Werbung

Nachricht vom 26.06.2018    

Veranstaltung der Bürgerliste zum Starkregen

Zahlreiche Bürger waren der Einladung der Bürgerliste Neuwied Ich tu´s gefolgt, um sich in der Veranstaltung „Überflutung durch Starkregen – was tun?“ über Ursachen und Folgen des letzten starken Gewitterregens zu informieren. Der Fokus der Veranstaltung lag auf der Beratung der Betroffenen, wie sie sich in Zukunft vor solchen Ereignissen schützen können.

Im vollbesetzten Vereinsheim der Heddesdorfer Bürger konnten sich die Anwesenden über den Schutz ihres Eigenheims bei Starkregen informieren. Foto: privat

Neuwied. Dr. Jutta Etscheidt als Stadtratsmitglied der Bürgerliste und Organisatorin der Veranstaltung konnte dafür vier Experten gewinnen, die im vollbesetzten Vereinsheim der Heddesdorfer Bürger referierten und den Anwesenden für Fragen und Antworten zur Verfügung standen.

Wilfried Hausmann, Leiter des Amtes für Feuer-, Hochwasser- und Katastrophenschutz wies auf die Zusammenhänge zwischen Klimawandel und Starkregen hin und zeigte auf, aus welchen Gründen das Wasser die Keller flutet. Um sich vor Rückfluss aus der Kanalisation zu schützen empfahl Hausmann, in jedes Haus Rückstauschutzsysteme, wie zum Beispiel eine Rückstauklappe einzubauen und diese regelmäßig warten zu lassen. Eindringlich warnte er vor der gefährlichen Kombination von Wasser und Strom. Betroffene Stromkreise sollten bei Überflutung unbedingt abgeschaltet werden.

Die auf Hochwasserschutz spezialisierte Firma RS Stepanek KG aus Limburg stellte Abschottungs- und Dammbalkenschutzsysteme vor, die das Eindringen von Wasser zuverlässig verhindern. Die Neuwieder Firma Schmitt Feuerwehrtechnik hatte viele nützliche Produkte im Kampf gegen Kellerüberflutungen mitgebracht, wobei vor allem die leistungsfähigen Pumpen auf Interesse stießen. Tarmo Uchatowitsch als Versicherungsspezialist stand Rede und Antwort zu Fragen der Starkregen- und Elementarversicherung. Bedauert wurde von den Bürgern, dass die für die Kanalisation zuständigen Neuwieder Servicebetriebe aus Zeitgründen keinen Mitarbeiter entsenden konnten.

Dr. Etscheidt wies zum Schluss auf die Verantwortung jedes Hausbesitzers hin, sein Eigentum zu schützen und das schnelle Ablaufen von Regenwasser in die Kanalisation zu verhindern. Sie nannte natürliche Versickerung, Entsiegelung und Dachbegrünung als mögliche Beispiele dafür. Aber auch Bund, Land und Kommunen sieht sie in der Pflicht und hofft auf zusätzliche Hilfen für Bürger und Kommunen bei Prophylaxemaßnahmen. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Veranstaltung der Bürgerliste zum Starkregen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 19.01.2020

A3: SUV knallt bei Neustadt in die Leitplanken

A3: SUV knallt bei Neustadt in die Leitplanken

Ein 52-jähriger Fahrer eines SUV befuhr Sonntag, 18. Januar gegen 2:10 Uhr die Autobahn A 3 in Fahrtrichtung Köln. In einer Linkskurve, unmittelbar vor der Anschlussstelle Neustadt (Wied), kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dort befindlichen Schutzplanke.


Gesundheit war Thema beim Neujahrsempfang SPD VG Dierdorf

Cécile Kroppach konnte beim Neujahrsempfang der beiden Ortsvereine Dierdorf und Maischeid viele Mitglieder der SPD, Gäste und auch Vertreter anderer Parteien begrüßen. Als Hauptreferentin war Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, zu Gast.


Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Urteil zu Verkehrssicherungspflichten im Freizeitpark vom Landgericht Koblenz (nicht rechtskräftig), weil ein Kläger Schadensersatz und Schmerzensgeld verlangt wegen eines Sturzes mit Unterkiefer- und Zahnfrakturen in einem Freizeitpark.


Region, Artikel vom 20.01.2020

Jahresrückblick 2019 der Feuerwehr Neustadt

Jahresrückblick 2019 der Feuerwehr Neustadt

Anlässlich der Jahreshauptversammlung hielt die Feuerwehr Neustadt Rückblick auf das vergangene Jahr. Nach der Begrüßung durch den Wehrführer Marc Schumacher und Stellvertreter Michael Kötting erfolgte die Totenehrung. Danach Dankte die Wehrführung den 31 Aktiven für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr.


Lasse Schreiber wird Bezirksmeister beim Crosslauf in Neuwied

Zu den Bezirksmeisterschaften im Crosslauf, die erstmals im Gelände am „alten“ Raiffeisen-Stadion in Neuwied ausgetragen wurden, war der VfL Waldbreitbach mit einem kleinen aber recht erfolgreichen Team am Start.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Justizminister Herbert Mertin im Arbeitsgericht Koblenz

Koblenz. „Die ersten Schritte hin zur vollständigen Digitalisierung unserer Gerichte haben wir damit gemacht. Die flächendeckende ...

Gesundheit war Thema beim Neujahrsempfang SPD VG Dierdorf

Dierdorf. „Es ist schön, dass auch die anderen Fraktionen gekommen sind, denn wir arbeiten hier in Dierdorf gut zusammen. ...

CDU Gemeindeverband Dierdorf wählt neuen Vorstand

Dierdorf. Der Großmaischeider Hans-Dieter Spohr ist im Vorstand des Gemeindeverbandes schon viele Jahre eingebunden und durch ...

Sven Lefkowitz besuchte 85. Bahnlärm-Demo in Neuwied

Neuwied. Verantwortliche der Deutschen Bahn AG und der Politik sollen durch die Dienstag-Demos an ihre Fürsorgepflicht gegenüber ...

Ortsvorsteher aus der Stadt Neuwied kamen in Heimbach-Weis zusammen

Heimbach-Weis. Natürlich konnte auf dem kleinen Dienstweg auch viel Informationsaustausch stattfinden, denn auch Oberbürgermeister ...

Kreisstraße in Großmaischeid fertiggestellt

Großmaischeid. „Es freut uns, dass die Maßnahme innerhalb des geplanten Zeit- und Kostenrahmens umgesetzt werden konnte. ...

Weitere Artikel


Vereinsmeisterschaft der SG Anhausen - Abteilung Karate

Anhausen. Das schöne hierbei war, dass wirklich alle Altersklassen starten konnten: sowohl die Karate-Minis mit fünf und ...

Mahlert: Franziskaner Brüder leisten in Hausen Hervorragendes

Hausen. Das St. Josefshaus in Hausen bietet erwachsenen Menschen ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten entsprechende Wohnmöglichkeiten ...

Stadtumbauförderprogramm in Bad Hönningen startet

Bad Hönningen. „Damit wir keine Zeit mehr verlieren, werden wir heute unter anderem über die Modernisierungsrichtlinie entscheiden“, ...

Sommerferienbetreuung für Bendorfer Grundschulkinder

Bendorf. Teilnehmen kann grundsätzlich jedes Kind, vorrangig berücksichtigt werden Kinder, die auf Betreuung angewiesen sind ...

33. Marktmusik zwischen zwei Fußballspielen der WM

Bendorf. Bekannte Melodien aus Konzert und Oper in Bearbeitungen für Orgel stehen auf dem Programm. Zu Beginn erklingt Vivaldis ...

Hallerbach kritisiert Vorgehen der SPD-Oberbürgermeister

Neuwied. Es gehe ihm nicht darum, den Städten mit ihren anerkannt hohen Belastungen irgendwelche Mittel streitig zu machen, ...

Werbung