Werbung

Nachricht vom 23.05.2018    

CDU: Mehrgenerationenpark soll in Oberbieber entstehen

Von den neuen Ideen rund um den ehemaligen Campingplatz und die weitere Erschließung des Aubachtals in Oberbieber machte sich die CDU-Stadtratsfraktion vor Ort ein Bild. Der Vorsitzende des Heimat- und Verschönerungsvereins Oberbieber (HVO), Rolf Löhmar, erläuterte den Ratsmitgliedern die Pläne für einen Mehrgenerationenpark, der das Areal des Campingplatzes umfasst und den Aubach mit einschließt.

Vor-Ort-Termin im Aubachtal mit der CDU-Stadtratsfraktion und den Initiatoren. Foto: CDU

Oberbieber. Dort könnten attraktive Freizeitmöglichkeiten für Jung und Alt entstehen – ein Treffpunkt für Familien und für alle Generationen mitten im Grünen. „Für uns ist das ein ganz wichtiges Projekt mit Blick auf unser 1.000-jähriges Jubiläum im Jahr 2021“, unterstrich Löhmar die Bedeutung des Vorhabens für den ganzen Ort.

Der Oberbieberer CDU-Vorsitzende Jörg Röder ging auf die Entwicklung des Projekts ein. Das Oberbieberer Stadtteilkonzept habe eine attraktive Nachnutzung des Campingplatzgeländes und die weitere Gestaltung des Naherholungsgebiets Aubachtal vorgesehen. „Nachdem einige gute Vorhaben nicht realisierbar waren, haben wir nun eine Idee entwickelt, die wirklich attraktiv ist. Der Mehrgenerationenpark fügt sich wunderbar in die Landschaft und kann Generationen miteinander verbinden.“

Jörg Röder sprach sich zudem dafür aus, die notwendige Sanierung des Bürgerhauses in der Gladbacher Straße aufzugeben und einen Neubau des Bürgerhauses in den Mehrgenerationenpark zu integrieren: „Das wäre eine große Chance für Oberbieber.“ Der Vorsitzende des VfL, Klaus Rockenfeller, zeigte sich offen für die Pläne. Allerdings sei die Aufgabe des Bürgerhauses, das seit vielen Jahren im Besitz des VfL ist, keine leichte Entscheidung und müsse noch intensiv diskutiert werden.



CDU-Fraktionsvorsitzender Martin Hahn zeigte sich wie seine Kollegen erfreut über die Pläne des HVO und sagte Unterstützung zu. Martin Hahn mahnte zudem Tempo bei der Umsetzung an, damit bis zum Jubiläum auch Ergebnisse sichtbar würden. Er warf die Idee auf, bei der ohnehin notwendigen Änderung des Bebauungsplans ein mögliches Bürgerhaus mitzuplanen, dem VfL aber die nötige Zeit zu lassen, sich mit der Idee auseinanderzusetzen.

„Ein Mehrgenerationenpark ist genau die richtige Antwort auf die Bedürfnisse in der heutigen Zeit. Dadurch wird das Aubachtal als Erholungsgebiet noch attraktiver, und zwar weit über Oberbieber hinaus. Das ist ein Projekt, das der ganzen Stadt zugutekommt.“ Wichtig ist der CDU aber auch die Frage der Finanzierung und der Kosten für die Stadt. Dem konnte Rolf Löhmar allerdings mit der Zusage begegnen, dass der HVO ein hohes Maß an Eigenleistung erbringen werde: „Wir sind kein Verein, der Forderungen stellt und die Hand aufhält. Wir haben Ideen und nehmen die Umsetzung tatkräftig in die Hand. Hier sind wir aber auf die Unterstützung der Stadt und der Politik angewiesen.“ Die Hilfe der CDU sagten Martin Hahn und die gesamte CDU-Fraktion zu. Sie wollen nun für eine breite Unterstützung des Vorhabens werben.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: CDU: Mehrgenerationenpark soll in Oberbieber entstehen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Junge Union und Senioren Union im Kreis Neuwied trafen sich zum Austausch

Neuwied. "Das war ein toller informativer und produktiver Austausch mit unserer Jungen Union. Wir haben uns bei einem leckeren ...

Telefonische Sprechstunde mit Martin Diedenhofen verschoben

Altenkirchen/Unkel. Dementsprechend können die Bürger Martin Diedenhofen in der Zeit zwischen 18 und 19 Uhr auf ihre Anliegen ...

Telefonische Sprechstunde mit MdB Martin Diedenhofen am 25. Mai

Altenkirchen/Unkel. UPDATE: Die Sprechstunde findet nicht wie ursprünglich geplant zwischen 19 und 20 Uhr statt, sondern ...

150 Jahre und Tag Eins der Mitgliedschaft: Jahreshauptversammlung der SPD Erpel

Erpel. Zunächst fand die Ehrung der Mitglieder statt. Christine Meesters und Theo Frickel wurden herzlich vom 1. Vorsitzenden ...

Mitgliederversammlung der Puderbacher SPD: Vorstandsspitze wiedergewählt

VG Puderbach. Bei den Vorstandswahlen wurde der seit Februar 2017 amtierende Ortsvereinsvorsitzende Thomas Eckart (Raubach) ...

RKI-Chef Wieler in Altenkirchen: Corona-Virus wird uns nie wieder verlassen

Altenkirchen. Sie nennen sich "Public Health Forscher", die Mitarbeiter des Robert-Koch-Institutes (RKI) in Berlin, dem aktuell ...

Weitere Artikel


Bei Verkehrsunfall werden zwei Personen verletzt

Neuwied. Eine 33-jährige PKW-Fahrerin fuhr gegen 19:55 Uhr aus der Kurt-Schumacher-Straße in den Kreuzungsbereich ein und ...

SWR4 zur Gast bei den Landfrauen Neuwied

Dierdorf. Nach einer kurzen Einleitung zu diesem umfangreichen Thema lud Daniela Engelhardt die Hautärztin der Universitätsmedizin ...

SPD: „Warum öffnet der Wasserpark so spät?“

Feldkirchen. Die SPD-Fraktion wandte sich daraufhin an den Geschäftsführer der Stadtwerke als Betreiber des Wasserparks und ...

Vorstand SPD Ortsvereins Niederbieber-Segendorf tritt zurück

Niederbieber-Segendorf. Im Rahmen der Vorstandssitzung vom 17. Mai des Ortsvereins Niederbieber-Segendorf erklärte der Geschäftsführende ...

Mehrfamilienhaus in Niederbreitbach stand in Vollbrand

Niederbreitbach. Noch ist völlig unklar, wie es zu dem Vollbrand des Gebäudes in der Jakobus-Wirth-Straße in Niederbreitbach ...

Heftiges Gewitter über Isenburg - Feuerwehren im Einsatz

Isenburg. Gegen 15 Uhr gab es ganz aktuelle, regionale Unwetterwarnungen der „Stufe Rot“ für Isenburg und Umgebung. Es waren ...

Werbung