Werbung

Nachricht vom 31.03.2018    

Prinzessin auf der Erbse und Froschkönig lösen Konflikte

Gründung der „Selbsthilfegruppe Märchen - Forum für Menschen mit seelischen Problemen oder psychischen Erkrankungen“ am 8. April ab 11 Uhr im Metropol Kino in Neuwied im Rahmen der Lesung „Sehnsucht nach Erdbeeren zwischen Chaos und Leidenschaft“ von Alfred Meyer.

Neuwied. Im Märchen verstecken sich Lösungsmuster für innere Konflikte. Alfred Meyer hat aus eigener Erfahrung erlebt wie der reale Umgang mit Depressionen, Esssucht und Burnout zusätzliche Ängste in ihm auslösten, die zu regelrechten Panikattacken führten.

Es gelingt ihm seine eigenen Therapie-Erfahrungen zu nutzen und zu entdecken wie ihm Märchen dabei helfen, schicksalhafte Begegnungen sowie schmerzliche Erlebnisse und aussichtslose Situationen zu überstehen.

In unterschiedlichen Märchen findet Meyer individuell verschlüsselte Informationen die ihm Lösungsmuster für seine inneren Konflikte anbieten. Sein Buch „Sehnsucht nach Erdbeeren zwischen Chaos und Leidenschaft“ nennt er selbst ein modernes Märchen und versteht es als praktische Lebenshilfe. Meyer verbindet mit seiner Lesung am 8.April ab 11 Uhr im Metropol Kino in Neuwied in Zusammenarbeit mit der Nekis die Gründung der Selbsthilfegruppe Märchenforum. Hier sollen Menschen mit seelischen Problemen oder psychischen Erkrankungen die Möglichkeit finden, in angenehmer Atmosphäre gemeinsam Märchen zu lesen. Und nach eigenem Interesse und eigener Motivation entscheidet jeder Teilnehmer für sich wichtige Botschaften für das eigene Leben aus den Märchen zu erkennen oder einfach beim Erzählen zuhören und verstehend dabei zu sein.

Am Donnerstag, den 26. April findet um 18 Uhr das erste Gruppentreffen in den Räumen des Stadtteilbüros, Rheintalweg 14 in 56564 Neuwied statt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte sind herzlich willkommen. Nähere Auskünfte erteilt Gruppenleiter Meyer unter 015754930518, oder bei NEKIS, Jens Arbeiter, Telefon 02631 / 803 797 oder per E-Mail:nekis.caritas@kreis-neuwied.de

Treffen finden jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat statt. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Prinzessin auf der Erbse und Froschkönig lösen Konflikte

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Neuwied erhält Förderbescheide in Millionenhöhe

Grund zur Freude hatten am 24. Januar in der Stadt Neuwied gleich mehrere. Oberbürgermeister Jan Einig begrüßte im „Wirtshaus Deichblick am Pegelturm“ zahlreiche geladene Gäste aus Politik, Vereinen und Initiativen. Grund war die Übergabe von Förderbescheiden in Höhe von 3,8 Millionen Euro durch den rheinland-pfälzischen Innenminister Roger Lewentz.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Mit Stahlseil auf Mann in Asbach eingeprügelt

Mit Stahlseil auf Mann in Asbach eingeprügelt

Am frühen Mittwochabend, den 22. Januar, gegen 18 Uhr, kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung auf dem Gehweg am Kreisel der Hauptstraße/ Honnefer Straße in Asbach. Die Polizei Straßenhaus sucht hier nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.


Politik, Artikel vom 24.01.2020

Demuth: Straßenausbaubeiträge endlich abschaffen

Demuth: Straßenausbaubeiträge endlich abschaffen

„Neuregelung der Koalition verschärft Probleme statt zu entlasten – zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge gibt es keine Alternative“, ist die Meinung der Landtagsabgeordneten Ellen Demuth.


Urwald oder Kulturwald – was nützt der Artenvielfalt?

Forstamtsleiter Uwe Hoffmann reagierte sehr bestürzt auf Vorwürfe von Naturschützern, die Förster seien Naturzerstörer. Seine Kollegen seien vielmehr seit vielen Jahren auf nachhaltigen Naturschutz und Artenvielfalt bedacht. Das Problem beim Wald ist, dass der Laie Auswirkungen der Maßnahmen erst nach Jahren erkennt und Naturereignisse wie Windwurf, Borkenkäfer und Dürre die Arbeit von Generationen vernichten können.


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.




Aktuelle Artikel aus der Region


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Wissen/Region. Am Freitag, 24. Januar, trafen sich auf Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Altenkirchen rund 250 ...

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Hachenburg. Laut einer Studie der britischen „Plymouth University“ gelangen bei einer durchschnittlichen Wäsche rund 138.000 ...

Sven Lefkowitz an Alice-Salomon-Schule in Neuwied zu Gast

Neuwied. Der Landtagsabgeordnete und staatlich anerkannte Altenpfleger Sven Lefkowitz tauschte sich bei seinem Besuch mit ...

Urwald oder Kulturwald – was nützt der Artenvielfalt?

Dierdorf. Uwe Hoffmann und Revierförster Heinrich Kron, zuständig für den Stadtwald Neuwied, den Märkerwald Feldkirchen und ...

Gut besuchter Vortrag über Ernährung an der Waldorfschule

Neuwied. Dr. Petra Kühne erläuterte, dass es sich bei der anthroposophischen Ernährung nicht um eine weitere Lehre mit Richtlinien ...

Kreis und Stadtwerke kooperieren bei Digitalisierung von Schulen

Neuwied. Alle Schulen erhalten einen Komplettanschluss (Glasfaser 1 Gigabit), über den sowohl Verwaltungstätigkeiten als ...

Weitere Artikel


Schwerer Unfall bei Kleinmaischeid – sechs Verletzte

Kleinmaischeid. Nach erster Spurenauswertung befuhr ein von Dierdorf kommender PKW die B 413 in Richtung Kleinmaischeid und ...

Neuwahlen beim Reiterverein Kurtscheid

Kurtscheid. Dabei vermittelten Katrin Peters (Abteilung Sport), Benigna von der Osten-Sacken (Voltigieren), Andrea Ruhl (Jugend) ...

Chinesen bauen große Brauerei im Industriepark Willroth

Region. Die Beziehungen Neuwied/Suqian wurden in den letzten Jahren sehr intensiviert. Erst Anfang März war wieder eine ...

Wanderung im Stadtwald Dierdorf

Dierdorf. Unter fachkundiger Leitung des Revierförsters Harald Schmidt lernen die Wanderer den Brückrachdorfer Teil des Stadtwaldes ...

Pinguin-Aktionstag im Zoo Neuwied

Neuwied. „Die Pinguine am Humboldtstrom benötigen unsere Hilfe, damit ihre Brutgebiete bestehen bleiben“, so Zoodirektor ...

Engerser Feld bietet beeindruckende Flora und Fauna

Neuwied. Die Tour beginnt am Samstag, 14. April, um 9.30 Uhr. Treffpunkt ist der Kundenparkplatz der Stadtwerke Neuwied an ...

Werbung