Werbung

Nachricht vom 06.06.2018    

„Preußens schwarzer Glanz“ und „Frozen Moment“

Am Donnerstag, 14. Juni, 19 Uhr findet im Rheinischen Eisenkunstguss-Museum in Bendorf die Eröffnung der Ausstellung „Preußens schwarzer Glanz“ statt, im Anschluss feiert das Kunstprojekt „Frozen Moment“ seinen Auftakt auf der Sayner Hütte.

„Preußens schwarzer Glanz“ zeigt herausragende Sammlungsstücke, hergestellt in den königlich-preußischen Gießereien in Gleiwitz, Berlin und Sayn. Foto: Veranstalter

Bendorf. Die Ausstellung „Preußens schwarzer Glanz“ wird anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Sayner Tiegelgießerei, also des Beginns der Eisenkunstgussproduktion der Sayner Hütte nach Vorbild ihrer „Schwesterbetriebe“ in Gleiwitz und Berlin und des Dienstantrittes auf der Sayner Hütte von Karl Ludwig Althans, Maschinenbau-Ingenieur und Erbauer der Gießhalle in tragender Gusseisenkonstruktion, im Rheinischen Eisenkunstguss-Museum in Kooperation mit der Schell Collection Graz und der Stiftung Stadtmuseum Berlin präsentiert. Dabei werden in der Ausstellung herausragende Sammlungsstücke hergestellt in den königlich-preußischen Eisengießereien in Gleiwitz, Berlin und Sayn sowie den Berliner Privatgießereien schwerpunktmäßig in den Fokus gerückt. Es wird unter anderem der Frage nachgegangen an welchen Merkmalen preußischer Eisenkunstguss beziehungsweise das „Berliner Eisen“ zu erkennen ist und wie beispielsweise Nachgüsse aus anderen Gießereien oder späterer Zeit zu identifizieren sind.

Als Auftakt „Frozen Moment“ integriert die Künstlergruppe Nuans Arbeiten zeitgenössischer Künstler/innen in die Ausstellung im Rheinischen Eisenkunstguss-Museum. Die präsentierten Arbeiten beschäftigen sich mit der Wechselwirkung von Kunst, Arbeit und Technik und hinterfragen teils auf humorvolle Art die Kultur beziehungsweise das Umfeld, aus dem sie stammen. Sie stellen zeitgenössische Ideen und Visionen von Arbeitsplatz, Produktion und Reproduzierbarkeit in den Raum.



Zur Eröffnung am 14. Juni werden auf dem Gelände der Sayner Hütte Videoarbeiten der finnischen Künstlerin Pilvi Takala und des türkischen Künstlers Ali Kazma gezeigt. An der eigens gestalteten Nuans Bar gibt es dazu ab 20.30 Uhr Cocktails und schwarze Waffeln. (PM)



Kommentare zu: „Preußens schwarzer Glanz“ und „Frozen Moment“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Roberto Capitoni löst peinliche Probleme

Neuwied. Comedian Roberto Capitoni, sprach am 23. Oktober zur Erhellung und Erheiterung seines Publikums im Kulturraum des ...

Buchtipp: „Heimat-Jahrbuch 2022 Landkreis Neuwied“

Dierdorf/Neuwied. Bei der Vorstellung der aktuellen Ausgabe in Leutesdorf betonte er: „Das Buch ist auch ein Bekenntnis zur ...

Neuwied ist im weltweiten Buchclub „Big Library Read“

Neuwied. Wer mitmachen möchte, braucht lediglich die Nummer und das Passwort des eigenen Bibliotheksausweises und einen Internetzugang. ...

Kulturkreis Dierdorf präsentiert zwei Veranstaltungen

Dierdorf. Am Freitag, dem 29. Oktober um 20 Uhr in den Alten Schule Am Damm in Dierdorf erklingt Klaviermusik von Franz Schubert. ...

MORRISON HOTEL - Greatest Doors Cover Band in Hachenburg

Hachenburg. So eine Stimme, so ein Konzert darf man sich einfach nicht entgehen lassen. "The Morrison Hotel“ spielen nicht ...

Drei Bands rocken das Big House Neuwied

Neuwied. Unter den 2G-Plus-Regelungen erleben Musikfans jeden Alters wieder beeindruckende Auftritte fast unter Normalbedingungen ...

Weitere Artikel


Barrierefreier Zugang zu Toiletten auf Friedhof Oberbieber

Neuwied. Der SPD Ortsverein Oberbieber machte sich vor ein Bild von dem Zugang zu den Toiletten und musste feststellen, dass ...

Gedanken über das Zusammenwirken von Gehirn, Geist und Seele

Flammersfeld. Dr. Benjamin Bereznai beschäftigt sich mit den Fragen: Was wissen wir über das Funktionieren des Gehirns als ...

WIEDer ins Tal: CDU – Stand

Neustadt/Wied. In vielen Gesprächen mit den Randwanderern und Gästen verschafften sie sich einen Eindruck der politischen ...

Totes Reh bei Leutesdorf nicht von Wolf gerissen

Leutesdorf. Laut der pathologischen Untersuchung des LUA wies das Reh Tierfraßspuren auf, die ihm nach seinem Tod zugefügt ...

Radeln während des Unterrichts

Unkel. Schulleiterin Bettina Stenz erklärt das Modellprojekt. „Mit den Standrädern wollen wir dazu beitragen, etwas gegen ...

Vertreterversammlung: Starkes Fusionsjahr bei der Westerwald Bank

Rennerod. Die Vertreterversammlung der Westerwald Bank in Rennerod war für die Bank ein besonderer Tag. Erstmalig konnte ...

Werbung