Werbung

Nachricht vom 24.06.2018    

Mittelalterliche Sommerwend-Feier im Segendorfer Parkwald

Schildmaids, Wikinger, Krämer, Hexen, Söhne Odins, Brater und viele Besucher aus Neuwied und der nahen und weiten Umgebung bevölkerten vom 21. bis 24. Juni das Festgelände des Verschönerungsvereins Segendorf im Parkwald Neuwied-Segendorf. Odin zeigte sich der Veranstaltung gewogen und bot bestes Markt- und Lagerwetter.

Fotos: Helmi Tischler-Venter

Neuwied. Vier Tage lang tauchten Händler, Gaukler und Besucher in eine historische Epoche ein, die als das „dunkle Mittelalter“ durch die Köpfe geistert. In Segendorf konnte man hautnah erleben, dass es neben Krieg und Armut andere Seiten gab, die das Leben auch damals lebenswert machten.

Die engagierte private Organisationsgruppe der „Midgard`s Wanderer“ hatte 65 Stände auf das Hochplateau gelockt, das reichlich Raum und grandiose Aussicht auch für die Lagergruppen bot. Germanen, Vikinger und Kelten lebten einträchtig nebeneinander und boten den Gästen ein umfangreiches Unterhaltungsangebot. Angeboten wurden eine keltische Hochzeit, Sprung über das Feuer, magische Sitzungen bei einer Schamanin, eine Vollkontakt-Kampfshow "im Gericht der Götter". Dazu sorgten auch Gaukler, Tänzerinnen sowie Feuerfresser für authentische Show.

Viel wurde den kleinen Gästen geboten: Axt werfen, Bogenschießen, Gesichtsbemalung, Masken basteln, historische Geschicklichkeits-Spiele, Pferde zum Reiten und ein niedliches Holzkarussell.

Die Verpflegung mit Speisen und Getränken erwies sich als sehr vielseitig und schmackhaft. Von Knoblauchbrot zum Selbstbelegen über Grillgut bis zu Met und Cocktails wie „Schwangere Jungfrau“ reichte die gewaltige Auswahl.

Da die Händler kunsthandwerkliche Produkte aus Leder, Stoff und Metall, Geschmeide und Felle sowie feilboten, wanderten viele Taler in die Kassen.

Im Eintrittspreis von sieben Euro für Erwachsene, sechs Euro für Gewandete, waren die Showdarbietungen und Handwerksvorführungen – zum Beispiel durch Schmied und Weber – bereits enthalten. Gern wurde die Gebühr bezahlt, denn der Mittelaltermarkt war zugleich eine Benefizveranstaltung zugunsten des Tierheims Neuwied und der Elterninitiative krebskranker Kinder. htv


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       
       
       
   


Kommentare zu: Mittelalterliche Sommerwend-Feier im Segendorfer Parkwald

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Feuerwehren der VG Dierdorf und Puderbach zweifach gefordert

Für die Einsatzkräfte der Feuerwehren Dierdorf und Puderbach war es am Mittwoch ein anstrengender Tag. Um 14.30 Uhr kam für die Puderbacher Feuerwehr der Einsatz mit dem Stichwort Hilfeleistung „Kläranlage Hölzchens Mühle – Wasser läuft in Bach“. Um 16.34 Uhr wurde der Feuerwehr der Brand eines Anwesens am Ortsrand von Großmaischeid gemeldet.


Feuerwehren Dierdorf und Großmaischeid zum dritten Mal gefordert

VIDEO | Etliche Kameraden der Feuerwehren waren noch im Gerätehaus und hatten gerade die Spuren der Einsätze auf der Kläranlage Hölzchens Mühle in Puderbach und dem Brand in Großmaischeid beseitigt, als am Mittwoch, den 23. Januar um 22.39 Uhr erneut die Melder schrillten. Gemeldet ein Dachstuhlbrand in der Stebacher Straße in Großmaischeid.


BMW knallt auf hinter Pannenfahrzeug stehenden PKW – ein Schwerverletzter

Am Mittwoch, 22. Januar um 6:51 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 42 in Neuwied ein schwerer Verkehrsunfall. Ein BMW-Fahrer hatte ein Pannenfahrzeug und einen dahinter stehenden Polo zu spät erkannt und verursachte einen Unfall. Der Polofahrer wurde dabei schwer verletzt.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


FDP zeichnet Ingrid Runkel und Ulrike Puderbach aus

Der FDP-Amtsverband Rengsdorf-Waldbreitbach hat die Kommunalpolitikerin Ingrid Runkel und die Autorin Ulrike Puderbach für ihren Einsatz für besseres Schulessen ausgezeichnet. Erst vor wenigen Wochen haben die beiden Frauen ihr neues Projekt fertiggestellt: Im Rhein-Mosel-Verlag erschien ihr gemeinsames Kinderbuch „Vitaminzwerg und Kräuterkobold – Die natürliche Gesundheitspolizei“.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Das Heimathaus war in fester Hand von Kirchenpiraten

Neuwied. Nach dem Elferrat kamen gleich die Jüngsten der Pfarrei: Kinder aus dem Kinderhaus St. Matthias sind traditionell ...

Auf in die „Pfläge“ – pflägen macht Spaß!

Waldbreitbach. In ihrem Programm „Pfläge lieber ungewöhnlich!“ erzählt die Altenpflägerin mit Herz Begebenheiten aus ihrer ...

Buchtipp: „Gefallener Engel“ von Thomas Hoffmann

Dierdorf/Wissen. Der Wissener Schriftsteller Thomas Hoffmann gestaltet mit seinen kurzweiligen Kurzgeschichten eine emotionale ...

Theatergruppe Urbach probt für neues Stück

Urbach. Dieses Stück versteht sich als Seifenoper für die Bühne. Exaltierte Dialoge brechen sich in hohen Wogen, es lodern ...

Die Theatergruppe in der VG Rengsdorf ermittelt

Bonefeld. Die Zuschauer werden in ein englisches Herrenhaus zu Beginn des 20. Jahrhunderts zur Zeit von König George V entführt. ...

Wintertöne erklangen in der Katholischen Kirche Rengsdorf

Rengsdorf. Das Konzert begann mit traditionellen Weihnachtsliedern wie „Maria durch ein Dornwald ging“ und „Gloria in excelsis ...

Weitere Artikel


Tennis-Damen TC Rot-Weiß verpassen knapp Aufstieg

Neuwied. Aufgrund des besseren Satzverhältnisses der Damen aus Höhr-Grenzhausen wurden die Neuwieder lediglich Vizemeister. ...

Mehrere Einbruchdiebstähle aus PKW

Linz. In Unkel waren im Bereich der Eschenbrenderstraße und der Straße „Am hohen Weg“ insgesamt drei Fahrzeuge betroffen. ...

Dritte Woche in Rommersdorf: Keller- und Kindertheater

Neuwied. Mit dem Kinderstück „Pippi Langstrumpf“ gastiert das Ensemble aus Bad Vilbel am Sonntag, 1. Juli, 12 Uhr, in der ...

Feuerwehr wählt in Buchholz neue Wehrführung

Buchholz. Die Feuerwehrfrauen und -männer wählten Markus Schmitz zum Wehrführer und Manfred Cochem zum stellvertretenden ...

IHK Koblenz sucht ehrenamtliche Prüfer

Koblenz/Region. Junge Menschen qualifizieren und ihre fachlichen Kompetenzen betriebs- und wirtschaftsnah überprüfen – das ...

SV Rengsdorf hat die Weichen für die Zukunft gestellt

Rengsdorf. Mit dem Vorstand, Vertretern aus der 1. und 2. Damenmannschaft, 1. und 2. Herrenmannschaft, Senioren und Mitgliedern, ...

Werbung