Werbung

Nachricht vom 04.07.2018    

Zoo Neuwied: Die tierischste Blutspende des Jahres

Blutspende-Aktionstag rund um den Zoo Neuwied: Kostenfreier Zoo-Eintritt für Blutspender, Leistungsschau des Aktiven Dienstes des Roten Kreuzes und Kinderprogramm mit dem Jugendrotkreuz. Tierisch wird es am Dienstag, 31. Juli, wenn das Blutspendemobil des Deutschen Roten Kreuzes von 11 bis 16 Uhr am Zoo Neuwied Halt machen wird.

Das Foto zeigt Benjamin Greschner und Jasmin Kuckenberg mit einem Maki aus dem Zoo Neuwied. Foto: Zoo

Neuwied. Gesucht werden Lebensretter, die ihren Zoobesuch mit einer guten Tat in Form einer Blutspende beim Deutschen Roten Kreuzes verbinden möchten. Als Dank gibt es für die Spender freien Eintritt in den Zoo Neuwied.

„Gerade in den Sommermonaten ist es für uns als Blutspendedienst wichtig, immer wieder Menschen für die Blutspende zu motivieren“, erklärt Benjamin Greschner, Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim Blutspendedienst in Bad Kreuznach. Greschner weiter: „Viele Menschen, die uns regelmäßig durch ihre Blutspenden unterstützen, sind in den Ferien im Urlaub. Gerade jetzt sind wir also darauf angewiesen, Neuspender zu mobilisieren um den Bedarf an Blutpräparaten decken zu können.“

Unterstützt wird der DRK-Blutspendedienst von den Ehrenamtlichen des DRK-Ortsvereins Engers, die sich unter anderem um das leibliche Wohl der Blutspender kümmern werden. Auch im Zoo selbst steht am 31. Juli alles ganz im Zeichen des Deutschen Roten Kreuzes. Der DRK-Kreisverband Neuwied und der Ortsverein Engers präsentieren Einsatzfahrzuge und stellen die Arbeit des Aktiven Dienstes des DRK vor. Das Jugendrotkreuz des Neuwieder Kreisverbands bietet ein buntes Programm für die kleinen Besucher.



Der Zoo Neuwied unterstützt die Aktion des Deutschen Roten Kreuzes gerne: „Wir freuen uns, an dieser Stelle einen Beitrag dazu leisten zu können, dass schwerkranken und -verletzten Menschen durch Blutspenden die notwendige Hilfe zuteilwerden kann“, so Jasmin Kuckenberg, stellvertretende Direktorin im Zoo Neuwied.

Fragen rund um die Blutspende beantwortet die kostenfreie Info-Hotline des DRK-Blutspendedienstes unter der Rufnummer 0800 11 949 11.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zoo Neuwied: Die tierischste Blutspende des Jahres

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 18.10.2021

Flugzeug kollidierte bei Start in Wienau mit Baum

Flugzeug kollidierte bei Start in Wienau mit Baum

Am Sonntag, dem 17. Oktober um 15:15 Uhr missglückte das Startmanöver eines mit zwei Personen besetzten Leichtflugzeuges aus bislang unbekannter Ursache vom Flugplatz Dierdorf-Wienau.


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz wieder auf 55,7 gestiegen

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Montag, dem 18. Oktober 32 neue Corona-Infektionen über das Wochenende im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, steigt auf 196.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Nur seinem leeren Handyakku ist es zu verdanken, dass ein Koblenzer Senior am gestrigen Montag, 18. Oktober, nicht Opfer eines Telefonbetruges wurde. Solche und andere Telefonbetrüger können leider jederzeit zuschlagen, daher ist immer Vorsicht geboten.


Kurze Flucht vor Polizei Neuwied endet mit Verkehrsunfall

Am späten Samstagabend, dem 17. Oktober, wurde der Polizei Neuwied ein rasender PKW mit WW-Kennzeichen in Leutesdorf gemeldet, der dort unter anderem auch einen anderen Fahrzeugführer bedrängt habe.


Region, Artikel vom 18.10.2021

Kofferweise Hämmer für den Bauspielplatz

Kofferweise Hämmer für den Bauspielplatz

Auf dem Bauspielplatz an der Bimsstraße stehen wieder prächtige Hütten, errichtet von handwerklich geschickten Kindern. Das beliebte Angebot des städtischen Kinder- und Jugendbüros (KiJub) erfreut seit den 70er-Jahren den Neuwieder Nachwuchs.




Aktuelle Artikel aus der Region


Was ist der VdK und was leistet er für seine Mitglieder?

Neuwied. „Der ‚VdK’ ist ein freier und unabhängiger Sozialverband, der die berechtigten Interessen seiner Mitglieder gegenüber ...

Zwei Unfallfluchten vor der Aufklärung

Rheinbreitbach. In der Straße "Auf Staffels", parkte eine 61-jährige Frau ihren Audi A 1 in einer seitlichen Parkbucht. Kurze ...

Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Koblenz. Der Mann wurde gegen 11 Uhr von einem angeblichen Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Bonn angerufen, der ihm mitteilte, ...

Gesundheitsvortrag: Chronische Schmerzen am Bewegungsapparat

Dierdorf/Selters. Arbeiten im Beruf und Alltag fallen bei Schmerzen schwerer und auch für Hobbies wie beispielsweise Sport ...

Leserbrief zu „Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf“

Neuwied. Unser Leser meint zur Glosse: „Die gesündere Alternative dazu, genervt zu sein, ist tatsächlich, sich über manche ...

Kofferweise Hämmer für den Bauspielplatz

Neuwied. Auf dem mittlerweile mit Schutzhütten, Containern und einer großen Feuerstelle ausgestatteten Platz entstehen regelmäßig ...

Weitere Artikel


„Soziale Jungs“ sind Stars an ihren Einsatzorten

Neuwied. Sie seien in der alltäglichen Arbeit eine große Hilfe, agierten gewissenhaft, verlässlich und motiviert. Die Kita- ...

Kulturstadt mit mehr als Schönheit

Unkel. Seit über 40 Jahren widmet sich Bennemann dem kreativen Feld der Fotografie und Bildbearbeitung. Die eigenständige ...

„Vom Korn zum Brot“ - Projekt im Raiffeisenjahr

Oberhonnefeld. „Ich bin sehr stolz darauf, dass alle Kita-Einrichtungen und Grundschulen an der Raiffeisenstraße im Landkreis ...

Petra Neuendorf feiert 40-Jähriges bei der Stadt

Neuwied. Zunächst im Hauptamt, später war sie elf Jahre Frauenbeauftragte und seit 1999 ist sie im Amt für Stadtmarketing, ...

Partnerstadt von Unkel jetzt mit Bürgermeisterin

Unkel. Im ersten Wahlgang, an dem auch der parteilose Einzelbewerber Jonas Büchel angetreten war, hatte keiner der drei Kandidaten ...

Kirmes auf Sonnenhof der Senioren-Residenz Sankt Antonius

Linz. Es gab an dem Nachmittag viel zu sehen und zu probieren, ob es nun die Zuckerwatte war, die gebrannten Mandeln, das ...

Werbung