Werbung

Nachricht vom 08.07.2018    

Keine ruhige Ferienzeit für Polizei Straßenhaus

Ein Einbruchsdiebstahl in Hausen, Sachbeschädigung in Dierdorf, Randalierer in Isenburg, Schlägerei auf der Kirmes in Neustadt mit renitentem Betrunkenem und versuchte Einbrüche in Rengsdorf und Dierdorf führten zu Polizeieinsätzen am Wochenende. Zu einigen Straftaten bittet die Polizei Straßenhaus um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 02634/952-0 oder per Email pistrassenhaus@polizei.rlp.de.

Symbolfoto

Hausen. In der Nacht vom 4. Juli, 22:30Uhr bis 5. Juli, 6:40 Uhr hebelten bislang unbekannte Täter eine Wohnungstüre auf und verschafften sich Zugang zu einer Wohnung. Dort entwendeten sie Bargeld im vierstelligen Bereich. Die Geschädigten befanden sich zum Zeitpunkt der Einbruchshandlung in der Wohnung und schliefen. Bei durchgeführten Ermittlungen vor Ort, konnten weitere Einbruchsversuche an zwei benachbarte Wohnungen festgestellt werden. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus.

Dierdorf. Am 6. Juli gegen 0:45 Uhr wurde eine erneute Sachbeschädigung in der Königsberger Straße in Dierdorf gemeldet. Bislang unbekannte Täter beschädigten die Frontscheiben des dortigen Lidl-Marktes. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus.

Isenburg. Am 6. Juli wurde der Polizeiinspektion eine randalierende Person in Isenburg gemeldet. Der 24-Jährige aus der Verbandsgemeinde Dierdorf habe in einem Wohnhaus randaliert und andere Personen bedroht. Bei der Überprüfung der Person konnte festgestellt werden, dass gegen sie ein Haftbefehl vorliegt. Anstatt in seinem Bett zu nächtigen, ging es in eine staatliche Unterkunft. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Neustadt/Wied. Über die Kirmestage in Neustadt kam es insgesamt zu zwei nennenswerten Einsätzen der Polizei Straßenhaus. In den frühen Morgenstunden des 7. Juli kam es zwischen einer Personengruppe auf der Kirmes zu Streitigkeiten. Im Rahmen dessen wurde ein 20-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Asbach mit einem Faustschlag ausgehend von einer vierköpfigen Personengruppe leicht verletzt. Er erlitt eine Platzwunde. Am späten Abend des 7. Juli wurde die Polizei durch den Sicherheitsdienst der Kirmes über Streitigkeiten informiert und angefordert. Einer der "Streithähne" konnte volltrunken abseits des Kirmesgeschehens angetroffen werden. Nach Klärung des Sachverhalts wurde dem 22-Jährigen aus dem Bereich Linz am Rhein ein polizeilicher Platzverweis ausgesprochen. Diesem kam der junge Mann jedoch nicht nach und sperrte sich gegen weitere Maßnahmen. Durch gezielte Maßnahmen wurde er anschließend zur Dienststelle gebracht und dort dem polizeilichen Gewahrsam zugeführt. Als wäre dies nicht schlimm genug, zeigte er den eingesetzten Beamten zusätzlich noch einen Gruß in Form des Mittelfingers. Nun muss sich der junge Mann wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung strafrechtlich verantworten.

Rengsdorf. Am 7. Juli, in der Zeit von 2:25 Uhr bis 2:35 Uhr, versuchten zwei bisher unbekannte Täter sich gewaltsam Zutritt zum Tankstellenshop der Tankstelle in Rengsdorf zu verschaffen. Dabei vermummten sich beide Täter und versuchten die Glaseingangstüre der Tankstelle mit einem Stein zu zerstören. Als dies misslang, versuchten sie ihr Glück an einem nebenstehenden Fenster. Auch dies führte nicht zum Erfolg. Als die Täter dies bemerkten, ließen sie von ihren Handlungen ab und verschwanden in unbekannte Richtung. Die gesamte Tathandlung konnte von der dortigen Überwachungsanlage aufgezeichnet werden. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus.

Dierdorf. Im Zeitraum vom 23. Juni bis 7. Juli kam es zu einem Einbruchsversuch an einem Wohnhaus in Dierdorf. Unbekannte Täter versuchten ein rückwertiges Fenster sowie eine Balkontüre aufzuhebeln. Dies misslang. Am Fenster konnten deutliche Einbruchsspuren festgestellt werden. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus.
(PM Polizeiinspektion Straßenhaus)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Fahrt mit dem Straußen-Express durch eine Weihnachtswelt

Neuwied-Irlich. Aber zuerst führte der Weg ins Restaurant, denn dort hatte der Weihnachtsmann für jeden Teilnehmer ein Stück ...

Unkeler Ehrenbürgerin Maria Fuchs ist tot

Unkel. „Maria Fuchs hat sich immer aktiv, mit Herzblut und voller Gerechtigkeitssinn, für die sozial Schwachen in der Gesellschaft ...

Baumpflanzung gegen das Vergessen

Bad Honnef. Juan Almonte Herrera hatte als Gewerkschaftler die unmenschlichen Arbeits- und Lebensbedingungen der Zuckerrohrplantagen-Arbeiterinnen ...

Der Nikolaus zu Gast in den Geschäftsstellen der Sparkasse

Neuwied. Sie lauschten gespannt der Weihnachtsgeschichte, die der Nikolaus extra für diesen Tag ausgesucht hatte. Zum Dank ...

Gelerie der Blattwelt drehte sich um Keramik



Die Künstlerin Doris Freitag war aus Lüneburg angereist und zeigte den Gästen wie auf einer Töpferscheibe ein Krug oder ...

Statt Weihnachtskarten: Spende für starke Mädchen

Neuwied. Warme Schuhe für bedürftige Kinder, die Behandlung von kleinen Patienten im Krankenhaus und deren anschließende ...

Weitere Artikel


Deichstadtfest: Tolle Musik und noch viel mehr in Neuwied

Neuwied. Der 1. Vorsitzende des Freundeskreises Neuwied-Bromley, Jo Hofmann, übertrug die positive Lebensstimmung auf die ...

Haus der Stille lädt zum Jubiläumsfest am 21. Juli

Rengsdorf. Die Feier in der Melsbacher Hohl 5 beginnt um 14 Uhr mit einem Erntedankgottesdienst im Garten (oder Gartenzelt) ...

Radfahrer verunglückt tödlich bei Bad Hönningen

Bad Hönningen. Am Sonntagmachmittag befuhr ein 63-jähriger Mann in einer Gruppe von drei Radfahrern als letzter der Gruppe ...

Kai Weingart verstärkt SG Ellingen

Straßenhaus. Bereits in der D-Jugend verließ er seinen Heimatverein und wechselte zum FV Engers. Von hier ging es dann etwas ...

Heimatverein Rheinbreitbach restaurierte alte Raste

Rheinbreitbach. In der Region findet man die Rasten noch vieler Orts, in Rheinbreitbach stehen noch derer fünf. Der Raststein ...

Umbau und Erweiterung der IHK-Akademie geht in Endspurt

Neuwied. "Wir müssen immer auf dem modernsten Stand bleiben, gerade unsere Hauptzielgruppe, die kleinen und mittleren Unternehmen, ...

Werbung