Werbung

Nachricht vom 04.07.2018    

Zoo Neuwied: Die tierischste Blutspende des Jahres

Blutspende-Aktionstag rund um den Zoo Neuwied: Kostenfreier Zoo-Eintritt für Blutspender, Leistungsschau des Aktiven Dienstes des Roten Kreuzes und Kinderprogramm mit dem Jugendrotkreuz. Tierisch wird es am Dienstag, 31. Juli, wenn das Blutspendemobil des Deutschen Roten Kreuzes von 11 bis 16 Uhr am Zoo Neuwied Halt machen wird.

Das Foto zeigt Benjamin Greschner und Jasmin Kuckenberg mit einem Maki aus dem Zoo Neuwied. Foto: Zoo

Neuwied. Gesucht werden Lebensretter, die ihren Zoobesuch mit einer guten Tat in Form einer Blutspende beim Deutschen Roten Kreuzes verbinden möchten. Als Dank gibt es für die Spender freien Eintritt in den Zoo Neuwied.

„Gerade in den Sommermonaten ist es für uns als Blutspendedienst wichtig, immer wieder Menschen für die Blutspende zu motivieren“, erklärt Benjamin Greschner, Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim Blutspendedienst in Bad Kreuznach. Greschner weiter: „Viele Menschen, die uns regelmäßig durch ihre Blutspenden unterstützen, sind in den Ferien im Urlaub. Gerade jetzt sind wir also darauf angewiesen, Neuspender zu mobilisieren um den Bedarf an Blutpräparaten decken zu können.“

Unterstützt wird der DRK-Blutspendedienst von den Ehrenamtlichen des DRK-Ortsvereins Engers, die sich unter anderem um das leibliche Wohl der Blutspender kümmern werden. Auch im Zoo selbst steht am 31. Juli alles ganz im Zeichen des Deutschen Roten Kreuzes. Der DRK-Kreisverband Neuwied und der Ortsverein Engers präsentieren Einsatzfahrzuge und stellen die Arbeit des Aktiven Dienstes des DRK vor. Das Jugendrotkreuz des Neuwieder Kreisverbands bietet ein buntes Programm für die kleinen Besucher.

Der Zoo Neuwied unterstützt die Aktion des Deutschen Roten Kreuzes gerne: „Wir freuen uns, an dieser Stelle einen Beitrag dazu leisten zu können, dass schwerkranken und -verletzten Menschen durch Blutspenden die notwendige Hilfe zuteilwerden kann“, so Jasmin Kuckenberg, stellvertretende Direktorin im Zoo Neuwied.

Fragen rund um die Blutspende beantwortet die kostenfreie Info-Hotline des DRK-Blutspendedienstes unter der Rufnummer 0800 11 949 11.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zoo Neuwied: Die tierischste Blutspende des Jahres

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Das 14. Currywurst-Festival Neuwied steht vor der Tür

VIDEO | Da können sich Berlin und das Ruhrgebiet über das „Urheberrecht“ in punkto Currywurst streiten wie sie wollen, Fakt ist: Ab dem 31. Januar ist Neuwied für drei Tage wieder die Currywurst-Hauptstadt Deutschlands. Sehr zur Freude der Fans des unübertrefflichen Schnellimbisses.


Region, Artikel vom 17.01.2020

Bewaffneter Raubüberfall Innenstadt Neuwied

Bewaffneter Raubüberfall Innenstadt Neuwied

In der Nacht zum Freitag, 17. Januar, gegen 0.30 Uhr, kam es in Neuwied im Bereich der Friedrichstraße/ Kirchstraße zu einem Raubüberfall. Der Geschädigte befand sich auf dem Weg zu seinem Klein-LKW in der Friedrichstraße. Er bemerkte zwei Männer welche ihn, in der zu dieser Zeit menschenleeren Straße, verfolgten.


Region, Artikel vom 18.01.2020

Altreifen entlang der B256 illegal entsorgt

Altreifen entlang der B256 illegal entsorgt

Entlang der Bundesstraße 256 bei Rengsdorf wurden an zwei Stellen insgesamt rund 40 PKW- Altreifen abgelegt. Der Ablagezeitraum lässt sich auf den Abend des 15. bis zum Morgen des 16. Januar eingrenzen.


Kultur, Artikel vom 18.01.2020

Die Theatergruppe in der VG Rengsdorf ermittelt

Die Theatergruppe in der VG Rengsdorf ermittelt

Die Theatergruppe in der Verbandsgemeinde Rengsdorf hat sich für die Saison im Jubiläumsjahr anlässlich des 35-jährigen Bestehens das Stück „Die Rose von Eaton“, eine Kriminalkomödie von Ralf und Thomas Jost ausgesucht. Die Vorbereitungen laufen, die 1.000-ste Probe seit Bestehen wurde gefeiert.


Ortsvorsteher aus der Stadt Neuwied kamen in Heimbach-Weis zusammen

Die Ortsvorsteher aus den Neuwieder Stadtteilen kamen zum Gedankenaustausch in Heimbach-Weis zusammen. Im Mittelpunkt des Treffens standen das Kennenlernen nach der Kommunalwahl im Mai 2019 und die Geselligkeit.




Aktuelle Artikel aus der Region


Freier Museumseintritt in Monrepos

Neuwied. Archäologisch inspirierte Kräuter- und Wildpflanzenwanderung, aber Monrepos hat am 1. Februar noch mehr zu bieten. ...

Ein nächster wichtiger Punkt in der Pflegestrukturplanung

Kreis Neuwied. Leider haben gedruckte Publikationen, wie beispielsweise der Seniorenwegweiser des Landkreises, ein Problem: ...

Der Traum von einem friedlichen Syrien

Neuwied. In Ugarit wurde das älteste geschriebene Alphabet entwickelt; Damaskus ist die älteste bewohnte Hauptstadt der Welt. ...

Zusammenarbeit auf eine vertragliche Basis gestellt

Neuwied. Damit, so Christoph Drolshagen, der Leiter der Marienhaus Hospize, wird das hospizliche Netz im Kreis Neuwied noch ...

Beeindruckt vom Projekt "Tasche mit Herz"

Neuwied. Gemäß dem Motto im Jubiläumsjahr 2019 der AWO #WIRMACHENWEITER wird der AWO Kreisverband Neuwied e.V. auch im Jahr ...

Telefonteam des Bürgerbusses Asbach sucht Verstärkung

Asbach. Zurzeit sind neun Personen im Telefonteam, die Verstärkung suchen. Montags, mittwochs und donnerstags ist die Telefonhotline ...

Weitere Artikel


„Soziale Jungs“ sind Stars an ihren Einsatzorten

Neuwied. Sie seien in der alltäglichen Arbeit eine große Hilfe, agierten gewissenhaft, verlässlich und motiviert. Die Kita- ...

Kulturstadt mit mehr als Schönheit

Unkel. Seit über 40 Jahren widmet sich Bennemann dem kreativen Feld der Fotografie und Bildbearbeitung. Die eigenständige ...

„Vom Korn zum Brot“ - Projekt im Raiffeisenjahr

Oberhonnefeld. „Ich bin sehr stolz darauf, dass alle Kita-Einrichtungen und Grundschulen an der Raiffeisenstraße im Landkreis ...

Petra Neuendorf feiert 40-Jähriges bei der Stadt

Neuwied. Zunächst im Hauptamt, später war sie elf Jahre Frauenbeauftragte und seit 1999 ist sie im Amt für Stadtmarketing, ...

Partnerstadt von Unkel jetzt mit Bürgermeisterin

Unkel. Im ersten Wahlgang, an dem auch der parteilose Einzelbewerber Jonas Büchel angetreten war, hatte keiner der drei Kandidaten ...

Kirmes auf Sonnenhof der Senioren-Residenz Sankt Antonius

Linz. Es gab an dem Nachmittag viel zu sehen und zu probieren, ob es nun die Zuckerwatte war, die gebrannten Mandeln, das ...

Werbung