Werbung

Nachricht vom 08.04.2018    

Ausbildung technische Hilfeleistung und Unwettereinsatz

Am Freitag und Samstag fand das Ausbildungswochenende der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus mit den Themenschwerpunkten Unwettereinsatz und technische Hilfeleistung statt. Unterstützt wurde die Wehr durch einige Kameraden aus Hümmerich. Auf dem Schrottplatz standen diverse Autos zum Üben bereit.

Wehrführer Christian Merkelbach (rechts) gibt eine Einführung und erklärt was die aufzubringenden Farbmarkierungen auf dem Auto bedeuten. Fotos: Wolfgang Tischler

Oberraden. Begonnen wurde am Freitag, den 6. April mit der theoretischen Einführung in der angeschaffte Chiemseepumpe, die Tauchpumpe und den Wassersauger. Im Niederhonnefelder-Schwimmbad wurde dann mit den verschiedenen Pumpenarten, die die Feuerwehr für den Unwettereinsatz vorhält, der Umgang ausführlich geübt.

Samstagmorgen startete die Ausbildung bereits um 8 Uhr mit der Fahrt zur Firma Autoverwertung Hünermann D+M nach Heimbach. Dort standen den Wehrleuten insgesamt sechs Autos für verschiedene Einsatzszenarien zur Verfügung. In Gruppen aufgeteilt wurde die Befreiung von eingeklemmten Personen aus PKW verschiedener Marken Schritt für Schritt durchgeführt.

Jedes Fahrzeug ist anders aufgebaut und es gibt keine generell feststehenden Arbeitsabläufe bei der Rettung. Nach der ersten Erkundung muss individuell mit dem Notarzt entschieden werden, wie die Rettung erfolgen soll. Bei solchen Übungen können unterschiedliche Schritte ausprobiert werden. Sie bringen im Realeinsatz wertvolle Erkenntnisse.

Den Abschluss fand das Ausbildungswochenende in einer realen Einsatzübung, bei der zwei Autos ineinander gefahren waren und mehrere Personen aus den Fahrzeugen befreit werden mussten. Neben zwei Puppen, setzte sich Wehrführer Christian Merkelbach selbst hinter das Lenkrad eines PKW, spielte eine eingeklemmte Person und ließ sich von den Kameraden retten. Mit neuen Erkenntnissen ging es dann am Nachmittag in das Wochenende. (woti)



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       


Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Gesundheitsamt Neuwied informiert über Coronavirus

INFORMATION | Das Kreisgesundheitsamt Neuwied veröffentlicht Hinweise zur aktuellen Situation bezüglich Coronavirus: Eine Infektion mit dem Coronavirus kann zu schweren Infektionen der unteren Atemwege und Lungenentzündungen führen. Zu den Symptomen zählen starker Husten, Fieber und Atemnot. Die Symptome ähneln denen eines grippalen Infekts, wie zum Beispiel Fieber, Husten. Diese grippalen Infekte haben derzeit allgemein Hochkonjunktur.


Region, Artikel vom 28.02.2020

Doppelter Auffahrunfall mit verletzter Frau

Doppelter Auffahrunfall mit verletzter Frau

Am frühen Donnerstagabend (27. Februar) ereignete sich ein Verkehrsunfall mit Personenschaden im Einmündungsbereich der Kreisstraße 78 und der Landesstraße 270 bei Neustadt (Wied).


Verkehrsunfälle in Kreisen Altenkirchen und Neuwied leicht rückläufig

Die Polizeidirektion Neuwied hat aktuell die Zahlen der Verkehrsunfälle für das Jahr 2019 veröffentlicht. Leider ist die Zahl der Verkehrstoten um zwei angestiegen, aber die Zahlen der Schwer- und Leichtverletzten ist gesunken. Rückläufig auch die Anzahl der Motorradunfälle. Alkoholbedingte Unfälle sind aber nach oben gegangen.


Region, Artikel vom 27.02.2020

Zeugen stoppten alkoholisierte Autofahrerin

Zeugen stoppten alkoholisierte Autofahrerin

Zwei aufmerksamen Autofahrern ist es wohl zu verdanken, dass die Alkoholfahrt einer 51-jährigen Frau am Mittwochnachmittag (26. Februar) in Bad Honnef ohne Folgen blieb, zumindest für Dritte.


Region, Artikel vom 27.02.2020

DRKler aus Dierdorf waren mit in Germersheim

DRKler aus Dierdorf waren mit in Germersheim

Insgesamt rund 120 DRK-Helferinnen und -Helfer setzten sich zwei Wochen lang für die aus Wuhan Evakuierten in Germersheim ein – ohne Zögern begaben sich 22 von ihnen freiwillig mit in die Quarantäne in der Südpfalz-Kaserne, um die Menschen sozial und medizinisch zu betreuen. Mitglieder der DRK Ortsgruppe Dierdorf waren mit in Germersheim.




Aktuelle Artikel aus der Region


Frühling sorgt für Belebung des Arbeitsmarktes

Kreisgebiet. Ende Februar waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied 8.129 Menschen ohne Job gemeldet – das sind 92 weniger ...

Doppelter Auffahrunfall mit verletzter Frau

Neustadt. Zunächst kam es im Einmündungsbereich der K 78 zur L 270 zu einem Auffahrunfall. Eine 21-jährige Fahrzeugführerin ...

Verkehrsunfälle in Kreisen Altenkirchen und Neuwied leicht rückläufig

Altenkirchen/Neuwied. Im Jahr 2019 ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Neuwied, der die Landkreise ...

Gesundheitsamt Neuwied informiert über Coronavirus

Neuwied. Sollte man Symptome bemerken, empfiehlt es sich, Ruhe zu bewahren und zunächst zu überlegen, ob mit Blick auf das ...

Frühlings-Flohmarkt in Dernbach

Dernbach. Jeder hat die Chance Neuwertiges und Gebrauchtes anzubieten oder zu finden - angefangen bei Umstandsmoden und Babyausstattung ...

DRKler aus Dierdorf waren mit in Germersheim

Dierdorf. Insgesamt 22 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus sechs DRK-Kreisverbänden haben sich freiwillig dem Risiko ...

Weitere Artikel


Minderjährige Ladendiebe gestellt

Neuwied. Am Freitag, 6. April, 20:10 Uhr wurden durch den Ladendetektiv eines Elektromarktes in der Langendorfer Straße in ...

Premiere zum Beginn der Rommersdorf Festspiele

Neuwied. In „Heidewitzka auf den sieben Weltmeeren!“ landet Kapitän Lucky nach einer stürmischen Gewitternacht mit seinem ...

Feuerwehren präsentieren Zukunftspapier

Rheinland-Pfalz. Es gibt sie, die Lösung für die in letzter Zeit immer lauter angemahnten Probleme, die deutschlandweit auf ...

Offenes Kloster bei den Waldbreitbacher Franziskanerinnen

Waldbreitbach. Unter dem Motto „Pilgern auf dem Klosterberg“ können Besucher an insgesamt sechs Stationen Pilgerpunkte in ...

Mit Musik und Rhythmus in die Erinnerung

Neuwied. Begleitet von Musik wird im Sitzen mit Drumsticks auf großen Gymnastikbällen getrommelt. Dieser intuitive Zugang ...

Lesetipp: Die Legende vom bösen Wolf

Region. Im nebligen Hunsrück suchen Polizisten Leichenteile zusammen, die abgenagt und zerbissen in einem Wolfsgehege herumliegen. ...

Werbung