Werbung

Nachricht vom 23.08.2018    

AWO Unkel unterstützt das Kinderschutzprojekt "Notinsel"

Manchmal stehen Kinder ganz schön alleine da. Zum Beispiel, wenn sie beim Einkaufen den Anschluss verloren haben und nach Mutter, Vater, Opa oder Oma suchen. Oder wenn sie sich beim Spielen weh getan haben und der Weg nach Hause zu weit ist. Das sind noch die harmlosen Fälle. Nicht auszuschließen ist auch, dass Kinder in gefährliche Situationen geraten, verfolgt, geschlagen oder anders bedrängt werden. Für solche und viele weitere möglichen Fälle hat sich das Kinderschutzprojekt "Notinsel" etabliert, das jetzt auch in Rheinbreitbach eingerichtet werden soll.

Rheinbreitbach. Der AWO-Ortsverein in der Verbandsgemeinde Unkel hat sich entschlossen, diese Initiative zu unterstützen. Bereits im April hatte der Gemeinderat Rheinbreitbach den Beschluss gefasst, für das Projekt "Notinsel" in Rheinbreitbach die erforderliche Lizenzgebühr von 750 Euro zu übernehmen. Die örtliche "Initiative Rheinbreitbach 2030" erklärte sich im Gegenzug bereit, durch Sponsoren und Spender die einmaligen Anschaffungskosten für Ladenaufkleber, Handlungsanweisungen und Werbematerial in Höhe von circa 550 Euro aufzubringen und das Projekt im Ort zu organisieren. Mit ihrer Zusage, das Projekt "Notinsel" in Rheinbreitbach zu unterstützen, hat der AWO-Ortsverein in der Verbandsgemeinde Unkel dazu beigetragen, dem Start des Projekts einen großen Schritt näher zu kommen.

Das Notinsel-Projekt sensibilisiert Menschen für die Probleme und Sorgen von Kindern. Sie sollen wissen, dass es vertrauensvolle Stellen im Ort gibt, an die sie sich wenden können und die mit den Problemen der Kinder umzugehen wissen. Ladengeschäfte können nach entsprechender Qualifizierung an diesem Projekt teilnehmen. Die "Notinsel-Geschäfte" sind dann garantierte öffentliche Zufluchtsräume, die sich für den Schutz und das Wohl der Kinder ausgesprochen haben. Teilnehmende Geschäfte in Rheinbreitbach sind bisher: Cediks Lebensmittelladen, Friseursalon Riese, Schneiders Nähstube, Rosen-Apotheke, Volksbank Rheinbreitbach, Villa Sayn, Haus Bergblick, Kindertagesstätte Sankt Maria Magdalena, Kindertagesstätte Sonnenschein, Grundschule Rheinbreitbach.

Am Mittwoch, 29. August 2018, um 19.15 Uhr findet in der Villa Sayn in Rheinbreitbach die Informations- und Eröffnungsveranstaltung des Kinderschutzprojektes „Notinsel" der Stiftung


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: AWO Unkel unterstützt das Kinderschutzprojekt "Notinsel"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: Ab Samstag neue Allgemeinverfügung in Kraft

Am Freitag, den 30. Oktober sind 32 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 942 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 78,8. Aktuell sind 416 infizierte Personen in Quarantäne. Der Kreis gilt weiter als Risikogebiet.


Corona Kreis Neuwied: 45 neue Fälle – Inzidenzwert bei 92,4

Am Donnerstag, den 29. Oktober sind 45 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 910 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 92,4. Aktuell sind 400 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

INFORMATION | Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Verwaltungsgericht: Quarantäneanordnungen müssen zeitlich befristet werden

Eine unbefristete Quarantäneanordnung verstößt in der Regel gegen den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit und ist damit rechtswidrig. Dies entschied das Verwaltungsgericht Koblenz und gab einer entsprechenden Klage statt.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Zoo Neuwied muss schließen

Zoo Neuwied muss schließen

Die neue Coronabekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die ab Montag in Kraft tritt, sieht unter anderem vor, das zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen, ab dem 2. November bis mindestens 30. November zu schließen sind. Betroffen davon ist auch der Zoo Neuwied.




Aktuelle Artikel aus der Region


Zoo Neuwied muss schließen

Neuwied. Diese Anordnung erfüllt den Zoo Neuwied mit Trauer, waren durch den ersten Lockdown schon wesentliche Einnahmen ...

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Mainz/Region. Die Infektionsketten können durch Einschränkungen der Kontakte zum jetzigen Zeitpunkt wirkungsvoll unterbrochen ...

Corona Kreis Neuwied: Ab Samstag neue Allgemeinverfügung in Kraft

Neuwied. Am Samstag, den 31. Oktober tritt die neue Allgemeinverfügung für den Kreis Neuwied in Kraft. Die Allgemeinverfügung ...

Frösche und Kröten im Exotarium vom Zoo Neuwied

Neuwied. Neben vielen Reptilien wohnen hier auch einige Arten Amphibien. Diese Wirbeltiergruppe wird unterteilt in Froschlurche, ...

Verwaltungsgericht: Quarantäneanordnungen müssen zeitlich befristet werden

Region. Die Klägerin, welche als Qualitätsmanagerin in der Verwaltung einer Seniorenresidenz arbeitet, erhielt im Mai dieses ...

Bad Honnef: Verkehrszählung an neuralgischen Punkten beginnt

Bad Honnef. Sieben Sensoren befinden sich im Talbereich Bad Honnefs, einer in Aegidienberg. Datenschutzkonform erfassen die ...

Weitere Artikel


Ortsgemeinde Windhagen stellt „Hundekotbeutelspender“ auf

Windhagen. Was aber tun, wenn gerade kein Beutel zur Hand ist? Aus diesem Grund hat die Ortsgemeinde Windhagen als Service ...

NABU Rhein-Westerwald ruft zum Sammeln von Naturkorken auf

Holler/Region. Die NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald ruft zur Sammlung von Naturkorken für die Zweitverwertung auf. Als ...

Zwei Trompeten und Orgel: Pfarreiengemeinschaft lädt zum Konzert

Horhausen/Neustadt. Die katholische Pfarreiengemeinschaft Neustadt Wied-Horhausen-Peterslahr lädt ein zu einem Konzert „Zwei ...

AWO-Ferienfreizeit besuchte mit 100 Kindern das Mittelalter

Neuwied. "Die Reise ins Mittelalter" was das Leitthema der drei Ferienangebote im Juni, Juli und August, zwei in Oberbieber ...

Verbandsgemeinde Linz startet Ausbildungsinitiative

Linz. Dass man dieses Thema sehr ernst nehme, machte Bürgermeister Hans-Günter Fischer deutlich. „Es geht darum, den Wettbewerb ...

Gewerbefläche in Neuwied: SGD Nord fordert Klimagutachten

Neuwied. Voraussetzung zur Zulassung ist die Vorlage eines Klimagutachtens und die Prüfung von Alternativstandorten. Dadurch ...

Werbung