Werbung

Nachricht vom 29.05.2018    

SV Rengsdorf trifft im Entscheidungsspiel heute auf Erpel

Enger Zeitplan für die 1. Mannschaft des SV Rengsdorf. Nachdem die Mannschaft von SV-Trainer Michael Sauer am letzten Sonntag durch einen 5:3 Auswärtssieg in Oberlahr im letzten regulären Saisonspiel ein Entscheidungsspiel gegen den punktgleichen FV Rot-Weiss Erpel 1919 e.V. erreicht hat, wurde den Vereinen gestern Abend mitgeteilt, dass das Spiel bereits am heutigen Dienstagabend (29. Mai) um 20 Uhr in Erpel stattfinden wird.

Dienstag, 29. Mai um 20 Uhr ist Anstoß in Erpel. Symbolfoto

Rengsdorf. Der Gewinner dieses Vergleiches qualifiziert sich für die Aufstiegsrelegation zur A-Klasse, für den Verlierer hingegen wird die Saison 2017/2018 mit dem heutigen Abend beendet sein. „Uns wurde mitgeteilt, dass das Entscheidungsspiel auf jeden Fall bis Donnerstag ausgetragen sein muss. Ursprünglich wurde das Spiel dann für Mittwochabend, 20 Uhr auf dem Kunstrasen in Engers angesetzt. Diese Entscheidung wurde dann aber schnell wieder kassiert, da der Platz in Engers wohl nicht frei ist. Nachdem auch in der Folge kein freier, neutraler Platz vom Verband gefunden werden konnte, wurde sich darauf verständigt, per Losentscheid zu entscheiden, ob das Spiel in Rengsdorf oder in Erpel stattfinden soll. Letztendlich hat man sich dann bei Dienstagabend, 20 Uhr in Erpel wiedergefunden", so der SV in einer Pressemitteilung.

Somit wird der SV heute Abend zum dritten Mal in dieser Saison auf den Aufsteiger vom FV Erpel treffen. Die bisherigen beiden Vergleiche in der regulären Saison konnte der SV Rengsdorf jeweils für sich entscheiden.

Mit einer Mischung aus Vorfreunde und Spannung geht auch SV-Trainer Michael Sauer in die Partie: „Natürlich werden Emotionen da sein - gerade nach der Entscheidung, dass das Spiel nicht auf einem neutralen Platz stattfinden wird. Aber wichtig ist, dass wir in diesem KO-Spiel einen klaren Kopf bewahren. Wir werden einen großen Kampf liefern. Wir müssen so spielen, dass wir nach Abpfiff alle behaupten können, alles gegeben zu haben", sagte Sauer. Zudem lobte er seinen Trainerkollegen, der den FV Erpel als Aufsteiger bis ins Entscheidungsspiel geführt hat: "Eskander Zamani wird die Mannschaft extrem gut einstellen. Erpel macht die ganze Saison über schon einen guten Job und wird uns erneut alles abverlangen."



Anpfiff ist Dienstagabend um 20 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Erpel. Voller Vorfreude blickt auch schon der Vorstand des SV nach Erpel. „Wir hoffen auf viele schwarz-weiße Fans, die unsere Herrenmannschaft im wichtigsten Spiel der letzten Jahre unterstützen werden. Schon jetzt geht die Saison 2017/2018 als erfolgreichste in die Geschichte des SV ein. Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass unsere Saison noch größer wird. Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass unsere junge Mannschaft einen 12. Mann im Rücken hat. Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass unser SV den Traum vom nächsten Aufstieg weiter träumen darf. Wir sehen uns alle in Erpel", so der SV Vorstand Rengsdorf abschließend.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: SV Rengsdorf trifft im Entscheidungsspiel heute auf Erpel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 18.10.2021

Flugzeug kollidierte bei Start in Wienau mit Baum

Flugzeug kollidierte bei Start in Wienau mit Baum

Am Sonntag, dem 17. Oktober um 15:15 Uhr missglückte das Startmanöver eines mit zwei Personen besetzten Leichtflugzeuges aus bislang unbekannter Ursache vom Flugplatz Dierdorf-Wienau.


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz wieder auf 55,7 gestiegen

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Montag, dem 18. Oktober 32 neue Corona-Infektionen über das Wochenende im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, steigt auf 196.


Kurze Flucht vor Polizei Neuwied endet mit Verkehrsunfall

Am späten Samstagabend, dem 17. Oktober, wurde der Polizei Neuwied ein rasender PKW mit WW-Kennzeichen in Leutesdorf gemeldet, der dort unter anderem auch einen anderen Fahrzeugführer bedrängt habe.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Nur seinem leeren Handyakku ist es zu verdanken, dass ein Koblenzer Senior am gestrigen Montag, 18. Oktober, nicht Opfer eines Telefonbetruges wurde. Solche und andere Telefonbetrüger können leider jederzeit zuschlagen, daher ist immer Vorsicht geboten.


Region, Artikel vom 18.10.2021

Kofferweise Hämmer für den Bauspielplatz

Kofferweise Hämmer für den Bauspielplatz

Auf dem Bauspielplatz an der Bimsstraße stehen wieder prächtige Hütten, errichtet von handwerklich geschickten Kindern. Das beliebte Angebot des städtischen Kinder- und Jugendbüros (KiJub) erfreut seit den 70er-Jahren den Neuwieder Nachwuchs.




Aktuelle Artikel aus der Sport


20 Jahre „Morgenlatscher“ - Nordic-Walking-Gruppe feiert Geburtstag


Waldbreitbach. Eine sportliche Wanderung führte von Roßbach über das Roßbacher Häubchen zum Elsbacher Bolzplatz. Dort wurde ...

SG Grenzbachtal I und II müssen jeweils den Gästen die Punkte überlassen

Marienhausen. Die SG Grenzbachtal II verlor das Spiel mit 0:3. In der ersten Halbzeit spielte das Team noch gut mit, wobei ...

SG DJK 1909 e.V. Neuwied - Bronze bei Deutschen Meisterschaften

Neuwied. Tamara Haas, Sportlerin sowie Assistenztrainerin der neuen Taekwondo Abteilung in Neuwied, gewann am Sonntag bei ...

1:5 in Ratingen: EHC braucht noch Zeit

Neuwied. „Ratingen ist der Favorit in unserer Gruppe", prognostizierte der Coach des EHC „Die Bären" 2016 für die Partie ...

VC Neuwied zahlt in Straubing Lehrgeld

Neuwied. Vorbereitung und Anreise zum Spieltag in Niederbayern waren professionell, doch wer heimlich gehofft hatte, die ...

Damen des SV Rengsdorf erhalten großzügige Spende

Rengsdorf. Bei der Scheckübergabe war der ehemalige Vorsitzende Dr. H. A. Kleinmann anwesend, der in den 90er Jahren die ...

Weitere Artikel


Landkreis Neuwied sichert Fachoberschulstandort Asbach

Asbach. Nachdem die Anmeldezahlen für das Schuljahr 2018/19 voraussichtlich erneut diese Mindestzahl unterschreiten werden, ...

Fraueninformationstag im Mehrgenerationenhaus Neuwied

Neuwied. Wer seine Bewerbungsunterlagen mitbringt, kann sie direkt vor Ort prüfen lassen und durch typgerechte Bewerbungsfotos ...

Raubacher Sommerbiathlet beim Heimwettkampf erfolgreich

Raubach. In der Klasse Herren IV wurde Gerd Schleifenbaum Tagessieger mit einer Gesamtzeit von 40:22 Minuten, die sich aus ...

Am heutigen Dienstag wieder Unwettergefahr

Region. „Vor allem ab den Mittagsstunden bis in die erste Nachthälfte zum Mittwoch treten häufig starke Gewitter und einzelne ...

Rotes Kreuz stand wieder im Tal bereit

Waldbreitbach. Professionell aber nicht hektisch ließ sich die Atmosphäre an der Einsatzzentrale am Basislager an des DRK-Ortsverbandes ...

"KNAX"-Taschenlampenkonzert begeisterte viele Besucher

Neuwied. Das Konzert begann noch bei Tageslicht mit mal rockiger, mal zarter Musik. Immer wieder animierten die Bandmitglieder ...

Werbung