Werbung

Nachricht vom 06.05.2018    

Freie Bühne Neuwied brillierte mit ihrem Westernmusical

Zu einer erneuten Vorstellung ihres Westernmusicals „Wie das Bleichgesicht zur Rothaut wurde“ hatten die beiden Darsteller der Freien Bühne Neuwied ihre treuen Fans ins Bürgerhaus Block eingeladen. Und natürlich fanden sich im ausverkauften Haus auch wieder zahlreiche Wiederholungstäter, die sich das unterhaltsame Musical-Stück anschauen wollten.

Fotos: ak

Block. Kitty Versace, die für ihre Gäste nicht nur Bardame, sondern auch Sängerin, Köchin und Zimmerwirtin ist, besitzt einen Salon in der alten Goldgräberstadt Burberry-County, der ihr ein und alles ist. Doch dann taucht die durchtriebene und geldgierige Chiquita Moralez auf der Suche nach einer mysteriösen Schatzkarte in Burberry-County auf. Nach einer alten Legende ist die Karte irgendwo in der Stadt versteckt. Nach und nach hat sie alle Geschäfte aufgekauft, um dort nach der Schatzkarte zu suchen.

Kitty ist die letzte, die sich ihr widersetzt, doch auch sie hat nur noch zwei Tage Zeit, bis die letzte Rate bei der Bank fällig wird und wenn sie nicht zahlen kann, gehört ihr Salon auch der skrupellosen Schatzsucherin. Hilfe ist erst in Sicht, als der geheimnisvolle Silvester Gucci sich in Kittys Salon einmietet, denn der ziemlich lauwarme Sheriff, der sich mehr für die Straßsteine an seinem Sheriffstern als für Recht und Ordnung interessiert, ist ihr keine Hilfe. So bittet Kitty Silvester um Hilfe und erzählt ihm die Geschichte von Chiquita und der Suche nach der Schatzkarte.

Was sie jedoch nicht weiß, ist, dass Silvester und Chiquita sich kennen und ein Paar waren, bevor sie ihn betrogen und ihm das Herz gebrochen hat. Doch Silvester verspricht Kitty zu helfen, landet aber nach dem Sheriff selbst auch am Marterpfahl. Inzwischen läuft Kitty die Zeit davon, denn sie kann die fällige Rate nicht zahlen und so sieht es aus, als sei der letzte Tag von Kittys Salon gekommen. Zu ihrem Abschied lässt sie es noch einmal richtig krachen. Am nächsten Morgen taucht der verbrannte Sheriff im Salon auf und weil ihn nach der „Friedenspfeife“ der Hunger plagt, zerschlägt er auf der Suche nach etwas Essbarem die Piῆata, die an der Decke hängt. So findet er die so lange vermisste Schatzkarte und es gelingt ihm sogar noch, Chiquita festzunehmen. Inzwischen befreit Kitty den armen an den Marterpfahl gefesselten Silvester und erzählt ihm vom Fund der Karte.

Tammy und Boris Weber brillieren auch in diesem Stück wieder einmal durch ihre unglaubliche Vielseitigkeit. Boris Weber, aus dessen Feder die Stücke auch stammen, ist nicht nur der weichgespülte Sheriff und der tollkühne Silvester, er tritt ebenfalls als durchtriebener Totengräber und Priester auf, während seine Frau nicht nur Chiquita Moralez und Kitty Versace spielt, sondern auch noch Tyra Chanel – eine abgehalfterte Prostituierte auf der Suche nach einem neuen Job – und Manolo, den indianischen Spurenleser. (ak)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Freie Bühne Neuwied brillierte mit ihrem Westernmusical

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 21.02.2020

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Bühnenshows von „Tobee“, „Melanie Müller“ und „Tim Toupet“, eine prachtvoll dekorierte Halle, hunderte gut gelaunte Karnevalisten und bunte Kostüme, so weit das Auge reicht – auch die fünfte Ausgabe von „Schlager trifft Karneval“ begeisterte auf ganzer Länge. Als eine der beliebtesten Karnevalsveranstaltungen im Umkreis zeigte die Feier der KuK Großmaischeid allen Anwesenden erneut, wie man richtig Karneval feiert.


Neuwied verliert Derby gegen EG Diez-Limburg auf Augenhöhe

Es bleibt dabei und hat sich auch am vorletzten Spieltag der Pre-Playoffs bestätigt: Der EHC „Die Bären" 2016 ist die Mannschaft in der Eishockey-Regionalliga West, die der EG Diez-Limburg am ärgsten zusetzt. Die Rockets haben durch den 4:3-Sieg vor 874 Zuschauern den ersten Platz auf dem Weg ins Playoff-Halbfinale vor dem abschließenden Spieltag am Sonntag so gut wie sicher.


Weiberdonnerstag im Dienstgebiet der PI Straßenhaus

Am Weiberdonnerstag ließen es die Möhnen auch im Dienstgebiet der Polizei Straßenhaus so richtig krachen, die Aufgabe der Polizei war, dies zu überwachen. Die Kontrolle des Jugendschutzes wird an Karneval bei der Polizei sehr groß geschrieben, bis auf diese Ausnahme waren die Beamten mit dem Feierverhalten des Nachwuchses sehr zufrieden.


Neuwieder Narren und Tollitäten bescheren den Möhnen tollen Schwerdonnerstag

Zum 12. Mal lud die die VR-Bank Neuwied-Linz zum karnevalistischen Warm-up in die Hauptgeschäftsstelle in der Neuwieder Innenstadt ein. Pünktlich um 11:11 Uhr marschierte das Prinzenpaar der Stadt Neuwied gemeinsam mit der Ehrengarde in die festlich geschmückte Geschäftsstelle ein. Nach dem Warm-up ging es durch die Säle.


Clementinen jeck und prall feierten lustig Karneval

Zum dritten Mal bewiesen die Dierdorfer Möhnen der Katholischen Kirchengemeinde St. Clemens, dass sie stilvoll zu feiern verstehen. Das Komitee - Stefanie Adams, Mariola Eisen, Lisa Henn, Monika Hühnerbein, Heike Marzi, Uschi Schneider und Sandra Quint - hatten das Katholische Pfarrheim und die Tische liebevoll dekoriert mit Ballons, Girlanden, Blumen, Kerzen und Platznummern auf (vollen) Pikkolo-Flaschen. Sogar die selbst genähten alkoholgefüllten Orden bewiesen Einfallsreichtum.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


„KUNSTFORUM WESTERWALD“ bei "Was bleibt" dabei

Altenkirchen/Region. Elisabeth Jung, Simone Levy und Friedhelm Zöllner stellen Plastiken und Skulpturen aus Ton, Holz und ...

OB Jan Einig empfängt Kinderprinzenpaar aus Heimbach-Weis

Neuwied. Die jungen närrischen Regenten aus Heimbach-Weis wurden von ihrem Gefolge, einigen Müttern und Michael Bleidt, dem ...

Hinter den Kulissen des Prinzenpaares der Stadt Neuwied

Neuwied. „Och, ist die Nacht schon wieder vorbei“ so die ersten Worte von Prinzessin Michaela I. als kurz nach fünf Uhr am ...

Närrische Höhepunkte bei den Engerser Elisabeth-Frauen

Neuwied. Mehr als vier Stunden hatten die Elisabeth-Frauen einen närrischen Höhepunkt nach dem Anderen auf die Bühne gezaubert ...

Der Straßenkarneval in Neuwied startet in Kürze

Neuwied. Startschuss wird der Rathaussturm am 22. Februar ab 11.33 Uhr am Alten Rathaus in Neuwied sein, wenn die närrischen ...

Theatergruppe in VG Rengsdorf spielt Krimi

Bonefeld. Die Zuschauer werden in ein englisches Herrenhaus zu Beginn des 20. Jahrhunderts zurzeit von König George V entführt. ...

Weitere Artikel


Öffnung des Urbacher Freibades in großer Gefahr

Urbach. Die Badegäste erinnern sich erst wieder an ein Bad, wenn die Temperaturen steigen und mit ihnen die Lust auf einen ...

Buntes Treiben beim Stadtfest Dierdorf mit Flohmarkt

Dierdorf. Stadtbürgermeister Thomas Vis eröffnete das Markttreiben am Sonntag, den 6. Mai um 11 Uhr. In diesem Jahr hatte ...

Tradition trifft Nervenkitzel – Brotbacken mit Lesung am Backes

Rengsdorf. Unter dem Motto „Tradition trifft Nervenkitzel“ hatte der FloFa interessierte Hobbybäcker und Leseratten in den ...

125 Jahre TuS Dierdorf: Es gab es viel Lob und Anerkennung

Dierdorf. Der Staatssekretär Kern hatte die Sportplakette des Bundespräsidenten mitgebracht, die Vereinschefin Walburga Rudolph ...

Artem Krämer Bezirksmeister im Diskuswurf

Waldbreitbach. In der Wettkampfklasse W12 absolvierten Paula Genne, Jule Kresin, Celina Medinger und Lea Over ihren ersten ...

Polizei Linz: Drei Autoeinbrüche und eine Unfallflucht

Linz. In der Nacht von Freitag auf Samstag, den 5. Mai, kam es in der Zeit von 20:10 bis 6:45 Uhr in der „Gebr.-Grimm-Straße“ ...

Werbung