Werbung

Nachricht vom 10.06.2018    

Ein Blick hinter die Kulissen bei Treif

Am nächsten Samstag, den 16. Juni, öffnet die Treif Maschinenbau GmbH, Weltmarktführer für Schneidemaschinen, ihr 70-jähriges Betriebsjubiläum und öffnet von 10 bis 17 Uhr die Türen für die Bevölkerung. Das Unternehmen ermöglicht damit Einblicke, die ebenso überraschen wie begeistern werden.

Am 16. Juni lädt Treif zum Tag der offenen Tür nach Oberlahr. (Foto: Treif)

Oberlahr. Wer schon immer einmal wissen wollte, was sich hinter dem beeindruckenden Firmengebäude mit dem roten Logo verbirgt, das sich unübersehbar am Oberlahrer Ortseingang befindet, der sollte sich den 16. Juni vormerken. An diesem Tag feiert Treif, der Weltmarktführer für Schneidemaschinen, sein 70-jähriges Betriebsjubiläum und öffnet von 10 bis 17 Uhr die Türen für die Bevölkerung. Das Unternehmen ermöglicht damit Einblicke, die ebenso überraschen wie begeistern werden.

Schneidetechnologie für die Lebensmittelindustrie
„Viele Menschen denken an die klassische Brotmaschine für den Privathaushalt, wenn es um Schneidemaschinen der Firma Treif geht“, lacht Markus Hüngsberg, Leiter Einkauf/Auftragszentrum. Wenn die Anfänge im Jahr 1948 auch noch bescheiden ausfielen – aus dem Familienbetrieb ist in den letzten Jahrzehnten ein weltweit agierendes Unternehmen geworden, das Schneidetechnologie für alle Belange und Ansprüche der Lebensmittelindustrie entwickelt. Beim Tag der offenen Tür können die Besucher nicht nur das neue „Customer Center“ in Augenschein nehmen, sondern sich auch an verschiedenen Stationen im Gebäude über die mechanische Fertigung, die Blechfertigung, die hauseigene Messerproduktion und die Montage informieren. „In Vorführungen demonstrieren wir unsere Produktpalette auf ganz praktische Weise. So werden wir zum Beispiel Brot und Kuchen schneiden, die im Anschluss sofort verzehrt werden können“, erklärt Jessica Reifenhäuser. In den drei Schulungsräumen präsentieren sich die verschiedenen unternehmensinternen Ausbildungsberufe, die 3D-Modellentwicklung sowie der Bereich „Jugend forscht“, der seit 20 Jahren von Treif gefördert wird. Auch mit der Hochschule Koblenz und der WHU Vallendar gibt es seit vielen Jahren eine enge Zusammenarbeit.

Für Unterhaltung ist gesorgt
Natürlich kommt auch die Unterhaltung nicht zu kurz: Für die musikalische Begleitung sorgen das Westerwald-Orchester und der Chor United Vocals, Kinderbelustigung und ein Ratespiel mit interessanten Gewinnen runden den Tag ab. Für kulinarische Genüsse ist ebenfalls bestens gesorgt. „Für Speisen und Getränke erbitten wir einen geringen Obolus, der Erlös wird der Altenkirchener Tafel zugutekommen.“, erläutert Hüngsberg. Der Aufenthalt bei Treif wird also zu einem tollen und lehrreichen Erlebnis für alle Generationen. Geschäftsführer Uwe Reifenhäuser und das gesamte Treif-Team freuen sich bereits jetzt darauf, ihr Unternehmen vorstellen zu können und hoffen, viele kleine und große Gäste aus der ganzen Region in Oberlahr begrüßen zu können. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ein Blick hinter die Kulissen bei Treif

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


In VG Asbach ist ein weitere Corona-Fall dazugekommen

Die Pressestelle vermeldet am heutigen Mittwoch (15. Juli) einen weiteren Corona-Fall im Landkreis Neuwied. Er ist in der VG Asbach aufgetreten. Aktuell sind somit 13 Personen in aktiver Quarantäne. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied liegt bei 228.


Region, Artikel vom 14.07.2020

Weiterer Corona-Fall im Kreis Neuwied

Weiterer Corona-Fall im Kreis Neuwied

Die Pressestelle vermeldet heute einen weiteren Corona-Fall im Landkreis Neuwied. Er ist in der VG Linz aufgetreten. Dort gab es bereits gestern einen Fall. Aktuell sind somit 12 Personen in aktiver Quarantäne.


Vereine, Artikel vom 15.07.2020

Kein Karneval 2020/2021 in Oberbieber

Kein Karneval 2020/2021 in Oberbieber

Aufgrund der unklaren Entwicklung der Corona Pandemie und den damit verbundenen nicht absehbaren Auflagen bezüglich öffentlicher Veranstaltungen haben sich die Karnevalsfreunde 1969 Oberbieber e.V. (KFO) schweren Herzens dazu entschlossen, die Session 20/21 abzusagen. Das Kinderprinzenpaar mit Gefolge verschiebt seine Regentschaft um ein Jahr.


Demuth: Karnevalsvereine brauchen Rechtssicherheit für Session

Ellen Demuth fragte bei der Landesregierung nach: "Planung und Organisation von Karnevalsveranstaltungen in der Corona-Krise". Die Fragen stellte Ellen Demuth auf vielfache Bitten von Karnevalsvereinen an die Landesregierung in Mainz, nun liegt die Antwort des Gesundheits-Ministeriums vor.


Region, Artikel vom 15.07.2020

Gefahren durch Starkregen minimieren

Gefahren durch Starkregen minimieren

INFORMATION | Insbesondere in den Sommermonaten kommt es in Verbindung mit Unwettern oder Gewitter immer häufiger zu Starkregen. In kurzer Zeit mehren sich dann die Einsätze für die Feuerwehren. Doch viele Schäden können mit einfachen Mitteln verhindert werden.




Aktuelle Artikel aus der Anzeige


Aus Tafeln im Freien wird Tafeln zuhause für die Tafel Neuwied

Neuwied. Das ursprünglich geplante Datum für das Weinevent wäre am 27. Juni gewesen. Damit der Grundgedanke eines gemeinschaftlichen ...

Umweltschonende Eigenstromversorgung für Haus und E-Auto

Langenbach. „2018 lernte ich bei einer Informationsveranstaltung über erneuerbare Energien im Raum Bamberg erstmalig Herrn ...

Birkenhof-Brennerei: Genussmanufaktur mit Wurzeln im Westerwald

Nistertal. Eingebettet in ihren Kräutergarten, der die Destillateure schon zu vielen interessanten Experimenten und tollen ...

TASKPHONE® – einfach zu bedienen, schwer zu zerstören

Koblenz. Ob Maler, Dachdecker, Maurer, Schreiner oder Mechaniker: Das TASKPHONE® ist der optimale Begleiter für jeden, der ...

Glücklicher Gewinner freut sich über Amazon Echo Show 5

Neuwied. Starpac ist das Mehrwertkonzept der Sparkasse Neuwied – zusätzlich zu den modernen und leistungsstarken Kontomodellen ...

Unkraut vergeht nicht? Doch: Cleantec aus Wissen setzt auf Heißwasser-Technologie

Wissen. Die Frage stellt sich der private Hausbesitzer ebenso wie die Verantwortlichen bei Kommunen und Unternehmen: Kann ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfälle mit fünf Verletzten

Dierdorf. Am Freitagnachmittag übersah ein 32-jähriger PKW-Fahrer in Dierdorf, an der Einmündung L267/B413 ein vorfahrtsberechtigtes ...

Mehrgenerationen-Schlägerei in Rheinbrohl

Rheinbrohl. Am Sonntag, 10. Juni gegen 1:30 Uhr kam es in Rheinbrohl an einer Grillhütte in den Rheinanlagen zu einer gefährlichen ...

Auto festgefahren und mit Fahrrad abgehauen

Rheinbrohl. Am Freitag, 8. Juni gegen 21:15 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in Rheinbrohl, Im Lampental. Der Führer eines ...

Horhausener auf den Spuren Raiffeisens

Flammersfeld. In der ehemaligen Amtsstube Friedrich Wilhelm Raiffeisens im Flammersfelder Raiffeisenhaus informierte der ...

Großes Familienfest mit zahlreichen Attraktionen

Bendorf. Unter anderem führt der bekannte Heimatforscher Dietrich Schabow über das historisch interessante Gelände. Hier ...

„Unser Dorf hat Zukunft": Gebietsentscheid bis Ende Juni

Kreis Neuwied. Der 1. Kreisbeigeordnete Michael Mahlert würdigte erneut das vorbildliche Engagement aller am Wettbewerb teilnehmenden ...

Werbung