Werbung

Nachricht vom 13.08.2018    

Oldtimertreffen in Oberdreis hervorragend besucht

VIDEO | Die Sonne strahlte und die Temperaturen waren angenehm, das waren beste Rahmenbedingungen für das Oldtimertreffen in Oberdreis. In diesem Jahr feierten die Organisatoren um Peter Reusch bereits den fünften Geburtstag. Über 800 Fahrzeuge kamen im Laufe des Sonntags vorbei und gaben sich in Oberdreis die Ehre. Die Herzen der Fans der alten Fahrzeuge schlugen ganz hoch.

Fotos und Video Wolfgang Tischler

Oberdreis. Zum fünften Mal hatten die Young & Oldtimerfreunde Oberdreis e.V. zum Treffen der mindestens 30 Jahre alten Autos geladen. Der Verein um seinen Vorsitzenden Peter Reusch konnten bislang noch nie so viele Fahrzeuge begrüßen. Über 800 Oldtimer kamen im Laufe des Sonntags zu Besuch. Die Verweildauer war ganz unterschiedlich, sie reichte vom ganzen Tag bis zur kurzen Stippvisite.

Um den großen Andrang organisieren zu können, wurden die Oldtimerfreunde tatkräftig durch die örtlichen Vereine unterstützt. Galt es doch den Verkehr zu regeln, die alten Fahrzeuge auf die große Wiese oder die anderen Stellplätze einzuweisen sowie die Besucher zu verpflegen. Es lief reibungslos und es gab ausschließlich positive Resonanz zum ersten kleinen Jubiläum. Gerne wurde auch die lange Schlange vor dem Waffelstand in Kauf genommen. Hier wurden die Waffeln nämlich mit einem „Oldtimer-Waffeleisen“ mit Holzfeuerung gebacken. Wie zu hören war, mundeten sie sehr köstlich.

Als das Treffen vor fünf Jahren mit 30 Fahrzeugen anfing dachte keiner der Organisatoren, dass am Sonntag über 800 Fahrzeuge zu sehen sein werden. Ein absoluter Rekord. Auf dem Brunnenplatz hatten sich die Traktorenfreunde eingefunden und präsentierten ihre liebevoll restaurierten Eichers, Fords, Porsches und weitere Modelle. In doppelter Funktion war das Tanklöschfahrzeug GTLF 24/50 der Feuerwehr Puderbach nach Oberdreis gekommen. Es ist 1976 gebaut worden, also ein Oldtimer, aber immer noch im aktiven Dienst. Erst kürzlich hat es beim Brand in Oberdreis-Tonzeche wertvolle Dienste geleistet.

Nach diesem Erfolg steht es außer Frage, dass es im nächsten Jahr weitergeht. (woti)


Impressionen vom Oldtimertreffen in Oberdreis





Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Oldtimertreffen in Oberdreis hervorragend besucht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Weitere einschränkende Maßnahmen für den Kreis Neuwied

Am Donnerstag sind 21 neue Fälle registriert worden. Die Summe aller Fälle steigt auf 717 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 50,3. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Straßenbauarbeiten im Kreis bringen Beeinträchtigungen

Im Auftrag des Landesbetriebes Mobilität Cochem-Koblenz werden im Kreis Neuwied in den nächsten Wochen zahlreiche Straßenabschnitte mit Fräse und Asphaltfertiger instandgesetzt. Betroffen sind folgende Straßen: L267 / K62 / K67 / K69 / K124 / K148.


Region, Artikel vom 22.10.2020

L 265 bekommt Betonrandbalken bei Linkenbach

L 265 bekommt Betonrandbalken bei Linkenbach

Das Land Rheinland- Pfalz, vertreten durch den Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz, baut an der L 265 zwischen der L 266 und der Ortslage Linkenbach mehrere Betonrandbalken an den vorhandenen Straßenkörper an.


Wirtschaft, Artikel vom 22.10.2020

Coronahilfe der SWN für Vereine wird ausgezahlt

Coronahilfe der SWN für Vereine wird ausgezahlt

Die Coronakrise hat bei vielen Vereinen tiefe Löcher in die Kasse gerissen. Abgesagte Veranstaltungen, Basare, Feste und fehlende Mieteinnahmen sowie Sportvereine, die gar nicht oder nur vor leeren Zuschauerrängen ihre Spiele und Wettkämpfe austragen konnten.


30 Jahre Theatergruppe Inflagranti: Spiel, Spaß, Spenden für Rommersdorf

Unter Berücksichtigung der AHA-Regeln, haben im September insgesamt 700 Zuschauer den spontan entstandenen Nonsens-Abend der Theatergruppe Inflagranti in der Abtei Rommersdorf besucht und sich mit einer Spende für die Abtei in Höhe von 2.500 Euro bedankt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Brand an einer Werkstatthalle in Oberbieber

Neuwied-Oberbieber. Die Alarmierung der Leitstelle Montabaur am Donnerstag 22. Oktober gegen 19.30 Uhr deutete auf viel Arbeit ...

Straßenbauarbeiten im Kreis bringen Beeinträchtigungen

Neuwied. Bei den Bauarbeiten handelt es sich um ein schnelles Bauverfahren, bei dem nach dem Abfräsen eine neue vier Zentimeter ...

Weitere einschränkende Maßnahmen für den Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Seit einigen Tagen bewegt sich der Inzidenzwert für den Kreis Neuwied um den Wert 50 und damit immer wieder ...

Junge Graffiti-Künstler gestalten Außenwände des Jugendtreffs

Neuwied. Mit den unscheinbaren Fassaden ist es nun allerdings vorbei. Verantwortlich für deren farbenfrohe Umgestaltung sind ...

Ortsgemeinde Linkenbach unterstützt ortsansässige Vereine

Linkenbach. Die Ortsgemeinde Linkenbach unterstützt deshalb mit einem Hilfspaket die Linkenbacher Kirmesgesellschaft und ...

Pandemie-Bedingungen im Kreisjugendamt

Neuwied. Dem Bericht des Leiters des Kreisjugendamtes, Jürgen Ulrich, konnten die Mitglieder des Jugendhilfeausschuss entnehmen, ...

Weitere Artikel


SWN warnen Gewerbetreibende vor schnellen Verträgen

Neuwied. Das Angebot hörte sich für den Einzelhändler nur allzu verlockend an: Einen dreistelligen Betrag monatlich sollte ...

Start in das Berufsleben bei Metsä Tissue

Raubach. Bei Metsä Tissue Deutschland absolvieren zur Zeit 71 junge Menschen – davon 25 in Raubach – ihre Ausbildung in den ...

Königschießen in Roßbach am 26. August

Roßbach. Dort beginnt das Königsschießen mit dem Ziel, den neuen Schützenkönig, Jungschützenkönig und Schülerprinzen für ...

„Mord im Eifelpark“ hatte Premiere im Hotel Waldterrasse

Rengsdorf. Der Abend begann mit dem Prolog, der die Zuhörer in den Freizeitpark entführte, in dem Kommissar Robert Kunz mit ...

OB Jan Einig begrüßt neue Citymanagerin im Rathaus

Neuwied. Damit ist die seit dem Weggang ihrer Vorgängerin vorübergehend vakante Stelle wieder besetzt. Einziger Unterschied: ...

Betrieb Personenfähre „Nixe" bleibt auch 2019 gesichert

Erpel. Bereits im vergangenen Jahr drohte das Aus für die morgendlichen Fahrten zwischen Erpel und Remagen, da nach Mitteilung ...

Werbung