Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 09.08.2018 - 15:09 Uhr    

Schwere Gewitter und Sturm sind heute möglich

Der Deutsche Wetterdienst warnt für den heutigen Donnerstagnachmittag (9. August) vor kräftigen Gewittern und schweren Sturmböen. Auch Orkanböen schließt der Wetterdienst nicht aus. Bitte treffen Sie entsprechende Vorsorge, auch wenn derzeit noch keine genauen Ortsangaben gemacht werden können. Unsere Region wird es allerdings treffen.

Überflutungen können nicht ausgeschlossen werden. Archivfoto

Region. Der Wetterdienst informiert, dass ab dem frühen Nachmittag eine erhöhte Unwettergefahr besteht. „In Verbindung mit Gewittern kann lokal heftiger Starkregen bis 40 Liter/Quadratmeter innerhalb kurzer Zeit und Hagel um drei Zentimeter Korndurchmesser auftreten. Außerdem sind schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10) wahrscheinlich, auch einzelne orkanartige Böen um 110 km/h (Bft 11) sind nicht ausgeschlossen.“

Allerdings lässt sich die räumliche Verteilung der Gewitter und deren Intensität nach derzeitigem Stand noch nicht abschließend einordnen, teilt der Wetterdienst aktuell mit. Wir empfehlen, alles was herumfliegen kann zu sichern. Unnötige Autofahrten und Aufenthalt insbesondere im Wald sowie auch im Freien zu vermeiden. (woti)


Kommentare zu: Schwere Gewitter und Sturm sind heute möglich

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


CDU Brückrachdorf hat die Liste für den Ortsbeirat stehen

Brückrachdorf. Unter der Leitung des Stadtverbandsvorsitzenden Thomas Vis wurden folgende Kandidaten für den Ortsbeirat gewählt:
Thomas ...

Vorstand Förderverein Burg Reichenstein im Amt bestätigt

Puderbach. Die herausragendste Veranstaltung war das Burgfest, welches am 10. Juni 2018 stattfand und sehr viele Besucher ...

Südöstliche Innenstadt putzt sich wieder raus

Neuwied. Der Frühjahrsputz, der vom Stadtteilbüro in der südöstlichen Innenstadt gemeinsam mit Ehrenamtlichen organisiert ...

Limesmodell für Landrat Achim Hallerbach

Neuwied. Im „Gepäck" hatten die Drei ein von Manfred Müller hergestelltes Modell eines Limesdurchganges. Das Modell steht ...

„Pro Kirchturm denken“ hat sich gelohnt

Neuwied-Niederbieber. Und dieses Werben um Spenden für die aufwändige Kirchturmsanierung zeigt Erfolg: Rund 23.000 Euro plus ...

SWN-Energiescouts fahren nach Landessieg nach Berlin

Neuwied. Ana Elisa Polo López, Marc Tarsia und Jan Fries gingen als Energiescouts auf die Suche nach Einsparmöglichkeiten. ...

Weitere Artikel


Fröhliches Sommerfest im „Haus am Linzer Berg“

Linz. Für Getränke sorgte die Firma „Getränke Salz“ aus Sankt Katharinen, die Bewirtung erfolgte durch unseren Haustechniker ...

Führungsspitze der Kreisfeuerwehr wird verstärkt

Kreis Neuwied. „Da das Aufgabenspektrum der Feuerwehren und im Katastrophenschutz zunehmend wächst und stets mit neuen Herausforderungen ...

Brennender PKW in Gierenderhöhe

Oberhonnefeld-Gierend. Wie der Fahrzeugeigentümer der Feuerwehr schilderte kam es zu einem Leistungsverlust des Fahrzeuges ...

Ein Industriedenkmal von europäischem Rang

Bendorf. Als Meisterwerk früher Industriearchitektur geplant von Universalgenie Carl Ludwig Althans wird der 1830 vollendeten ...

Alkoholisiert an Steuer und Lenker - Führerscheine weg

Niederbreitbach. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde um kurz nach Mitternacht ein Verkehrsunfall auf der L 255 ...

Bürgerstiftung Windhagen fördert zahlreiche Projekte

Windhagen. Die Bürgerstiftung Windhagen konnte am Bürgerhaus Windhagen zahlreiche Vertreter aus Vereinen und Organisationen ...

Werbung