Werbung

Nachricht vom 04.07.2018    

Schimpansen-Aktionstag am 14. Juli im Zoo Neuwied

In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal den Weltschimpansentag und zwar am 14. Juli. Mit diesem Tag möchten die Teilnehmer unsere nächsten Verwandten feiern, aber auch auf ihre Bedrohungen in freier Wildbahn aufmerksam machen und für vernünftige Haltung in Menschenhand plädieren. Auch der Zoo Neuwied ist Teil dieses Aktionstages und bietet verschiedene Mitmach-Stationen über Schimpansen an.

Schimpanse Charley. Fotos: Zoo Neuwied

Neuwied. Mit welcher Mimik zeigt uns ein Schimpanse, dass er sich freut? Wie können unsere Schimpansen unterschieden werden? Welche Bedrohungen gibt es für die Schimpansen in freier Wildbahn und was genau kann ich dagegen tun? Diese und vielen weitere Fragen können kleine und große Besucher am Weltschimpansentag von 10 bis 16 Uhr auf spielerische Art und Weise erforschen. Zusätzlich wird es an diesem Tag zwei kommentierte Fütterungen bei den Schimpansen geben, bei denen die Tierpfleger einiges über die Neuwieder Schimpansen erzählen.

Um auch den Schimpansen in freier Wildbahn zu helfen, wird das Projekt „Goualougo Triangle Ape“ im Kongo unterstützt. Im Goualougo Dreieck leben Schimpansen und Gorillas, aber der Wald dort soll abgeholzt werden, womit ihr Lebensraum verschwinden würde. Die Mitglieder des Projekts versuchen dies zu verhindern und leisten zudem Bildungsarbeit bei der Bevölkerung vor Ort, damit die Wichtigkeit des Lebensraums für die Menschenaffen erkannt wird. Um dieses Projekt zu fördern, gehen die Einnahmen aus dem Spendentrichter im Menschenaffenhaus am Weltschimpansentag und am darauffolgenden Sonntag an diese Organisation.

Für die Teilnahme an den Aktionen fallen außer dem normalen Zooeintritt keine weiteren Kosten an.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Schimpansen-Aktionstag am 14. Juli im Zoo Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Das 14. Currywurst-Festival Neuwied steht vor der Tür

VIDEO | Da können sich Berlin und das Ruhrgebiet über das „Urheberrecht“ in punkto Currywurst streiten wie sie wollen, Fakt ist: Ab dem 31. Januar ist Neuwied für drei Tage wieder die Currywurst-Hauptstadt Deutschlands. Sehr zur Freude der Fans des unübertrefflichen Schnellimbisses.


Region, Artikel vom 17.01.2020

Bewaffneter Raubüberfall Innenstadt Neuwied

Bewaffneter Raubüberfall Innenstadt Neuwied

In der Nacht zum Freitag, 17. Januar, gegen 0.30 Uhr, kam es in Neuwied im Bereich der Friedrichstraße/ Kirchstraße zu einem Raubüberfall. Der Geschädigte befand sich auf dem Weg zu seinem Klein-LKW in der Friedrichstraße. Er bemerkte zwei Männer welche ihn, in der zu dieser Zeit menschenleeren Straße, verfolgten.


Region, Artikel vom 18.01.2020

Altreifen entlang der B256 illegal entsorgt

Altreifen entlang der B256 illegal entsorgt

Entlang der Bundesstraße 256 bei Rengsdorf wurden an zwei Stellen insgesamt rund 40 PKW- Altreifen abgelegt. Der Ablagezeitraum lässt sich auf den Abend des 15. bis zum Morgen des 16. Januar eingrenzen.


Kultur, Artikel vom 18.01.2020

Die Theatergruppe in der VG Rengsdorf ermittelt

Die Theatergruppe in der VG Rengsdorf ermittelt

Die Theatergruppe in der Verbandsgemeinde Rengsdorf hat sich für die Saison im Jubiläumsjahr anlässlich des 35-jährigen Bestehens das Stück „Die Rose von Eaton“, eine Kriminalkomödie von Ralf und Thomas Jost ausgesucht. Die Vorbereitungen laufen, die 1.000-ste Probe seit Bestehen wurde gefeiert.


Ortsvorsteher aus der Stadt Neuwied kamen in Heimbach-Weis zusammen

Die Ortsvorsteher aus den Neuwieder Stadtteilen kamen zum Gedankenaustausch in Heimbach-Weis zusammen. Im Mittelpunkt des Treffens standen das Kennenlernen nach der Kommunalwahl im Mai 2019 und die Geselligkeit.




Aktuelle Artikel aus der Region


Freier Museumseintritt in Monrepos

Neuwied. Archäologisch inspirierte Kräuter- und Wildpflanzenwanderung, aber Monrepos hat am 1. Februar noch mehr zu bieten. ...

Ein nächster wichtiger Punkt in der Pflegestrukturplanung

Kreis Neuwied. Leider haben gedruckte Publikationen, wie beispielsweise der Seniorenwegweiser des Landkreises, ein Problem: ...

Der Traum von einem friedlichen Syrien

Neuwied. In Ugarit wurde das älteste geschriebene Alphabet entwickelt; Damaskus ist die älteste bewohnte Hauptstadt der Welt. ...

Zusammenarbeit auf eine vertragliche Basis gestellt

Neuwied. Damit, so Christoph Drolshagen, der Leiter der Marienhaus Hospize, wird das hospizliche Netz im Kreis Neuwied noch ...

Beeindruckt vom Projekt "Tasche mit Herz"

Neuwied. Gemäß dem Motto im Jubiläumsjahr 2019 der AWO #WIRMACHENWEITER wird der AWO Kreisverband Neuwied e.V. auch im Jahr ...

Telefonteam des Bürgerbusses Asbach sucht Verstärkung

Asbach. Zurzeit sind neun Personen im Telefonteam, die Verstärkung suchen. Montags, mittwochs und donnerstags ist die Telefonhotline ...

Weitere Artikel


Kindertagesstätte Wunderland besucht Hauptfeuerwache

Neuwied. Anwesende Feuerwehrleute erklärten den jungen Besuchern kindgerecht die unterschiedlichen Geräte, die sich in einem ...

VfL Oberbieber traf sich zur Jahreshauptversammlung

Oberbieber. Neue Pläne von Seiten der CDU-Fraktion beschäftigen sich mit der Errichtung eines neuen Bürgerhauses im Rahmen ...

Prüfungsbeste Verwaltungsfachangestellte aus Puderbach

Kreis Neuwied/Puderbach. Prüfungsausschussvorsitzender Ralf Pastoors, Amtsleiter bei der Stadtverwaltung Neuwied, würdigte ...

IG BAU fordert mehr Kontrolle in der Landwirtschaft

Region. Sommerzeit ist Erntezeit. Dann geht es nicht nur um die Frage der Einhaltung des gesetzlichen Mindestlohnes von derzeit ...

„Vom Korn zum Brot“ - Projekt im Raiffeisenjahr

Oberhonnefeld. „Ich bin sehr stolz darauf, dass alle Kita-Einrichtungen und Grundschulen an der Raiffeisenstraße im Landkreis ...

Kulturstadt mit mehr als Schönheit

Unkel. Seit über 40 Jahren widmet sich Bennemann dem kreativen Feld der Fotografie und Bildbearbeitung. Die eigenständige ...

Werbung