Werbung

Nachricht vom 07.06.2018 - 20:36 Uhr    

Mit der Senioren Union auf den Spuren der Römer

Bei strahlend blauem Himmel besuchte die Senioren Union das Erlebnismuseum Römerwelt in Rheinbrohl. Unter der fachkundigen Anleitung des ehrenamtlichen Mitarbeiters Hail wurden die Seniorinnen und Senioren in den historischen Alltag der Menschen am Limes versetzt. Mit dabei war auch Staatsminister a.D. Heinz Schwarz, sowie weitere ehemalige oder aktive Funktionsträger.

Senioren Union in der Römerwelt. Foto: CDU

Rheinbrohl. Die Exponate im Inneren des Museumsbereiches vermitteln eindrucksvoll, wie die römischen Soldaten und die Zivilbevölkerung am Limes lebten. Dass Römer und Germanen nicht nur gegeneinander kämpften, sondern auch friedlich zusammenlebten, Handel und Handwerk betrieben, kann aktiv erfasst werden, denn hier ist Anfassen nicht nur gestattet, sondern auch gewünscht. Sich kleiden wie ein römischer Soldat, ein Schwert in die Hand nehmen, ein Kettenhemd anziehen, eine Getreidemühle drehen – bitte gerne!

Auch für das leibliche Wohl der Besuchergruppe war bestens gesorgt. Bei Kaffee und einer leckeren Spezialität, der sogenannten Limestorte, stärkte man sich, bevor es in den Außenbereich weiterging.

Backstube, Mannschaftsstube, eine römische Pfahlramme, ein Lastkran und selbstverständlich ein Stück Limesnachbau sorgen dafür, dass sich die Besucher in vergangene Zeiten zurückversetzt fühlen.

Unisono war man sich einig, dass dieses Museum zum Anfassen mit seinen interaktiven und spielerischen Angeboten ein attraktives Ausflugsziel für Jung und Alt darstellt und man gerne wiederkommen möchte, denn es gibt noch ganz viel zu entdecken. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mit der Senioren Union auf den Spuren der Römer

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Welt-Alzheimertag - „Einander offen begegnen“

Neuwied. Nach der feierlichen Eröffnung kann die Ausstellung, getreu dem Namen, von der Familienbildungsstätte bis in das ...

Sportplatz Dierdorfer Straße kurz vor Fertigstellung

Neuwied. Von den Arbeiten überzeigten sich jetzt Ingenieur Gerd Hoffmann, Joachim Datzert vom Schul- und Sportamt, Architektin ...

Stadt Neuwied informiert über Vorsorge bei Starkregen

Neuwied. Starke Niederschläge in kurzer Zeit bereiten immer häufiger große Probleme. Aus überlasteten Kanälen dringt rückstauendes ...

Große Beteiligung am RhineCleanUp in Bendorf

Bendorf. Ausgestattet mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifzangen sammelten sie innerhalb von rund zwei Stunden mehrere hundert ...

Willkommen beim Wettbewerb "Jugend musiziert" 2020

Region. "Jugend musiziert" bietet dazu jedes Jahr wechselnde Solo- und Ensemblekategorien an, das Vorspielprogramm besteht ...

Martinspilger am Mittelrhein auf ökumenischer Wanderschaft

Kreis Neuwied. Beim Blick auf das abgebaute Atomkraftwerk in Mülheim-Kärlich wurde der Tages-Impuls „Meine Wege sind nicht ...

Weitere Artikel


SPD zum Hochwasserschutz in Heimbach-Weis

Neuwied. Bereits bei der Vorstellung des Gutachtens des Ingenieurbüros Igeo im Planungsausschuss im Jahre 2016 wurde festgestellt, ...

Portrait von Datzeroth macht die Sammlung komplett

Datzeroth. Die Bilder zeigen Hauptgebäude, touristische Sehenswürdigkeiten, Vereinsleben, Politik, sportliche Aktivitäten, ...

Circus Krone bietet großartige Schau in Neuwied

Neuwied. Die Premierenvorstellung war nur schwach besucht, weil das gewittrig-schwüle Wetter Interessenten abschreckte. Die ...

So schön kann Ehrenamt sein

Linz. Seien es die wunderschönen Vogelhäuser, die selbstgebauten Rehe oder zur Osterzeit die Holzosterhasen. Im Werkraum ...

Blitz entzündet Dachstuhl in Hümmerich

Hümmerich. Der Blitzeinschlag in das Haus in Hümmerich entzündete die Dachhaut des Wohngebäudes in der Fockenbachstraße. ...

Nässe und Schnelligkeit führte zu schwerem Unfall

Krunkel/ Hümmerich. Nach dem Aufprall auf die Mittelschutzplanke wurde das Fahrzeug nach rechts abgewiesen und kollidierte ...

Werbung