Werbung

Nachricht vom 01.04.2018    

Trunkenheit, Unfallflucht und Körperverletzung

Die Polizei Straßenhaus war an Ostersamstag mit mehreren Verkehrsdelikten und mit einer Körperverletzung beschäftigt. Ein Schläger verletzte in Dierdorf zwei Personen und beleidigte die Polizei massiv. Er landete in Polizeigewahrsam. Ein Führerschein und ein Fahrzeug wurden sichergestellt.

Symbolfoto

Urbach. Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss. Am späten Samstagabend verlor ein 28-jähriger Fahrzeugführer in der Ortslage Urbach die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte beim Vorbeifahren mit einem ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand parkenden Fahrzeug. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, beide PKW waren nicht mehr fahrbereit. Eine Anwohnerin wurde auf den Verkehrsunfall und den scheinbar alkoholisieren Fahrzeugführer aufmerksam und verständigte die Polizei. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von knapp zwei Promille an. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

Rüscheid. Trunkenheit im Straßenverkehr - Flucht vor Polizeikontrolle
Puderbach.
Am Samstagabend meldete ein Verkehrsteilnehmer der Polizeiinspektion Straßenhaus einen offenbar alkoholisierten Rollerfahrer, welcher die L258 aus Richtung Neuwied kommend in Fahrtrichtung Anhausen befuhr. Das Fahrzeug konnte in der Ortslage Rüscheid durch eine Streifenwagenbesatzung gesichtet werden. Der 34 jährige Zweiradfahrer reagierte nicht auf Anhaltesignale und flüchtete in ein angrenzendes, mit dem Funkstreifenwagen unpassierbares Waldgebiet.

Der Fahrzeugführer konnte letztendlich im Rahmen der Fahndung in der Ortslage Puderbach angetroffen und festgenommen werden. Der polizeilich bekannte Mann ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von knapp 1,5 Promille an. Das Fahrzeug wurde mit dem Ziel der Einziehung sichergestellt und bei dem Mann eine Blutprobe entnommen.

Verkehrsunfallflucht in Asbach.
Asbach.
Am Samstag gegen 7:30 Uhr missachtete ein bisher unbekannter Fahrzeugführer im Kreisverkehr der L272, Ortseingang Asbach, die Vorfahrt einer vorfahrtsberechtigten Verkehrsteilnehmerin. Beide Fahrzeuge kollidierten innerhalb des Kreisverkehrs miteinander. Im Anschluss an den Zusammenstoß entfernte sich der Unfallverursacher in Richtung Autobahn A3. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Das unfallverursachende Fahrzeug, welches voraussichtlich über eine rote bzw. braune Lackierung verfügt, dürfte einen deutlichen Unfallschaden im Heckbereich aufweisen. Wer sachdienliche Hinweise geben kann wird gebeten, sich bei der Polizei Straßenhaus unter der Telefon 02634/952-0 oder per Email pistrassenhaus@polizei.rlp.de zu melden.

Körperverletzung und Beleidigung von Polizeibeamten
Dierdorf.
Aufgrund einer gemeldeten Ruhestörung wurden Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Straßenhaus am Samstagabend in die Johanniterstraße nach Dierdorf entsandt. Vor Ort konnte durch die Beamten festgestellt werden, wie ein stark alkoholisierter 19-Jähriger soeben einem ebenfalls Heranwachsenden mit der Faust in das Gesicht schlug.

Die beiden Parteien mussten separiert und der körperlich und verbal aggressive Beschuldigte fixiert werden. Bei der Durchsuchung seiner Person konnten Betäubungsmittel aufgefunden werden. Im Verlauf der Sachverhaltsaufnahme wurde zudem bekannt, dass der Beschuldigte zuvor eine weitere Person verletzt hat. Der Heranwachsende wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Polizeigewahrsam genommen. Während der gesamten Maßnahme wurden die eingesetzten Beamten fortwährend massiv beleidigt.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Neuwied erhält Förderbescheide in Millionenhöhe

Grund zur Freude hatten am 24. Januar in der Stadt Neuwied gleich mehrere. Oberbürgermeister Jan Einig begrüßte im „Wirtshaus Deichblick am Pegelturm“ zahlreiche geladene Gäste aus Politik, Vereinen und Initiativen. Grund war die Übergabe von Förderbescheiden in Höhe von 3,8 Millionen Euro durch den rheinland-pfälzischen Innenminister Roger Lewentz.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Mit Stahlseil auf Mann in Asbach eingeprügelt

Mit Stahlseil auf Mann in Asbach eingeprügelt

Am frühen Mittwochabend, den 22. Januar, gegen 18 Uhr, kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung auf dem Gehweg am Kreisel der Hauptstraße/ Honnefer Straße in Asbach. Die Polizei Straßenhaus sucht hier nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.


Urwald oder Kulturwald – was nützt der Artenvielfalt?

Forstamtsleiter Uwe Hoffmann reagierte sehr bestürzt auf Vorwürfe von Naturschützern, die Förster seien Naturzerstörer. Seine Kollegen seien vielmehr seit vielen Jahren auf nachhaltigen Naturschutz und Artenvielfalt bedacht. Das Problem beim Wald ist, dass der Laie Auswirkungen der Maßnahmen erst nach Jahren erkennt und Naturereignisse wie Windwurf, Borkenkäfer und Dürre die Arbeit von Generationen vernichten können.


Sport, Artikel vom 25.01.2020

EHC Neuwied unterliegt beim Herforder EV

EHC Neuwied unterliegt beim Herforder EV

Der EHC „Die Bären" 2016 ist mit einer Auswärtsniederlage in die Pre-Play-offs der Eishockey-Regionalliga West gestartet. Wie bereits in der Hauptrunde mussten sich die Neuwieder auch zum Auftakt der Runde der Top-Sechs bei Titelverteidiger Herforder EV geschlagen geben, diesmal mit 2:5. „Heute hat nicht unbedingt die bessere, sondern die effizientere Mannschaft gewonnen. Wir hatten auch viele gute Torchancen, Herford hat seine Möglichkeiten aber besser verwertet", fasste EHC-Trainer Leos Sulak die Partie zusammen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Wissen/Region. Am Freitag, 24. Januar, trafen sich auf Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Altenkirchen rund 250 ...

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Hachenburg. Laut einer Studie der britischen „Plymouth University“ gelangen bei einer durchschnittlichen Wäsche rund 138.000 ...

Sven Lefkowitz an Alice-Salomon-Schule in Neuwied zu Gast

Neuwied. Der Landtagsabgeordnete und staatlich anerkannte Altenpfleger Sven Lefkowitz tauschte sich bei seinem Besuch mit ...

Urwald oder Kulturwald – was nützt der Artenvielfalt?

Dierdorf. Uwe Hoffmann und Revierförster Heinrich Kron, zuständig für den Stadtwald Neuwied, den Märkerwald Feldkirchen und ...

Gut besuchter Vortrag über Ernährung an der Waldorfschule

Neuwied. Dr. Petra Kühne erläuterte, dass es sich bei der anthroposophischen Ernährung nicht um eine weitere Lehre mit Richtlinien ...

Kreis und Stadtwerke kooperieren bei Digitalisierung von Schulen

Neuwied. Alle Schulen erhalten einen Komplettanschluss (Glasfaser 1 Gigabit), über den sowohl Verwaltungstätigkeiten als ...

Weitere Artikel


Moderne Glaskunst in historischem Gotteshaus

Neuwied. Die Bombardierungen des Zweiten Weltkriegs zerstörten die damaligen Glasfenster des Gotteshauses, deren Ursprünge ...

In eigener Sache: Führungswechsel bei den Kurieren

Wissen/Region. Seit dem Monatswechsel ist Andreas Schultheis aus Wissen neuer Chefredakteur der Kuriere. Sein Stellvertreter ...

Richtig dumm gelaufen - Zwei Führerscheine weg

Neuwied. Am Samstagnachmittag meldete ein 59-jähriger Mann aus Neuwied-Niederbieber seinen PKW als gestohlen. Die zur Anzeigenaufnahme ...

Martin Hahn: „Ortsbeiräte in Neuwied haben sich bewährt“

Neuwied. Die CDU bleibe bei ihrer klaren Haltung: „Die jetzt von der Neuwieder SPD angezettelte Diskussion ist weder sinnvoll ...

Kleine Schritte für mehr Flair in der Innenstadt

Neuwied. „Ein Teil der alten Baumscheiben wurde geschlossen und jetzt sitzen auch schon drei neue Bäume“, erklärt SBN-Geschäftsfeldleiter ...

Einbrecher kennen kein Ostern

Raubach. Unbekannte Täter verschafften sich am Freitag, den 30. März zwischen 9 und 13 Uhr in Abwesenheit der Hausbewohner ...

Werbung