Werbung

Nachricht vom 25.06.2018    


Einrichtungsleiter Siegfried Hartinger in Ruhestand verabschiedet

Ende Juni wurde im Josef-Ecker-Stift mit Einrichtungsleiter Siegfried Hartinger ein Marienhaus-Urgestein feierlich in den Ruhestand verabschiedet und bei dieser Gelegenheit sein Nachfolger Georg Gellermann vorgestellt.

Schwester Marianne Meyer vom Vorstand der Marienhaus Stiftung und Geschäftsführer Marc Gabelmann (2.von rechts) verabschiedeten Einrichtungsleiter Siegfried Hartinger (rechts) und begrüßten Georg Gellermann. Foto: Anja Loudovici

Neuwied. Dass eine Führungskraft in den Ruhestand verabschiedet wird, käme in der Trägerschaft oft vor, so Schwester Marianne Meyer vom Vorstand der Marienhaus Stiftung in ihrer Laudatio. Aber dass derjenige sein gesamtes berufliches Leben in der Marienhaus Unternehmensgruppe verbracht habe, das sei schon etwas Besonderes. Hartinger war in den unterschiedlichsten Bereichen für den Träger tätig und in den letzten sieben Jahren als Einrichtungsleiter im Josef-Ecker-Stift Neuwied. Dort habe er ausgezeichnete Arbeit geleistet, würdigte Geschäftsführer Marc Gabelmann seine Verdienste. Nun werde er sich seiner Familie widmen und, so verriet Hartinger, ausgedehnte Reisen mit seinem neuen Wohnmobil unternehmen.

Mit Georg Gellermann wisse man das Josef-Ecker-Stift in guten Händen, begrüßte Marc Gabelmann Hartingers Nachfolger. Die Entscheidung für den 33-Jährigen sei sozusagen in letzter Minute gefallen, erklärte Gabelmann. Denn erst wenige Stunden vor der Verabschiedungsfeier habe man im Personalausschuss zusammengesessen. Der Betriebswirt und Heilerziehungspfleger bringt bereits Erfahrung in der Leitung von Altenhilfeeinrichtungen mit, und der gute Ruf von Marienhaus habe ihn gelockt, wie er selbst sagt.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu:
Einrichtungsleiter Siegfried Hartinger in Ruhestand verabschiedet

1 Kommentar

Die letzten Monate "von den 7 Jahren Siegfried Hartinger im Josef-Ecker-Stift" erlebte Gemeinschaftlich Wohnen Neuwied e.V. mit. Seit der Grundsteinlegung im Wohnprojektehaus 2 am Zeppelinhof erfuhren wir Gastfreundschaft und hilfreiche Nachbarschaft - auch durch "den Einrichtungsleiter". Dafür hier D A N K E und viele gute Wünsche für den neuen Lebensabschnitt.


#1 von Hildegard Luttenberger, am 25.06.2018 um 23:54 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreis-SPD fordert Rücktritt von Bürgermeister Michael Mang

Mit der Abstimmung über den Abwahlantrag der Papaya-Koalition am Donnerstagabend (2. Juli) taten sich neue Problemfelder auf. Entsetzen bei allen Fraktionen als die AfD als letzte Fraktion an das Rednerpult trat und von Gesprächen mit Michael Mang berichtete und Enthaltung in der Abstimmung ankündigte. Zu dem Zeitpunkt war fast klar, dass die Abwahl scheitern würde.


Trunkenheitsfahrt mit "Beinahe-Unfall" auf der A 3- Zeugenaufruf

Am heutigen Sonntag, 5. Juli, gegen 13:30 Uhr, wurde der Autobahnpolizei in Montabaur ein unsicher fahrender weißer Mercedes-Transporter auf der A 3, Fahrtrichtung Köln, Höhe Mogendorf, gemeldet. Der Transporter würde "Schlangenlinien" fahren und habe möglicherweise ein neben ihm fahrendes Wohnmobil touchiert.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Frau war Anlass für Schlägerei von zwei Männern

Die Polizei Linz schreibt in ihrem Wochenendbericht von einem Jugendlichen der unter Alkohol und Drogen unterwegs war und einem E-Bike-Fahrer ohne Fahrerlaubnis und Versicherungsschutz. In Bad Hönningen schlugen sich zwei Männer wegen einer Frau.


Bebauungsplan „Auf dem Heckerfeld“ Windhagen sorgt für Streit

Mit elf zu neun Stimmen haben die Fraktionen von SPD, B90/Grüne und Gemeinsam - Bürger für Windhagen (G-BfW) im Gemeinderat von Windhagen am 25. Juni die Offenlegung des Bebauungsplans „Auf dem Heckerfeld“ abgelehnt. Die Fraktionsvorsitzenden der drei Gruppierungen hatten zuvor in der Debatte ihre rechtlichen und ökologischen Bedenken hinreichend verdeutlicht.




Aktuelle Artikel aus der Region


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

Region. Meutsch erzählte den Studiobesuchern und den Zuschauern vor den Fernsehern, wie er in Kroppach „in dem wunderschönen ...

Trunkenheitsfahrt mit "Beinahe-Unfall" auf der A 3- Zeugenaufruf

A 3, Mogendorf. Der Fahrzeugführer des Transporters konnte durch Beamte der Autobahnpolizei im weiteren Verlauf angehalten ...

Frau war Anlass für Schlägerei von zwei Männern

Körperverletzung in Bad Hönningen
Am Freitag gerieten auf dem Bärenplatz in Bad Hönningen zwei männliche Personen in Streit. ...

Bendorf: Bewerbungsphase für Landesgartenschau 2026 hat begonnen

Bendorf. Im alten Kino in der Bendorfer Poststraße 10 wurde in liebevoller ehrenamtlicher Arbeit von freiwilligen Helfern ...

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Dierdorf. Dabei weiß ich natürlich nicht, ob sich der morgendliche Katzenkrieg um ein erlegtes Mäuseopfer gedreht hat oder ...

Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Region. Genau weiß man nicht, warum der Eisvogel (Alcedo atthis) eigentlich Eisvogel heißt. Eine französische Sage glaubt, ...

Weitere Artikel


"Bruder Kärmes" wird zum 154. Mal in Niederbieber ausgegraben

Neuwied. Am Samstagvormittag fahren die Burschen in die "Heck" um den Kirmesbaum zu holen. Um 14 Uhr beginnt dann das bunte ...

Beim Deichstadtfest ist musikalische Vielfalt angesagt

Neuwied. Die ganze Bandbreite des musikalischen Deichstadtfest-Programms wird am Freitag deutlich: Blues, Rock’n’Roll, Rock, ...

Gefahrlos Abenteuer von Dinosaurierpark bis Bungee-Sprung

Neuwied. „Insgesamt stehen 15 unterschiedliche Abenteuer zur Auswahl – von rasant bis gemütlich, aber immer spektakulär“, ...

Kleine Pilgerwanderung zu Ehren Mutter Rosas

Hausen. „Die Kreuzkapelle war eine der ersten Wirkungsstätten von Mutter Rosa“, erläuterte Schwester Marina Buding den Senioren. ...

Spazierweg am Altenheim Neustadt wird Rundweg

Neustadt. Der Weg führt vom Wildparkweg bis zur Außenterrasse des Altenheimes und ist mit Ruhebänken ausgestattet. Die Bänke ...

Jörg Dittrich finishte beim „North Sea Beach Halb Marathon“

Puderbach. Der Lauf ist gleichzeitig eine physische Prüfung, denn niemand weiß, wie das Wetter am Tag des Laufes sein wird. ...

Werbung