Werbung

Nachricht vom 01.06.2018    

Wieder Land unter in Isenburg - Hoher Sachschaden

VIDEO | Der Ort Isenburg ist für dieses Jahr schon zum zweiten Mal von Überschwemmungen heimgesucht worden. Am Freitagmorgen, den 1. Juni gab es starke Regenfälle rund um Kleinmaischeid, Großmaischeid und Isenburg. Drei Häuser, ein Motorrad und vier Autos versanken in den Fluten.

Das Wasser kam sehr schnell. Fotos: Feuerwehr VG Dierdorf

Isenburg. Die erste Alarmierung der Feuerwehr Großmaischeid gab es gegen 3.35 Uhr mit Wasser im Keller. Kaum zurück im Feuerwehrhaus erreichte die Wehr die Meldung aus Isenburg, dass in der Hauptstraße in ein Haus Wasser eindringt. Hier war der Verursacher der Ommelsbach, der seine Quelle zwischen Klein- und Großmaischeid hat. Die Regenfälle waren in dem Gebiet so heftig, dass auch die B 413 überflutet wurde und für den Verkehr gesperrt werden musste. Sie konnte nach Reinigungsarbeiten durch den LBM zügig wieder freigegeben werden.

Der Ommelsbach war letztlich auch der Hauptverursacher, dass drei Häuser in der Straße im Tiefental überschwemmt wurden. Insgesamt vier PKW beziehungsweise Transporter und ein Motorrad versanken in den Fluten. In drei Häusern stand die braune Brühe. Das Wasser kam nach Auskunft der Bewohner so schnell und überraschend, dass keine Zeit mehr zum Handeln blieb. Das Wasser stand bis zu 1,50 hoch Meter in Keller und auch Wohnung. Die Schäden sind noch nicht zu beziffern, liegen aber mit Sicherheit im sechsstelligen Bereich.



Alle Feuerwehren der Verbandsgemeinde Dierdorf waren in Isenburg im Einsatz. Das Gelände, auf dem die Häuser stehen, liegt etwas tiefer, sodass das Wasser nicht ablaufen konnte. Unter Einsatz aller verfügbaren Pumpen wurde das Wasser abgepumpt. Der Einsatz wird sich noch bis in die Mittagszeit hinziehen.

Verbandsbürgermeister Horst Rasbach war vor Ort und informierte sich über die Lage. Seit der letzten Überschwemmung am 22. Mai hat sich die Verwaltung bereits dran gemacht ein Hochwasserkonzept für Isenburg in Angriff zu nehmen. Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Böcking und sein Vertreter Holger Kurz waren ebenfalls vor Ort. Die Untere Wasserbehörde wurde zu einem Vor-Ort-Termin bestellt und wird um Lösungsvorschläge gebeten.


Video von der Einsatzstelle





Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei Linz berichtet von ihrer Arbeit am Mittwoch

Einbruch in Wohnhaus
Rheinbreitbach. Am Mittwochnachmittag, in der Zeit zwischen 15:15 und 19:25 Uhr, verschafften sich ...

Viel zu früh im Jahr - Die ersten Katzenwelpen wurden geboren

Bad Honnef. Pflegestelle Jessica Stoll nahm die werdende Mutter sofort auf. Seit über 18 Jahren kann der Tierschutz Siebengebirge ...

Gewerbsmäßiger Betrug mit gefälschten Papieren

Linz. Hierzu brachte er ein Namensschild an dem Briefkasten eines offenbar willkürlich ausgewählten Anwesens in Linz an. ...

Mechatroniker für Kältetechnik freigesprochen

Neuwied. Ist doch Hauptanliegen die gewünschte Kälte bei vielen Geräten herzustellen durch entsprechende Programmierung und ...

Corona im Kreis Neuwied: 422 neue Fälle - so viele wie noch nie

Neuwied. Am heutigen Donnerstag meldet die Kreisverwaltung 422 Neuinfektionen, relativ gleichmäßig verteilt über das gesamte ...

Ein neues Zuhause für Känguru und Co

Neuwied. „Etwa ein Fünftel unserer Tierarten ist Teil von besonderen Artenschutzprogrammen, über die unter anderem auch die ...

Weitere Artikel


Fußgängerin mit dem Fahrrad angefahren und geflüchtet

Neuwied. Am gestrigen Abend gegen 21:40 Uhr ging eine 55-jährige Neuwiederin mit ihrem Hund von der Engerser Landstraße in ...

Polizeilicher Gemischtwarenladen

Windhagen. In der Nacht vom 29. auf den 30. Mai entwendeten bislang unbekannte Täter circa vier Tonnen Kupferschrott vom ...

IHK-Report: Fachkräftemangel ist Mega-Thema

Koblenz/Region. Vier von fünf Unternehmen im IHK-Bezirk Koblenz sehen sich derzeit oder bald vom Fachkräftemangel betroffen. ...

RAW- Rock Am Wald Volume 3

Neuwied. Um 18 Uhr wurde dann das Festival vom Oberbürgermeister Jan Einig, dem Ortsvorsteher Michael Kahn und dem Veranstalter ...

Diabetes mit Humor nehmen

Neuwied. Der Umgang hat sich in derselben Zeit durch die verbesserten Behandlungsmöglichkeiten wesentlich vereinfacht. Beim ...

Grüne stellen den ÖPNV auf den Prüfstand

Neuwied. Treffpunkt ist um 9:30 Uhr an der Bushaltestelle vor der Marktkirche. Mit einem Gruppenticket geht es dann um 9:56 ...

Werbung