Werbung

Nachricht vom 09.05.2018 - 14:50 Uhr    

Wortkünstler im Wettstreit auf der Big-House-Bühne

Der Poetry Slam ist zurück in Neuwied. Nach fünf Monaten der Abstinenz kommt eines der beliebtesten Kulturformate wieder auf die Bühne - allerdings nicht mehr auf die der Kulturkuppel, sondern auf die Bretter des städtischen Jugendzentrums Big House an der Museumsstraße 4a. Getreu dem Motto „Willst du gelten, macht dich selten“ gibt es den Dichterwettstreit künftig nur noch zwei Mal im Jahr. Das „Comeback“ geht am Freitag, 25. Mai, über die Bühne – und zwar im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe „Live Lounge“.

Felix Bartsch. Fotos: pr

Neuwied. Beim Poetry Slam stellen sich Poeten aus unterschiedlichen Städten dem Urteil des Publikums, das die Jury bildet. Ob erheiternde Prosa, amüsantes Storytelling, tiefgründige Lyrik oder harter Rap: Fast alles ist erlaubt. Denn es gilt, einige Regeln zu beachten: Der Beitrag muss selbst geschrieben sein, Requisiten sind verboten, das Zeitlimit liegt bei sechs Minuten. Die Veranstalter versprechen einen Abend, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist.

„Kein Bauchmuskel bleibt ungereizt, keine Emotion unterdrückt und kein Auge trocknen“, betonen sie. Mit dabei sind diesmal: Tuba Kahn (Koblenz), Ella Anschein (Siegburg), Felix Bartsch (Koblenz), Thilo Distelkamp (Neuwied), Micha-El Goehre (Essen), August Klar (Paderborn), Luna Meyer-Fredrich (Neuwied) und Artem Zolotarov (Mainz). Slam-Masterin Sarah Kunz, die seit 2011 Poetry Slams in Neuwied moderiert, wird durch den unterhaltsamen Abend führen. Der Eintritt kostet fünf Euro, Einlass ist ab 19.30 Uhr.

Wer selber gern Texte schreibt und Lust hat, im Big House aufzutreten, schreibt eine E-Mail an das städtische Kinder- und Jugendbüro, kijub@neuwied.de, oder an Tanja Buchmann, tbuchmann@neuwied.de. Er kann sich auch direkt im Big House bei Jonas Kern oder bei Sarah Kunz melden, Telefon 0178 651 9092.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Wortkünstler im Wettstreit auf der Big-House-Bühne

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Auf das WIE kommt es an - Fachtag der Katholische KiTa gGmbH Koblenz

Neustadt. Für rund 120 Mitarbeitende begann der Tag mit einem Wortgottesdienst in der Kirche St. Margarita in Neustadt. Gemeindereferentin ...

Fahrzeuge per Internet zulassen

Neuwied. Zwei Jahre später bietet Stufe drei jetzt ab dem 1. Oktober diesen Jahres noch weitere Möglichkeiten wie die Neuzulassung, ...

Herbstferienprogramm in der Römer-Welt

Rheinbrohl. Wie bei den römischen Soldaten wird dabei gemeinsam der Tag gestaltet. Dabei heißt es, nach einem „langen“ Marsch ...

Geschäfte in Neuwied sind Notinseln für Kinder

Neuwied. In Neuwied wurde das Projekt vom Jugendbeirat der Stadt Neuwied initiiert. Große Unterstützung erhielten sie dabei ...

Ländliche Versorgung für Krankenhaus Dierdorf-Selters keine Frage

Dierdorf/Selters. Dabei stößt man auch pauschal in das gleiche Horn, der in diesem Sommer publizierten Studie „Zukunftsfähige ...

7. Trucker-Treffen im Stöffel-Park: Kommen und staunen

Enspel. Der Ablauf
Freitag: Anreise der Trucks ab 16 Uhr, abends Musik mit DJ rund um die Nissenhalle, Lagerfeuer.

Samstag: ...

Weitere Artikel


Arbeitsagentur zur Pflege: Flächendeckender Fachkräfteengpass

Region. Die Pflegebranche boomt. Aktuell sind in der Kranken- und Altenpflege 1,6 Millionen Frauen und Männer sozialversicherungspflichtig ...

Totes Reh geht mit großer Sicherheit nicht auf Wolf zurück

Leutesdorf. Laut LUA weist das Reh lediglich Tierfraßspuren auf, die ihm nach seinem Tod zugefügt wurden. Es fanden sich ...

Mit dem Bus ganz Neuwied entdecken

Neuwied. Bei der Tour sind Stopps bei einigen Sehenswürdigkeiten eingeplant, ein Stadtführer gibt dazu kompetente und unterhaltsame ...

THW Neuwied montiert Pumpen an Spundwände

Neuwied. Warum das? Die vorspringenden Teile der bisherigen Kaimauer müssen zunächst abgetragen werden, bevor Arbeiter diese ...

Urbacher Freibad gerettet

Urbach. Nachdem nun ein Betreiberehepaar für den Kiosk im Urbacher Freibad gefunden ist, sind die Vorbereitungen im vollen ...

„Legal-Highs" – Unterschätzte tödliche Gefahr

Neuwied. Gerade deswegen ist eine qualitativ hochwertige und fachliche ehrenamtliche Jugendarbeit besonders wichtig. Im Rahmen ...

Werbung