Werbung

Nachricht vom 11.04.2018    

1.000 Bäume für den Rengsdorfer Wald

Alle Jahre wieder geht es für den jüngsten Ausbildungsjahrgang der Westerwald Bank in den Wald. Gemeinsam mit den Landesforsten Rheinland-Pfalz werden Bäume gepflanzt, in der Summe bereits 8.500 in den letzten Jahren – kein gewöhnlicher Arbeitstag für den Bank-Nachwuchs.

Nach getaner Arbeit: Die Azubis der Westerwald Bank mit dem Bankvorstand und den Mitarbeitern der Landesforsten Rheinland-Pfalz. (Foto: Westerwald Bank)

Rengsdorf. Einen Tag lang die Bankfiliale mit der freien Natur sowie Kostüm und Anzug gegen Gummistiefel und Jeans tauschen – für die 14 Auszubildenden des neuen Jahrgangs 2017 der Westerwald Bank eG war dies kein gewöhnlicher Arbeitstag.

„Das habt ihr richtig gut gemacht.“
In einem Kooperationsprojekt mit den Landesforsten Rheinland-Pfalz pflanzten die Azubis aus dem gesamten Geschäftsgebiet in der Nähe der Unteren Mühle bei Rengsdorf eintausend Bäume. Für jedes neue Mitglied einen. Das alles unter Vorleistung, Anleitung und Nachbereitung des zu-ständigen Revierleiters Frank Krause, Forstamt Dierdorf. An ihrer Seite Birgit Laatsch aus der Personalabteilung, zuständig für die Betreuung der Azubis, und Phetchara Hemprayoon aus der Abteilung Marketing und Digitalisierung der Westerwald Bank. In diesem Jahr erhielt der Nachwuchs Unterstützung durch einen Praktikanten des Forstamtes. Der Revierleiter bedankte sich nach getaner Arbeit herzlich bei den fleißigen „Bäumesetzern“: „Das habt ihr richtig gut gemacht.“ Auch die Azubis zeigten sich begeistert von diesem ungewöhnlichen Tag, an dem auch das Wetter mitspielte: „Es war eine tolle Erfahrung. In gemeinsamer Teamarbeit haben wir etwas mit eigenen Händen geschaffen.“

„Das ist bereits das achte Jahr, in dem wir diese Aktion durchführen“, freute sich Vorstandssprecher Wilhelm Höser. „In der Summe sind es mittlerweile über 8.500 Bäume, die wir in der Zeit gepflanzt haben. Sie stehen als Symbol für Nachhaltigkeit, einem unserer genossenschaftlichen Werte. Unsere jungen Mitarbeiter schauen über den Tellerrand hinaus und werden Teil unseres gesellschaftlichen Engagements, welches wir in vielerlei Hinsicht leisten und fördern. Wir tun etwas Gutes für den Westerwald, für die Natur und für uns.“ Sein Dank galt – auch im Namen seiner Vorstandskollegen Markus Kurtseifer, Dr. Ralf Kölbach sowie Andreas Tillmanns - allen, die an der Aktion mitgewirkt haben.



Das Waldprojekt der Westerwald Bank im Forstamt Dierdorf
Auf der etwa 0,3 Hektar großen Aufforstungsfläche standen überwiegend 172-jährige Buchen. Diese waren aus den Stümpfen der vorangegangenen Buchengeneration entstanden. Diese soge-nannten Stockausschläge sind von eher schlechter Qualität und haben häufig faule Wurzeln und Stammstücke. Einige Bäume waren bereits umgefallen. Der alte Wald drohte nach und nach zu-sammenzubrechen und auf den Wanderweg und die angrenzende Stromleitung zu fallen. Aus Gründen der Verkehrssicherheit wurde die untere Hanghälfte kürzlich gerodet.

Ziel ist es, einen stabilen und hochwertigen Mischwald zu erziehen. Hierzu werden im Rahmen der Baumpflanzaktion 800 Douglasien und 200 Traubeneichen gepflanzt. Douglasien wurzeln tief und erschließen damit große Wasserreserven. Auch Eichen mit ihrer Pfahlwurzel können sich fest und tief im Boden verankern und so der Klimaerwärmung und den zunehmenden Stürmen trot-zen. Die Pflanzung ergänzt sich auf natürliche Weise durch den Anflug von Kiefernsamen und durch die angrenzenden, verbliebenen Buchen, so dass ein interessanter Mischwald entsteht. (PM)


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: 1.000 Bäume für den Rengsdorfer Wald

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Oberbieber: Halbseitige Sperrung wegen Kanalarbeiten

Neuwied. Der Grund für die Sperrung sind Kanalarbeiten an der Friedrich-Rech-Straße im Bereich der Aubachbrücke. Die Arbeiten ...

Keine Barrierefreiheit in Neuwieder Theater: Lösungen gesucht

Neuwied. Anders als im Jungen Schlosstheater, das im vergangenen Jahr eröffnet und selbstverständlich barrierefrei gebaut ...

Ukulele-Kurs in Neuwied: Kleines Instrument mit großer Wirkung

Neuwied. Das viersaitige Instrument hat eine Reihe von Vorzügen: Es ist klein, gut zu transportieren, klanglich durchsetzungsfähig, ...

Land bleibt bei bisheriger Wolf-Strategie - Freie Wähler besorgt

Mainz. Bestätigt wurde die problematische Entwicklung während des Fachforums "Wolf und Weidetierhaltung" am 28. April in ...

Breitensport für Jungen ab der 4. Klasse beim ATV Selhof

Bad Honnef. Die Breitensportgruppe hat den Vorteil, dass die unterschiedlichen Fähigkeiten und die Beweglichkeit der Kinder ...

Beispiel Rengsdorf: Dorferneuerungsprogramm zeigt sichtbar Wirkung

Kreis Neuwied. Kreis-Beigeordneter Michael Mahlert hat sich jetzt gemeinsam mit den Kolleginnen Margit Rödder-Rasbach und ...

Weitere Artikel


Copa Maresme 2018 – JSG Puderbach/JSG Wienau waren dabei

Puderbach. Am Karfreitag war es dann soweit. Das 35-köpfige Team machte sich auf die 15-stündige Busreise nach Spanien. Die ...

Vier Millionen Euro Fördermittel für Landkreis Neuwied

Kreis Neuwied. „Als Obere Wasserbehörde hat die SGD Nord die wasserwirtschaftlichen Maßnahmen im Landkreis Neuwied fachlich ...

Heinrich-Haus: Dirk Rein vervollständigt Dreierspitze

Neuwied. Dabei freut Rein sich insbesondere auf die Zusammenarbeit in der Dreierspitze mit Erwin Waider, Sprecher der Geschäftsführung ...

Carmen-Sylva-Schule krönte Wintersaison mit tollem Skiprojekt

Niederbieber. Eingeteilt in Anfänger und Fortgeschrittene wurden die Pisten der Ski-Arena Steibis erobert. Alle Gruppen lernten ...

Lebensraum Garten – Einladung zum Natur-Garten-Kurs

Kurtscheid. Lebendiger Boden, einladende Blüten von heimischen Wild-Pflanzen, bunte Wiesen durch Blüten-Mischungen, Frucht-Hecken ...

Lions Club Wied-Rhein übergab Spenden

Windhagen. Am Dienstag, 10. April, trafen sich Mitglieder des Lions Club Wied-Rhein, im Restaurant „Il Pozzo“ in Windhagen. ...

Werbung