Werbung

Nachricht vom 26.07.2018    

Kuriere präsentierten heißes Musik-Event: Hanne Kah und Band

Melodische Klänge schallten beim Treffpunkt Alter Markt am Donnerstag, 26. Juli durch Hachenburg, denn auf der Bühne musizierten Hanne Kah und ihre drei Männer der Band. Ein musikalischer Kontrast zum vergangenen Donnerstag mit dem Rapper GReeeN. Und ein Temperaturkontrast für Hanne Kah, die vor eineinhalb Jahren im Winter bei einer Anti-Pegida-Demonstration an gleicher Stelle aufgetreten war. Damals sagte man ihr, Hachenburg sei auch im Sommer schön. Das konnte sie bestätigen.

Hanne Kah begeistert in Hachenburg. Fotos: Wolfgang Tischler

Hachenburg. Auch Kulturreferentin Beate Macht stellte zufrieden fest, dass die Westerwälder offenbar nicht nur mit Kälte sondern auch mit Sonne umgehen können. Zufrieden äußerte sie sich auch zu den Sponsoren und den Lokalpolitikern, die die beliebte kostenlose Musikreihe seit Jahren ermöglichen. Bei karibischen Temperaturen, leckerem Essen, spritzigen Getränken und eingängiger Folk-Rock-Musik vermittelte der Treffpunkt Alter Markt ein heiter-beschwingtes Urlaubsgefühl. Zunächst waren die Schattenplätze rechts und links vor den Häusern bevölkert, als die Schatten länger wurden, füllte sich der gesamte Marktplatz mit fröhlichen Menschen.

Die 27-jährige Mainzerin Hanne Kah startete das Konzert furios mit dem Song „Fury“ und „Two broken legs“. Mehrheitlich eigene Stücke und ein paar Cover-Versionen wurden vorgetragen. Kah erläuterte die Entstehung einiger Lieder. So fanden ihre schönen Erinnerungen an eine Syrien-Rundreise im Jahr 2010 Niederschlag in dem Song „Seagulls“. „Secrets“ und das völlig neue Lied „My heart is heavy“ demonstrierten die große und variable Stimme der Sängerin sowie die Musikalität der Bandmitglieder: Gitarrist Patrick kann auch Akkordeon spielen, Bassist Niklas spielt Gitarre und Kontrabass und Malte zeigte, dass er neben dem Schlagzeug auch das Gitarrenspiel beherrscht. Die Musiker gaben alles, ungeachtet der blendenden Sonne, der schweißtreibenden Scheinwerfer und der Hitze.

Schlagzeug-Solo als Intro, sanfte Stimme und reduzierte Instrumentalbegleitung kennzeichneten „Rock or a Mountain“. In das Lied „100 People“ brachte Kah ihre Gefühle ein, nachdem die Holocaust-Überlebende Anita Lasker-Wallfisch Anfang des Jahres ihre bewegende Rede im Bundestag gehalten hatte. Das Lied mit der politischen Aussage und die tragende Stimme der Sängerin erinnerten an die große Joan Baez. Folkloristische Klänge, intensiver Beat, Western Sound, gemeinsame Gitarren-Riffs an der Bühnenkante - Vielseitigkeit kennzeichnete das Konzert.



Die Künstler sind perfekt aufeinander eingespielt, schließlich feiern Hanne Kah und Gitarrist Patrick bereits ihr zehnjähriges Bühnenjubiläum. Lange habe sie „Empty Room“ nicht singen können, bekannte Kah, weil sie zu traurig wegen des Todes eines Freundes war, den sie immer wieder zu sehen oder riechen vermeinte. Ganz gefühlvoll interpretierte Kah dieses Lied, nur begleitet von Patricks Gitarre.

Lustig dagegen die Beschreibung von Kahs sehr zurückhaltend agierender kleiner Oma aus dem hohen Norden, die in einem Konzert lautstark Johnny Cash und Rock‘n roll verlangte. Für sie schrieb die Enkelin ein tanzbaren Rock’n Roll, zu dem etliche Zuschauer vor der Bühne tanzten, einige barfuß. Ebenfalls zum Tanzen geeignet ist „Come on“, das im August die neue Single werden wird und als Zugabe geboten wurde. „Sorry, we have to go“, aber das war nicht die letzte Zugabe. Bei dem Cover-Song „The Boxer“ von Simon and Garfunkel sang das Publikum den Refrain und dann wurden die Musiker „noch mal ein bisschen ruhig“ bei dem Lied „After stormy times“, das im letzten Jahr nach einer langen Tour-Phase entstand. Drei Männer mit Gitarren und dazu die großartige Stimme von Hanne Kah - die Zuhörer in Hachenburg spendeten anhaltenden Applaus.

Es war immer noch angenehm warm nach Ende des Konzerts und die Sommerparty auf dem Alten Markt noch lange nicht zu Ende. Am kommenden Donnerstag, dem 2. August werden die Kuriere (AK-Kurier, NR-Kurier und WW-Kurier) wieder Musik für einen perfekten Sommerabend präsentieren: Jona Bird, das Folk-Kollektiv aus Mannheim mit deutschsprachigem Folk-Pop. htv




Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


DM Masters in Erding: Leichtathlet Peter Busch holt zwei Deutsche Vizemeister-Titel

Neuwied/Erding. Die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften (Masters) wurden bereits zum zweiten Mal seit 2022 vom Bayerischen ...

Fachtag zur Presse- und Meinungsfreiheit an der Universität Koblenz

Koblenz. Die diesjährigen Jubiläen von 175 Jahren Revolution von 1848/49 und von 75 Jahren Grundgesetz bieten den Anlass, ...

"Jedem Sayn Tal": Viel Betrieb auf zwei Rädern

Selters/Bendorf. Offiziell eröffnet wurde die 29. Veranstaltung "Jedem Sayn Tal", nach dem ökumenischen Gottesdienst und ...

Rollstuhlfahrer in Neuwied beschädigt Reifen von Pkw - Polizei eröffnet Strafverfahren

Neuwied. Ein eher untypischer Fall von Sachbeschädigung beschäftigte am Samstagabend die Polizei in Neuwied. Gegen 21 Uhr ...

Dreister Fahrraddiebstahl in Kleinmaischeid: Polizei sucht Zeugen

Kleinmaischeid. Am heutigen Sonntag (16. Juni) ereignete sich zwischen 10.58 Uhr und 11.05 Uhr in der Straße "Schulbitz" ...

Feuerwehren aus dem Westerwald erkämpften sich Titel als Landesmeister RLP in Selters

Selters. In diesem Jahr hatten die Feuerwehren Krümmel-Sessenhausen und Ötzingen die ehrenvolle Aufgabe, die Landesmeisterschaft ...

Weitere Artikel


Leicht verletzter Motorradfahrer und hoher Sachschaden

Bruchhausen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr der 44-jährige Motorradfahrer aus Richtung Kretzhaus kommend hinter einer ...

Eröffnung der Ausstellung „Begegnungen" mit Wolfgang Fieck

Neuwied. Landrat Achim Hallerbach stellte in seiner Begrüßung den Künstler Wolfgang Fieck vor und bemerkte: „Herr Fieck zeigt ...

SPD: Ausbau Dierdorfer Straße gut koordinieren

Neuwied. SPD-Fraktionsvorsitzender Sven Lefkowitz erklärte beim Ortstermin, dass die SPD in Anbetracht der voraussichtlichen ...

Unfall: Fahrer schläft auf A 3 ein – Beifahrer schwer verletzt

Dierdorf. Der überholende Sprinter schaukelte sich nach der Berührung so heftig auf, dass er nach rechts von der Fahrbahn ...

Forstministerium warnt vor Waldbrandgefahr im Land

Region. „Aufgrund der hohen Temperaturen der vergangenen Wochen und dem weiterhin heißen und trockenen Wetter in den kommenden ...

Lagerhalle eines Autoverwerters in Neuwied steht in Vollbrand

Neuwied. Die Rauchentwicklung des Brandes bei der Firma Maxim Recycling GmbH in der Breslauer Straße war enorm stark und ...

Werbung