag in die Arbeitslosigkeit gerutscht sind, einen neuen Job finden oder einen neuen Ausbildungsabschnitt beginnen.“ Im vergangenen Monat war die Arbeitslosenzahl der Generation U 25 um 145 Personen auf 897 Arbeitslose angestiegen. Davon konnten 38 junge Menschen im August bereits eine neue Arbeit antreten.

Dies bestätigt erneut eine wichtige Tatsache: Wer gut qualifiziert ist, hat angesichts des hohen Fachkräftebedarfs beste Chancen, schnell eine neue Beschäftigung zu finden. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass die sicherste Lösung und Prävention gegen Langzeitarbeitslosigkeit Qualifikation und Förderung ist. 2.530 Menschen zählten im August zu den Langzeitarbeitslosen, im Vorjahr hingegen waren es noch 2.802 Personen. Damit liegt der Agenturbezirk mit einer Senkung um 9,7 Prozent in den vergangenen zwölf Monaten nur unwesentlich unter dem rheinland-pfälzischen Durchschnitt von 10,3 Prozent.

„Jobcenter und Arbeitsagenturen arbeiten Hand in Hand daran, möglichst viele langzeitarbeitslose Menschen mit vielfältigen Programmen, Weiterbildungs- und Fördermaßnahmen und einer Vielfalt von individuellen Angeboten von der günstigen Entwicklung am Arbeitsmarkt profitieren zu lassen und nachhaltig in Arbeit zu vermitteln“, so Karl-Ernst Starfeld. „Jedoch ist es unrealistisch, hier schnelle Erfolge zu erwarten. Die Integration von vielen Langzeitarbeitslosen braucht Zeit, kostet viel Geduld und nicht selten braucht es viele Anläufe, bis es soweit ist.“

Doch nicht nur bei den Arbeitslosen und Langzeitarbeitslosen konnten die Zahlen deutlich gesenkt werden. Auch die Unterbeschäftigungsquote sank im Agenturbezirk Neuwied im August um 0,2 Punkte auf 6,3 Prozent, im Vorjahr waren es 7,3 Prozent. Darunter werden neben den aktuell arbeitslos gemeldeten auch die Menschen erfasst, die sich in Qualifizierung und Förderung befinden und laut Gesetz nicht zu den Arbeitslosen gezählt werden.

Verhaltener geht es hingegen auf dem Stellenmarkt zu. Im August wurden dem Arbeitgeberservice 577 Stellen gemeldet. Das sind 316 weniger als im Vormonat und 197 weniger als im Vorjahresmonat. Im Bestand der Agentur befinden sich jedoch mit 3.409 Jobangeboten 337 Stellen mehr als im Vorjahr.

Abschließend ein Blick auf die beiden Landkreise, die die Agentur betreut. Im Kreis Altenkirchen werden 3.114 Menschen ohne Job gezählt. Das sind 100 weniger als im Juli und 285 weniger als vor einem Jahr. Die Quote ist im Monatsverlauf um 0,2 Prozentpunkte auf 4,3 Prozent gesunken und liegt damit 0,5 Punkte unter dem Vorjahreswert.

Im Kreis Neuwied sind derzeit 4.664 Arbeitslose gemeldet. Die Zahl sank im Juli um 61 und im Vergleich zum vergangenen Jahr um 532 Personen. Mit 4,7 Prozent liegt die Arbeitslosenquote hier um 0,7 Punkte unter dem Vorjahreslevel. Im Vergleich zum Juli sank sie um 0,1 Punkte. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Weniger Arbeitslose in der Region

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona: 75 neue Fälle am Wochenende – zwei Todesfälle

Im Kreis Neuwied wurden am Wochenende 75 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.942 an. Aktuell sind 339 infizierte Personen in Quarantäne. Weiterhin wurden zwei Todesfälle registriert, ein Mann (*1936) aus der VG Rengsdorf-Waldbreitbach und eine Frau (*1939) aus der Stadt Neuwied.


Polizei Neuwied berichtet vom Wochenende des ersten Advent

Durch die Polizei Neuwied wurden am Wochenende vom 27. bis 29. November zahlreiche Verkehrsunfälle, Ruhestörungen und Streitigkeiten aufgenommen, beendet und geschlichtet. Weitere besondere Einsätze lesen Sie nachstehend.


Region, Artikel vom 29.11.2020

Verdächtige flüchteten in Dierdorf vor Polizei

Verdächtige flüchteten in Dierdorf vor Polizei

Als Polizisten in Dierdorf eine Kontrolle von mehreren Personen vornehmen wollten, flüchteten diese fußläufig, konnten von den Beamten jedoch eingeholt werden. Der Grund für die Flucht war durch Drogenfund schnell klar. Auf die Personen werden mehrere Strafverfahren zukommen.


Region, Artikel vom 29.11.2020

Polizeibericht der PI Linz für das Wochenende

Polizeibericht der PI Linz für das Wochenende

Durch Beamte der Polizeiinspektion Linz am Rhein wurden am Wochenende bei einem Heranwachsenden eine Cannabismühle und eine Treibgaspistole gefunden. Ein Mülltonnenbrand in Rheinbreitbach wurde durch den Mitteiler gelöscht und bei den verdächtigen Wahrnehmungen auf der Bad Hönninger Rheinfähre handelte es sich wahrscheinlich um Personen, die das Boot unbefugt betreten hatten.


Adventszeit mit Naturholzkrippe in Dierdorf-Giershofen eröffnet

Wie sie in einer Ratssitzung angekündigt hatte, war Chef-Dekorateurin Elke Jungbluth wieder fleißig und bastelte eine schöne Naturholzkrippe, die von der Schöwer Wandergruppe aufgestellt wurde und pünktlich zum 1. Advent das frisch renovierte historische Spritzenhaus in Dierdorf-Giershofen schmückt.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Dierdorfer Straße leuchtet weihnachtlich

Neuwied. Aus dem vorgenannten Grund hatten, neben der Mittel-, Engerser-, Markt- und Schlossstraße auch Händler und Geschäftsleute ...

„Muli“ aus Oberwambach plant Weihnachtsfreuden für Alle

Oberwambach. Aber der Unternehmer aus Oberwambach war nicht untätig und so entwickelte sich das Corona-Jahr 2020 zum Jahr ...

HwK-Vollversammlung: Traditionsveranstaltung in neuem, modernem Format

Koblenz. Nicht nur der Austausch untereinander wurde so digital sichergestellt, sondern auch das Abstimmen zu wichtigen Tagesordnungspunkten. ...

Corona: Planungsunsicherheit belastet Unternehmen weiterhin

Koblenz. „Wir gehen davon aus, dass sich Gastronomie und Hotellerie auf behördliche Schließungen bis mindestens Jahresende ...

Einfachste Mitfahrer-App der Region ausgezeichnet

Koblenz. „Unsere Mitfahr-App ermöglicht Nutzern in wenigen Sekunden Fahrten einzustellen oder zu buchen. Dank Echtzeit-Navigation ...

Registrierungspflicht: Frist für Energieerzeuger und -speicher läuft ab

Neuwied. Das Register soll den Leitungsausbau auf ein Minimum beschränken. Es löst Verzeichnisse wie das PV- oder andere ...

Weitere Artikel


Fachtage Brandschutz in Engers auch für Privatleute

Neuwied. Zahlreiche Vorträge laden während der beiden Tage dazu ein, sich über die neusten Themen des Brandschutzes auszutauschen. ...

Endspurt der Boule-Bezirksliga

Neuwied. Beide Spiele haben es in sich, denn gegen die Mannschaft aus dem Ahrtal gab es zuletzt zwei unerwartete Schlappen. ...

Heimat – Eine künstlerische Spurensuche

Neuwied. Die rund 25 Künstler, die in der Stadt-Galerie ausstellen, zeigen in beeindruckenden und berührenden Arbeiten die ...

Zeichen gegen den Gestank rund ums Distelfeld setzen

Neuwied. Ein Ergebnis der Versammlung war der Start einer Petition an das rheinland-pfälzische Umweltministerium: www.openpetition.de/schlussmitdemgestank. ...

Bowl-Gerichte erforderten Kreativität

Neuwied. Diese waren nicht nur variantenreich und lecker, sondern auch was fürs Auge. Beim Anrichten konnten die Teilnehmer ...

AH-Turnier um den Wanderpokal der VG Rengsdorf-Waldbeitbach

Straßenhaus. Teilnehmen werden die Ü35-Teams aus Niederbreitbach, Ellingen, Rengsdorf und Melsbach. Neben dem obligatorischen ...

Werbung