Werbung

Nachricht vom 16.08.2018    

Jörg Schütz vom Lauftreff Puderbach absolvierte 14. Ironman

Der Start zum diesjährigen Ironman-Rennen in Maastricht, der Hauptstadt der Region Limburg in den Niederlanden, erfolgte früh morgens bei bedecktem Himmel und kühlem Wind. Dies sollte sich im Laufe des langen Tages für die Athleten allerdings noch ändern. Jörg Schütz vom Lauftreff Puderbach war mittendrin.

Jörg Schütz schaffte die Marathon-Laufstrecke in unter vier Stunden. Foto: Niklas Schütz

Maastricht/Puderbach. Zuerst mussten 3,8 Kilometer in der Maas geschwommen werden, wobei aufgrund der hohen Temperaturen der letzten Wochen kein Neoprenanzug getragen werden durfte. Das Schwimmen absolvierte der selbstständige Bauunternehmer Jörg Schütz in einer Zeit von 1:18 Stunden.

Nach dem anschließenden Wechsel ging es auf die 180 Kilometer lange Radstrecke durch die hügelige Landschaft der Niederlande und dem angrenzenden Belgien. Das Radfahren konnte Schütz trotz steigender Temperaturen in einer Zeit von 5:24 Stunden beenden.

Zum Abschluss führte die Laufstrecke über die Distanz von 42,2 Kilometern durch die kulturhistorische Stadt von Maastricht. Auf dem aus vier Runden bestehenden Kurs wurde er kräftig vom Familienanhang und den angereisten Lauftrefffans aus Puderbach angefeuert. Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen absolvierte Schütz den Marathon in 3:58 Stunden.

So lief Jörg Schütz nach einer Gesamtzeit von 10:50:15 Stunden über die Ziellinie und konnte sich über einen sehr guten 226. Gesamtplatz von über 1.000 erfolgreichen Athleten freuen. Leider reichte der 14. Platz in seiner Altersklasse (M50) erneut nicht zur Qualifikation für die legendäre Ironman-Weltmeisterschaft im Oktober auf Hawaii, womit der Lebenstraum dieses Rennen einmal absolvieren zu dürfen weiterhin Bestand hat.

Ebenfalls am Start war Sven Dau, der seine Ironman Premiere feierte. Nach nur sechs Monaten Intensivtraining und einem absolvierten Triathlonwettkampf über die Halbdistanz beim Belman in Robertville, finishte Sven Dau nach 11:53:32 Std. Diese Leistung brachte ihn auf den 85. Platz in der Klasse M40.

Text und
Radfoto: Start Nr 145 Jörg Schütz Lauffoto Start Nr 145 Jörg Schütz
Lauffoto: Start Nr. 822 Sven Dau


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jörg Schütz vom Lauftreff Puderbach absolvierte 14. Ironman

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Im Kreis Neuwied 58 neue Coronafälle an einem Tag

Im Kreis Neuwied wurden 58 neue Positivfälle registriert. Sie verteilen sich über die Stadt Neuwied und alle Verbandsgemeinden. Die Summe aller Fälle steigt auf 796 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP nun bei 75,5. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 23.10.2020

Inzidenzwert im Kreis Neuwied aktuell bei 54,7

Inzidenzwert im Kreis Neuwied aktuell bei 54,7

Am Samstag (24. Oktober) treten im Kreis Neuwied weitere einschränkende Maßnahmen in Kraft. Viele Infektionsketten sind oftmals auf private Feiern oder Zusammenkünfte zurückzuführen. Daher appelliert Landrat Achim Hallerbach auf die private Feier zu Hause zu verzichten und stattdessen die heimische Gastronomie zu unterstützen, die mit entsprechenden Hygienekonzepten ein sicheres Beisammensein ermöglicht.


Politik, Artikel vom 23.10.2020

Maskenpflicht in Teilen von Bad Honnef

Maskenpflicht in Teilen von Bad Honnef

Am Mittwoch, dem 21. Oktober, hat der Rhein-Sieg-Kreis aufgrund der steigenden Infektionszahlen im Kreisgebiet die Gefährdungsstufe 2 im Sinne der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen festgestellt und weitere Schutzmaßnahmen angeordnet. Von diesen Schutzmaßnahmen ist auch das Stadtgebiet von Bad Honnef betroffen.


Politik, Artikel vom 24.10.2020

Grundstein für neues Rathaus in Dierdorf gelegt

Grundstein für neues Rathaus in Dierdorf gelegt

Am Freitag, den 23. Oktober wurde in einer kleinen Feierstunde der Grundstein für den Neubau des Dierdorfer Rathauses gelegt. Aus Mainz war Staatssekretär Randolf Stich und aus Neuwied die Kreisspitze angereist. Daneben waren die Fraktionsvorsitzenden der Parteien im Rat und der Bauausschuss zugegen. Bürgermeister Rasbach bedauerte, dass der Kreis aufgrund der Pandemie so klein bleiben musste.


Präsenzunterricht wird auch nach den Herbstferien fortgeführt

Das rheinland-pfälzische Bildungsministerium informierte am Donnerstag die Schulen in Rheinland-Pfalz, wie es mit dem Unterricht nach den Herbstferien weitergehen soll. Das Ministerium machte noch einmal die Wichtigkeit der Einhaltung der im Hygieneplan-Schulen gemachten Vorgaben deutlich, insbesondere was das Lüften der Unterrichtsräume betrifft. Gleichzeitig wies Bildungsministerin Hubig darauf hin, dass überregionale Studien und Erhebungen seitens des Robert-Koch-Instituts (RKI) gezeigt hätten, dass Kinder und Jugendliche seltener von COVID-19-Infektionen betroffen seien als Erwachsene.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Spielabsage für Deichstadtvolleys

Neuwied. Diese Nachricht von der Deutschen Volleyball-Liga erreichte VCN-Vorsitzenden Raimund Lepki am Freitagabend (23. ...

LG Rhein-Wied: Straßentitel für Putz und Gilberg

Neuwied. Die LG Rhein-Wied kann auf sehr zufriedenstellende Resultate beim ersten Teil dieses Doppelpacks zurückblicken, ...

Deichstadtvolleys bereiten sich auf Geisterspiel gegen Stuttgart vor

Neuwied. Weiter auf diesem Weg ist der Gegner des nächsten Bundesliga-Heimspiels der Deichstadtvolleys (Samstag, 24. Oktober, ...

Sport-Inklusionslotse Hartmut Simon steht für Gespräche bereit

Mündersbach. So agiert Hartmut Simon aus Mündersbach in den nachstehenden Verbandsgemeinden + Landkreisen: VG Hachenburg, ...

SG Grenzbachtal fährt ersten Punkt ein

Marienhausen. In der 20. Minute erzielte der Gast mit einem Sonntagsschuss das 0:1 dem kurz darauf durch einen zweifelhaften ...

Neuwieder Volleyball-Camp ein voller Erfolg

Neuwied. Unter der Leitung von Neuwieds Profi-Trainer Dirk Groß, fand am Wochenende 17. bis 18. Oktober das erste Volleyball-Camp ...

Weitere Artikel


Mit Expertin auf Raiffeisens Spuren in Heddesdorf

Neuwied. Eine ausgebildete Raiffeisen-Botschafterin erwartet die Teilnehmer am Samstag, 8. September, um 14 Uhr am Raiffeisen-Denkmal ...

Senioren feiern 25 Jahre Residenzen

Neuwied-Oberbieber. „Dabei war es uns immer ein besonderes Anliegen, dass die älteren Menschen bei uns ein selbstbestimmtes ...

Geschädigte sieht in Asbach ihr eigenes Mofa davonfahren

Asbach. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung konnte das Mofa in der Nähe der Kartbahn gefunden und wieder an die Geschädigte ...

FSJ: Für ein Jahr im Krankenhaus

Neuwied. So haben sie die Gelegenheit, umfangreiche Erfahrungen zu sammeln und Perspektiven für die eigene berufliche Zukunft ...

Vorbereitung auf Ausbildung im Sozial- und Erziehungswesen

Neuwied/Koblenz. Nach dem erfolgreichen Abschluss der vollzeitlichen, zwölfmonatigen Qualifizierung soll den Teilnehmenden ...

FWG Neuwied: "Ausbau von Kindertagesstätten beschleunigen"

Neuwied. Im Kinderhaus St. Matthias werden zurzeit 98 Plätze für Kinder von 8 Wochen bis zum Schuleintritt angeboten. Davon ...

Werbung