Werbung

Nachricht vom 05.04.2018 - 14:39 Uhr    

Wie Eltern Kindern Sicherheit vermitteln können

Die Fachstelle für Kinder- und Jugendförderung der Stadt Neuwied lädt Eltern und Interessierte für Montag, 23. April, zu einer kostenfreien Infoveranstaltung ein, die unter dem Motto „Kinderleicht sichere Kinder – praktische Tipps“ steht. Im Rahmen des Gewaltpräventionsprogramms des Kinder- und Jugendbüros gibt Referent Marco Wohlgemuth dann von 18 bis 19 Uhr im städtischen Jugendzentrum Big House, Museumsstraße 4a, dann Tipps für den Umgang mit alltäglichen Konflikt- und Gefahrensituationen.

Referent Marco Wohlgemuth. Foto: Stadt Neuwied

Neuwied. Marco Wohlgemuth ist Polizist, Selbstverteidigungslehrer im Deutschen Karateverband und Präventionspädagoge im Bundesverband Gewaltprävention.

Worum geht es an dem Abend? Beispielsweise darum, neue „Gefahrenquellen“ als solche zu realisieren. Dabei kann es sich um einen neuen Schulweg handeln oder um einen neuen Personenkreis im direkten Umfeld der Kinder. Weitere Themen sind das Treffen von Absprachen mit Kindern, um das Zutrauen zu Fremden zu verhindern, und das Nutzen des Handys als Verbindungsmittel. Zudem wird auf Angebote hingewiesen, mit denen Kinder Selbstvertrauen aufbauen können.

Für den Abend ist an Voranmeldung bis zum 16. April erforderlich. Sie kann schriftlich oder telefonisch erfolgen. Die Kontaktadresse lautet: Kinder- und Jugendbüro Neuwied, Pfarrstr. 8, 56564 Neuwied, Telefon 02631 802 172, E-Mail kijub@neuwied.de.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wie Eltern Kindern Sicherheit vermitteln können

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Welt-Alzheimertag - „Einander offen begegnen“

Neuwied. Nach der feierlichen Eröffnung kann die Ausstellung, getreu dem Namen, von der Familienbildungsstätte bis in das ...

Sportplatz Dierdorfer Straße kurz vor Fertigstellung

Neuwied. Von den Arbeiten überzeigten sich jetzt Ingenieur Gerd Hoffmann, Joachim Datzert vom Schul- und Sportamt, Architektin ...

Stadt Neuwied informiert über Vorsorge bei Starkregen

Neuwied. Starke Niederschläge in kurzer Zeit bereiten immer häufiger große Probleme. Aus überlasteten Kanälen dringt rückstauendes ...

Große Beteiligung am RhineCleanUp in Bendorf

Bendorf. Ausgestattet mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifzangen sammelten sie innerhalb von rund zwei Stunden mehrere hundert ...

Willkommen beim Wettbewerb "Jugend musiziert" 2020

Region. "Jugend musiziert" bietet dazu jedes Jahr wechselnde Solo- und Ensemblekategorien an, das Vorspielprogramm besteht ...

Martinspilger am Mittelrhein auf ökumenischer Wanderschaft

Kreis Neuwied. Beim Blick auf das abgebaute Atomkraftwerk in Mülheim-Kärlich wurde der Tages-Impuls „Meine Wege sind nicht ...

Weitere Artikel


Gesunde Lebensweise kann Demenz vorbeugen

Hausen. Derzeit leben über 1,5 Millionen Menschen mit einer Demenz in Deutschland. Dr. Fröder führte aus, dass es unterschiedliche ...

KSC Puderbach: Vier Mal Gold bei Landesmeisterschaft

Puderbach. Mit Gold konnten Denis Jankowski, Melina Gelhausen, Maya Klee und das Damen Team U16 glänzen. Melina erkämpfte ...

Sport wird im Big House groß geschrieben

Neuwied. Auch der seit Jahren existierende Sporttreff, der wöchentlich donnerstags und samstags in der Halle der benachbarten ...

Ohne Führerschein gefahren - Auto weg!

Neuwied. Nach dem Anhalten stellten die Beamten fest, dass es sich um einen schon mehrfach aufgefallenen Mann handelt, der ...

Wie kann Integration in der Migrationsgesellschaft gelingen?

Neustadt (Wied). Statt unter Integration lediglich die „Anpassung von Migrant/-innen“ zu verstehen, plädiert Freise dafür, ...

Dr. Ostwald als Urologen der Region ausgezeichnet

Dierdorf. Laut Urkunde gingen in die Recherche unter anderem Empfehlungen von anderen Medizinern, Ausbildung, Berufserfahrung, ...

Werbung