Werbung

Nachricht vom 08.06.2018    

Gebietskommission zu Besuch in Dürrholz-Muscheid

Nachdem Muscheid knapp hinter dem Nachbarort Linkenbach und gemeinsam mit Dattenberg beim Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ mit Silber ausgezeichnet wurde und sich damit für die nächsthöhere Klasse, den Gebietsentscheid, qualifiziert hatte, stand letzte Woche bereits der Besuch der Bezirkskommission an.

Fotos vom Rundgang: privat

Dürrholz. Trotz der für Arbeitnehmer ungünstigen Besuchszeit zwischen 11 und 12.45 Uhr und der infolge des Feiertags Fronleichnam auch urlaubsbedingten Abwesenheit einiger im und für den Ort engagierter Mitbürger, nahmen rund 35 Personen bei strahlendem Sonnenschein am Rundgang teil. Als besonders positiv hob die Gebietskommission in ihrem abschließenden Resümee folgende Punkte hervor:

- Die privaten und gemeindlichen ökologischen Maßnahmen (Naturerlebnispfad, Blühstreifen, Ausgleichsflächen, „Gewerbegebiet in Grünen“, private (Kräuter-)Gärten, Streuobstwiesen, Apfelbaumallee, etc.).

- Das gemeinsame und sich gegenseitig unterstützenden und ergänzende Engagement der Vereine Gesangverein „Heimattreue“, Hobbyclub „Wäller Jungs“ und Verschönerungsverein, die von Birgit Runkel, Dietmar Neitzert und Leo Sommer sehr gekonnt kurz vorgestellt wurden sowie der zahlreichen privatbürgerschaftlichen Gruppierungen innerhalb Muscheids (zum Beispiel Frauenstammtisch, Männerkegelclub, Bikerclub, WM-Scheune, Weinclub, Boulegrüppchen).

- Die sehr gut gelungenen privaten Sanierungs- und Erhaltungsmaßnahmen alter Bausubstanz im Ortskern, aber auch an den Ortsrändern.

- Die Anstrengungen der Ortsgemeinde zur ständigen infrastrukturellen Verbesserung (Modernisierung und Erweiterung des Kindergartens, Maßnahmen zur Leerstandsvermeidung in den Ortsteilen, energetische Sanierung des Gemeinschaftshauses, Vorantreiben der Installation eines schnellen Internets, Ausweisung von Neubaugebieten insbesondere auch für jüngere einheimische Mitbürger/ innen, Umwelttag etc.).

- Die Arbeit der Arbeitsgruppen in der Ortsgemeinde (AG Naturschutz zum Beispiel am Naturerlebnispfad, AG Dorferneuerung mit verschiedenen Erhaltungs- und Verschönerungsmaßnahmen, AG Historie zum Beispiel mit dem Sammeln und Anbringen der alten Hausnamen auf Schiefertafeln, AG Veranstaltungen mit der Organisation und Durchführung zahlreicher Gemeindeveranstaltungen, AG Öffentlichkeitsarbeit mit der Herausgabe der „Schell“, etc.).

Bei einem kleinen Imbiss mit „Toffelskochen“ süß oder herzhaft, organisiert von Carmen Reusch und Inge Neitzert in Zusammenarbeit mit Ortsbürgermeisterin Anette Wagner sowie einigen Frauen des Frauenstammtischs und bei kühlen Getränken wurden nach dem Abreisen der Kommission die erhaltenen Rückmeldungen und Eindrücke von den einheimischen Anwesenden noch lebhaft weiter diskutiert. Einheitliches Resümee aller war: Unabhängig vom Abschneiden im Gebietswettbewerb war die Teilnahme ein Gewinn für Dürrholz und in diesem Falle insbesondere für den Ortsteil Muscheid: Ob alteingesessene Dürrholzer oder Neubürger, allen wurde wieder einmal vor Augen geführt und bewusst gemacht, in welch lebenswertem Umfeld sie leben und dass es sich lohnt, sich dafür zu engagieren und einzubringen und an der Weiterentwicklung mit zu arbeiten.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Gebietskommission zu Besuch in Dürrholz-Muscheid

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kultur, Artikel vom 27.11.2020

Weihnachtsdorf Waldbreitbach – Das Original

Weihnachtsdorf Waldbreitbach – Das Original

Weihnachtsdorf – ein Begriff der Stunde. Der idyllische Ort Waldbreitbach im Wiedtal verwandelt sich bereits seit über 30 Jahren in das Weihnachtsdorf Waldbreitbach. Dabei handelt es sich nicht um einen eingezäunten Marktplatz oder ein Hüttendorf, sondern das gesamte Dorf als solches wird mit weihnachtlichen Attraktionen und zahlreichen Krippen geschmückt.


Corona Kreis Neuwied: Kreisverwaltung meldet 46 neue Fälle

Im Kreis Neuwied wurden 46 neue Positivfälle am Freitag, den 27. November registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.867 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz bei 93,0. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Straßenbericht der Polizeidirektion Neuwied vom Freitag

Es war einiges los auf den Straßen rund um Neuwied am Freitag, 27. November: Ein junger Auto-Fahrer kollidierte bei Hardert mit einem Baum, in Windhagen flüchtete der Verursacher nach einem Spiegelunfall, in Buchholz ereignete sich ein Unfall durch einen Stein auf der Fahrbahn und in Asbach wurde eine Fahrerin unter dem Einfluss von Drogen gestoppt.


Polizei verfolgte Audi A4 durch Höhr-Grenzhausen und Bendorf

Weil ein Fahrzeug sich einer Verkehrskontrolle auf der A 48 entzog, führte das zu einer anschließenden Verfolgungsfahrt der Polizei unter anderem durch die Innenstadtbereiche Höhr-Grenzhausen und Bendorf zur Folge. Die rasante Fahrweise des Audi-Fahrers gefährdete zahlreiche Verkehrsteilnehmer. Diese sollen sich bitte bei der Autobahnpolizei melden.


Photovoltaik: Anlage jetzt planen und im nächsten Sommer nutzen

Wer im kommenden Sommer seinen eigenen Ökostrom mit einer Photovoltaikanlage (PV) produzieren will, sollte jetzt starten: Aufgrund der Nachfrage planen die Installateure lange im Voraus. Zudem wird nun auch die Installation einer Ladestation für E-Autos in den eigenen vier Wänden mit 900 Euro staatlich gefördert.




Aktuelle Artikel aus der Region


Geht nicht, gibt´s nicht – Sabine Weis aus Udert hilft

Udert. Das Fatale daran ist, dass viele der Vereine und Stiftungen ohne diese Einnahmen aus den Charity-Veranstaltungen ihren ...

Burg Reichenstein - Ein Licht für die anstehende Adventszeit

Puderbach. So haben sich die Verantwortlichen entschlossen an den kommenden Adventswochenenden jeweils samstags und sonntags ...

Überraschung für Kinder der Jugendfeuerwehr VG Unkel

Unkel. Doch wie kam es zu dieser Aktion? Aufgrund der alle beherrschenden Corona-Pandemie musste zu Beginn dieser schweren ...

Kinder schmückten erstmals Weihnachtsbaum auf Linzer Marktplatz

Linz. Unterstützung erhielten die Jüngsten von den Bauhofmitarbeitern, die den Christbaumschmuck an die Zweige hängten, die ...

Falscher Polizeibeamter am Telefon

Asbach. Am Freitag, den 27. November 2020 um 9:07 Uhr, versuchte ein Falscher Polizeibeamter ein älteres Ehepaar aus Asbach ...

Photovoltaik: Anlage jetzt planen und im nächsten Sommer nutzen

Neuwied. Das Grundinteresse ist nach wie vor groß, erklärt Pascal Heers von den Stadtwerken Neuwied (SWN). Zugleich gibt ...

Weitere Artikel


Dusar-Mitarbeiter erhalten Nachzahlung auf Löhne und Gehälter

Anhausen. Große Freude bei den ehemaligen Mitarbeitern der DUSAR Kunststoff- und Metallwaren GmbH i.I. (DUSAR) mit Sitz in ...

Bahnanbindung wird für Engers besser

Neuwied. Die beiden Züge RE 8 und RB 27 werden getauscht, wie es die Bahn bereits in Veröffentlichungen in den Medien öffentlich ...

Lieder- und Klavierabend mit Hartstang und Ismailova

Neuwied. Die Neuwieder Opern- und Konzertsängerin Silke Hartstang und die Konzertpianistin und Liedbegleiterin Elnara Ismailova, ...

Frauenchor Rengsdorf auf Entdeckungsreise

Rengsdorf. Das erste Ziel war abends das bekannte Lokal Zills Tunnel, in dem der Komponist Carl Friedrich Zöllner 1844 das ...

„Bonefeld hat Energie“ - Neuer Süwag-Standort eingeweiht

Bonefeld. 85 Mitarbeiter haben in dem neuen Verwaltungsgebäude inzwischen ihre Arbeitsplätze eingerichtet. Rund sechs Millionen ...

Möhnen aus Hausen übergeben Spende an MGH Neuwied

Neuwied. Ein Hauch von Karneval lag in der Luft des Mehrgenerationenhauses Neuwied, als drei Mitglieder des Vorstandes der ...

Werbung