Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 31.07.2018    

Verkehrsverbund Rhein-Mosel: Einzeltickets per DB-Navigator-App

Der Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM) bietet Einzelfahrscheine ab dem 1. August auch über die DB-Navigator-App. Darüber informiert der VRM in einer aktuellen Pressemitteilung. In Rheinland-Pfalz ist der VRM damit der erste Verkehrsverbund, der in Kooperation mit der DB Vertrieb GmbH seinen Kunden diesen Service anbietet. Wer zukünftig in der Navigator-App oder auf bahn.de nach VRM-Fahrplanauskünften sucht, erhält neben der gewünschten Fahrplanauskunft zugleich die Einzel- bzw. Freizeittickets des VRM angezeigt. Zudem wird es zum Jahreswechsel weitere Verbesserungen im digitalen Vertrieb geben.

Region. Kunden des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel (VRM) mit internetfähigen Handy und Mobiltelefonen stehen ab dem 1. August Einzel- und Freizeittickets des VRM über die DB-Navigator-App digital zur Verfügung. In Rheinland-Pfalz ist der VRM damit der erste Verkehrsverbund, der in Kooperation mit der DB Vertrieb GmbH seinen Kunden diesen Service anbietet. Wer zukünftig in der Navigator-App oder auf bahn.de nach VRM-Fahrplanauskünften sucht, erhält neben der gewünschten Fahrplanauskunft zugleich die Einzel- bzw. Freizeittickets des VRM angezeigt. Dies umfasst im Einzelnen die Preise des Einzelfahrscheins, der ermäßigten Einzelfahrscheine für Kinder zwischen 6 und einschließlich 14 Jahren, Einzelfahrschein BahnCard, Einzelfahrschein MobilCard sowie die Tageskarte, 3-Tageskarte und die Minigruppenkarte.

VRM folgt Verbünden in Metropolregionen
Damit schließt der VRM zu den Verkehrsverbünden der großen Metropolregionen in Berlin, Hamburg, München und Köln auf, in denen Verbundfahrscheine bereits seit Ende des vergangenen Jahres via Smartphones erhältlich sind – sowohl als Handy-Ticket, wie auch als Druckversion zum Ausdruck am heimischen PC.

VRM-Geschäftsführer Stephan Pauly wörtlich: „Diese Funktion halte ich für besonders wichtig und kundenfreundlich. Neben der Möglichkeit, über die App des DB-Navigators den VRM-Fahrschein ab Mittwoch, 01.08.18, auf das Mobiltelefon bzw. Handy herunterzuladen, besteht nun endlich auch die Option, über bahn.de sich den Fahrschein herunterzuladen und vorab zu Hause auszudrucken. Damit tragen wir nun endlich lang gehegten und immer wieder geäußerten Kundenwünschen Rechnung“.

Digitale Möglichkeiten werden erweitert
Der VRM-Geschäftsführer führt hinsichtlich der Digitalisierung des Vertriebs von VRM-Fahrscheinen weiter aus: „Ab dem 01.01.19 werden wir darüber hinaus ein zweites Standbein im digitalen Vertrieb anbieten. Gleich zu Beginn des neuen Jahres 2019 haben die Kunden dann auch die Möglichkeit, über die VRM-App alle VRM-Fahrausweise auf Smartphones herunterzuladen sowie diese vorab auszudrucken. Der Erwerb von Zeitkarten wird zu diesem Zeitpunkt dann ebenfalls im DB-Navigator möglich sein! Damit stehen unseren Kunden zwei sehr bequeme und anwenderfreundliche Möglichkeiten zur Verfügung, Fahrscheine jederzeit und an jedem Ort zu erwerben. Das erhöht die Attraktivität des Öffentlichen Personennahverkehrs im VRM um einen weiteren Service- und Attraktivitätsaspekt“, ist sich der VRM-Geschäftsführer sicher und verweist auf die vorbereitende und konstruktive Zusammenarbeit mit der DB-Vertrieb GmbH hin.

Die App ist auch für die Apple Watch und für Smartwatches mit Android-Betriebssystem verfügbar. Damit können alle gebuchten Tickets auch über die Uhr abgerufen werden. (PM)



Kommentare zu: Verkehrsverbund Rhein-Mosel: Einzeltickets per DB-Navigator-App

1 Kommentar

Was für ein Blödsinn. Das kostet viel zuviel Zeit. Das sieht man doch schon heute wenn die Fahrgäste mit einem Online-Ticket der DB in den Bus kommen. Bis man alle Daten kontrolliert hat, dauert es eine Zeit. Naja, dann sind halt Verspätungen Vorprogrammiert.
#1 von Volker Bauer, am 31.07.2018 um 20:12 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Spendenaufruf: Tragischer Unfall – Vier Schwerverletzte, Baby tot

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am Samstag, den 8. August kurz nach 19 Uhr auf der Autobahn A 5 in Höhe Unzhurst. Eine Familie aus Harschbach war von einer Freizeit kommend auf dem Nachhauseweg als der VW-Transporter aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam.


Im Kreis Neuwied sieben neue Corona-Fälle registriert

Aktuell befinden sich 28 Personen krankheitsbedingt in Quarantäne. Die Summe aller Fälle im Landkreis liegt nun bei 264. Landrat Achim Hallerbach ist über den Anstieg besorgt. Bei sechs Fällen besteht Zusammenhang mit einer Reiserückkehr aus Risikogebieten.


Rechtstreit in Sachen Schulhallenbad Puderbach beendet

Seit 2011 ist das Hallenbad Puderbach wegen gravierender Mängel geschlossen. Der Rechtsstreit zog sich seitdem in die Länge. Diverse Gutachten wurden erstellt, Beweisanträge oder Vorschläge unterbreitet. Mit allen verfügbaren juristischen Mitteln wurde das Verfahren in die Länge gezogen. Nun gibt es eine endgültige Einigung.


Feuerwehr VG Puderbach innerhalb 12 Stunden drei Mal gefordert

Der erste Einsatz war am Dienstagabend in Urbach, dort war ein Keller durch Starkregen vollgelaufen. Weiter ging es direkt am heutigen Morgen mit der Unterstützung des Rettungsdienstes. Kaum war der Einsatz abgearbeitet, stand schon der nächste Auftrag an. Bei Woldert gab es durch abgeknickte und abgerissene dicke Äste Gefahr für den Verkehr auf der dortigen Kreisstraße.


Haben Fahrzeuge auf B 9 und B 256 Rennen gefahren? - Zeugen gesucht

Am 12. August gegen 17 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei Neuwied, dass er hinter einer größeren Gruppe von Fahrzeugen herfahre, die sich offenbar ein Rennen liefern.




Aktuelle Artikel aus der Region


Deutschland im Gespräch mit Bürgern aus Neuwied und Güstrow

Neuwied. Bei „Deutschland im Gespräch - Online“ sind Bürger aus ost- und westdeutschen Partnerstädten, darunter auch Neuwied ...

Weiße Pfauenküken im Zoo Neuwied geschlüpft

Neuwied. Der weiße Pfau ist eine Farbvariante des Blauen Pfaus, die bereits im 18. Jahrhundert gezüchtet wurde. Im Zoo Neuwied ...

Haben Fahrzeuge auf B 9 und B 256 Rennen gefahren? - Zeugen gesucht

Neuwied. Die Fahrzeuge konnten im Anschluss in Neuwied-Engers gestellt und kontrolliert werden. Es besteht der Verdacht, ...

Fieberambulanz Neuwied öffnet am Samstag

Neuwied. Da die Sommerferien in Rheinland-Pfalz nun enden, haben die Verantwortlichen im Kreis Neuwied entschieden, dass ...

Im Kreis Neuwied sieben neue Corona-Fälle registriert

Neuwied. Aufgrund der stark ansteigenden Fälle appelliert Landrat Achim Hallerbach: „Jetzt heißt es Wachsam sein, denn die ...

Bewohner in Rheinbrohl in Wohnung angegriffen

Rheinbrohl. Der Streit mündete in einer Schussabgabe aus einer Gaspistole durch einen der Eindringlinge auf den 33-jährigen ...

Weitere Artikel


IHK-Akademie Neuwied eröffnet am 18. August

Neuwied. Mit dem Umbau verfügt der technische Campus in Neuwied nun auf rund 2.400 Quadratmeter über neue zeitgemäße Seminarräume, ...

SPD freut sich über gelungene Abriss-Aktion

Neuwied. Maßgeblich ging die Initiative auf Erich Walther aus Feldkirchen zurück, der mit zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern ...

Senioren Union Neuwied: Programm für zweite Jahreshälfte steht

Neuwied. Das Programm der Senioren Union
Das traditionelle Sommerfest findet auch in diesem Jahr wieder im „Leyscher ...

Wochenmarkt Raubach seit über sieben Jahren ein Erfolg

Raubach. Jeden Dienstagmorgen ab 7.30 Uhr schlagen mehrere Händler in Raubach ihre Marktstände auf. Dies jetzt schon seit ...

Diese Fahrt auf dem Feldweg wird teuer

Dierdorf. Der Tausch der Sitzpositionen erfolgte aus gutem Grund, wie sich im Rahmen der Kontrolle herausstellte. Der 17-jährige ...

Bauernverband zur Ernte 2018: Durchschnittliche Getreideernte, Viehversorgung gefährdet

Gemünden/Region. Im Rahmen der jährlichen Erntepressekonferenz erläuterte der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau, ...

Werbung