Werbung

Nachricht vom 13.07.2018    

Seegeflüster 2018: Das sind die angesagtesten Bademodentrends

Die Badesaison hat schon begonnen und auch für Rheinland-Pfalz ist bereits der Startschuss in die Sommerferien gefallen. Der warme Sommer macht in diesem Jahr den meisten besonders Lust auf ausgiebige Badeausflüge. Beliebte Ziele und eine schöne Alternative zum Freibad sind zum Beispiel der Kannsee oder auch der Blaue See Vettelschloß. Bei der guten Wasserqualität der Gewässer ist es kein Wunder, dass das bunte Treiben an den heimischen Seen immer mehr zunimmt.

Foto: pixabay.com

Region. Bunt und extravagant ist vor allem auch die diesjährige Bademode, mit welcher Frau sich gerne schmückt. Welche Trends momentan angesagt sind und mit welchen Modellen man richtig punkten kann, erfahren Sie hier.

Volants und Zierbänder
Diesen Sommer wird es verspielt. Volants verzieren Badeanzüge sowie Bikinis und kreieren einen romantischen Stil. Ein klarer Vorteil der hübschen Rüschen: Sie zaubern einen Cup größer und sehen dabei auch noch extravagant aus, ohne überladen zu wirken. Auch Zierbänder und Schnürungen sind angesagt. Der sexy Look hat nur einen kleinen Nachteil: Nach einem ausgedehnten Sonnenbad hinterlässt diese schöne Beachwear Streifen und Abdrücke. Wer allerdings lieber ohne viel Sonneneinstrahlung sein Badevergnügen genießen möchte, kann dies in der Deichwelle in Neuwied tun und das Hallen- oder Spaßbad sowie die Saunalandschaft nutzen oder auch mal einen Sprung ins Freibad wagen. So entgeht man dem lästigen Sonnenbrand, unschönen Abdrücken und hat trotzdem eine Menge Vergnügen.

80er und 90er Jahre Revival
Das Comeback der Badeanzüge kann man dieses Jahr mit großem Jubel feiern. Besonders der hohe Beinausschnitt, vor allem bekannt aus der Fernsehserie Baywatch, ist ein ansprechendes Revival. Bei kleinen Frauen ist diese Art von Badeanzug sehr beliebt, da er die Beine optisch verlängert. Auch Mesh-Einsätze, Pailletten oder Swimwear aus Samt machen die kleine Zeitreise perfekt. Und wer hat sie nicht vermisst? Crinkle-Bademode feiert ebenfalls ihr Comeback. Die charmanten Modelle aus einem etwas dickerem, knittrigen Stoff waren schon in den 80ern und 90ern ein absolutes-Must-have.



Muster und Farben
Muster, Blumenprints und knallige Farben sind ein weiteres Highlight der Bademode 2018. Tropische Blütenmuster finden sich schon lange in der Modewelt wieder. Dieses Jahr zieren sie vor allem Bikinis und Co. Wer es allerdings lieber etwas klassischer mag, kann sich über gestreifte Bademode freuen. Ob waagerecht, senkrecht oder diagonal verlaufend, in bunten Farben oder schwarz-weiß, es ist für jeden etwas dabei. Und auch bei der Farbwahl kann derzeit jeder Geschmack bedient werden: Angesagt sind Bonbon- und Pastellfarben, sowie gesetzte Erdtöne und das klassische Schwarz.

Alte Masche, neuer Style
Ein wenig Hippie-Fashion liegt ebenfalls in der Luft! Schon in den letzten beiden Badesaisons waren Häkelbikinis und gehäkelte Badeanzüge aus dem Kleiderschrank nicht mehr wegzudenken. In bunten und knalligen Farben präsentieren sich diese strandtauglichen Modelle und sind ideal für Sonnenanbeterinnen. Manche Lieblingsstücke sind auch mit ein paar Häkelapplikationen als Verzierungen am Saum oder an den Trägern als besonderen Hingucker ausgestattet. Wenn man sich nun fragt, wie praktisch der eine oder andere Bademodentrend nun wirklich ist und ob dieser auch echten Badespaß aushält, kann man wirklich beruhigt sein: Zum Baden im See oder im Freibad sind sicherlich alle Modelle geeignet. Wer es vielleicht etwas sportlicher mag, greift eher zu High-Neck-Bikinis oder bequemen Badeanzügen.



Kommentare zu: Seegeflüster 2018: Das sind die angesagtesten Bademodentrends

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Gas.de stellt Lieferung an Kunden aus dem Westerwald ein

Koblenz. Im Netzgebiet der EVM-Gruppe sind hiervon rund 4.500 Kunden betroffen, zahlreiche davon aus dem Westerwaldkreis. ...

Birkenhof-Brennerei vereint Tradition und Innovation

Nistertal. Köster nutzte das Treffen, um auf die Ziele der Organisation „Wir Westerwälder“ hinzuweisen und die mit dem Kreisbauernverband ...

Heimatleben-Startbonus-Aktion geht in die dritte Runde

Neuwied. Auf Heimatleben – der sparkasseneigenen Spendenplattform – kommen Spendensuchende und Spender zusammen: Gemeinnützige ...

Blattlaus spendet an Kinder- und Jugendhospiz Koblenz

Großmaischeid. Während der Ausstellung des Anfang 2021 eröffneten Floristikfachgeschäfts wurden hochwertige florale und kreative ...

Arbeitsmarkt in Kreisen Altenkirchen und Neuwied zeigt sich frostig

Region. Ende November waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied – dieser umfasst die Kreise Neuwied und Altenkirchen ...

Die Westerwald-Brauerei startet wieder die beliebte Hachenburger Prämien Power

Hachenburg. Die Westerwald-Brauerei startet mit „Hachenburger Prämien Power“ am 1. Dezember wieder eine breit angelegte Kundentreueaktion. ...

Weitere Artikel


Interkultureller Austausch für junge Menschen

Neuwied. Das PPP richtet sich einerseits an Schülerinnen und Schüler, die gemeinsam mit amerikanischen Jugendlichen eine ...

Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft im VdK Heddesdorf

Neuwied. Ritterholm ist seit 1958 ohne Unterbrechung Mitglied im VdK. "Diese Treue zu unserer Gemeinschaft über so viele ...

Sperrung von Kreisel Autobahn in Richtung Urbach

Dierdorf. „Es ist beabsichtigt, im Kreuzungsbereich L 266 und dem Zubringer zur L 258 eine Oberflächensanierung durchzuführen. ...

KWN-Beschäftigter vertritt bundesweit Menschen mit Behinderung

Neuwied. Fräsen, bohren, drehen – mit Tätigkeiten im Metallbereich startete Alexander Helbig 2009 in der Kompetenzwerkstatt ...

Neues Pulvertanklöschfahrzeug 4000 für die Feuerwehr Bendorf

Bendorf. Da das alte Tanklöschfahrzeug mit seinen 24 Jahren nicht mehr den aktuellen Anforderungen entsprach, beschaffte ...

Kindertagesstätte Dürrholz wird erweitert

Dürrholz. Der Betreuungsbedarf hat sich in den letzten Jahren stark verändert, so dass auch eine ganztägige Betreuung mit ...

Werbung