Werbung

Nachricht vom 30.03.2018    

1. Westerwälder Hospizlauf mit Kinderlauf am 26. Mai

Egal ob Hobbyläufer oder Spaziergänger, ob jung oder alt, alleine, im Team oder als Staffel – jeder ist willkommen. Auf die Plätze, fertig, los! In diesem Jahr fällt der Startschuss zum 1. Westerwälder Hospizlauf. Für die kleinen Läufer (drei bis acht Jahre) wird ein Kinderlauf angeboten. Los geht es mit dem allgemeinen Lauf am Samstag, dem 26. Mai, um 15 Uhr am Kloster in Dernbach. Wer am Kinderlauf interessiert ist, sollte sich bereits um 14.30 Uhr im Klostergarten einfinden. Alle Interessierten können sich ab sofort für beide Läufe anmelden.

Grafik: Hospiz St. Thomas

Dernbach. Nähere Informationen zur Anmeldung können unter www.hospiz-dernbach.de eingesehen werden. Für Fragen rund um den Lauf wurde außerdem die E-Mail-Adresse hospizlauf@katharina-kasper-gruppe.de eingerichtet.

Teilnehmer des Kinderlaufes laufen eine Runde von 200 Meter durch den Klostergarten in Dernbach. Die Runde kann innerhalb von 15 Minuten beliebig oft gelaufen werden. Je mehr Runden gelaufen werden, desto mehr wird an das Hospiz St. Thomas gespendet. Im Rahmen des Kinderlaufes können Eltern, Großeltern und Freunde die kleinen Läufer als Sponsoren unterstützen. Sie können pro gelaufener Runde so viel Geld spenden, wie sie möchten.

Teilnehmer des allgemeinen Laufes werden auf einem rund 400 Meter langen Rundkurs im Ortskern von Dernbach unterwegs sein, der mehrmals absolviert werden kann. Innerhalb einer Stunde kann auch diese Strecke beliebig oft gelaufen werden – hier gilt ebenfalls: Je mehr Runden absolviert werden, desto höher fällt die Spende an das Hospiz aus. Die Teilnehmer können dabei selbst entscheiden, wie viel sie für jede absolvierte Runde spenden möchten. Sie können sich einen Sponsor suchen oder auch selbst als Sponsor für andere Läufer zur Verfügung stehen. Auch Westerwälder, die nicht als Läufer teilnehmen, den Lauf jedoch als Sponsoren unterstützen möchten, können sich unter der angegebenen E-Mail-Adresse an die Veranstalter wenden.



Das Hospiz St. Thomas ist ein gemeinnütziges Projekt und benötigt Freunde und Förderer. Die Idee hinter dem Spendenlauf ist es, Spenden für eine bestmögliche und heimatnahe Versorgung auch am Lebensende zu sammeln, denn für die Gäste ist der Aufenthalt im Hospiz kostenfrei – das Haus finanziert sich über Spenden.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Kommentare zu: 1. Westerwälder Hospizlauf mit Kinderlauf am 26. Mai

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kleine Räuber ganz groß: Die Marder im Zoo Neuwied

Neuwied. Der gelernte Tierpfleger arbeitet als Kurator im Zoo Neuwied und kennt auch den Grund für das Durchbeißen der Kabel: ...

Fachkräftemangel und Finanzierung? Junge Freie Wähler besorgt über Krankenhäuser im Land

Mainz. "Die zunehmende Knappheit an qualifiziertem medizinischem Personal und Einrichtungen ist eine ernsthafte Bedrohung ...

Mysteriöser Holzdiebstahl in Kleinmaischeid: Polizei sucht nach Hinweisen

Kleinmaischeid. Zwischen dem 12. und dem 19. Februar ereignete sich in Kleinmaischeid ein Holzdiebstahl von beträchtlichem ...

Acht Gurtverstöße bei Verkehrskontrolle in Puderbach

Puderbach. Die Kontrolle, die von den Beamten der Polizeiinspektion Straßenhaus durchgeführt wurde, brachte acht Fälle von ...

Dorferneuerung: "Unser Dorf hat Zukunft" geht 2024/2025 in die nächste Runde

Mainz. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen die teilnehmenden Ortsgemeinden ihre Bewerbungsunterlagen bei der zuständigen Kreisverwaltung ...

Startschuss für die MINTmachtage 2024: "Entdecken, Forschen, Freisein!"

Region. Was bedeutet Freiheit und warum ist sie wichtig? Welche Erfindungen und technischen Neuerungen haben uns Freiheit ...

Weitere Artikel


"Time For Metal" präsentiert "Spell Doom For BBW"

Neuwied. Nachdem die Höhr-Grenzhausener Band Anchor‘s Lost bei ihrem BBW-Auftritt im vergangenen Jahr so gut ankam, können ...

"Walk & Talk": Workshop gegen Angst und Depression

Neuwied. Michaela Peters, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Übungsleiterin Sport in der Prävention sowie Walking-Trainerin ...

Kameradschaftsabend der SEG im Kreis Neuwied

Neuwied. Anlass der Zusammenkunft war ein Dankesabend für die Helfer, die neben ihrer beruflichen Tätigkeit, ehrenamtlich, ...

Stadtverwaltung Bendorf ist „Gesundes Unternehmen“

Bendorf. AOK-Bezirksgeschäftsführer Christoph Loersch und der Gesundheitsmanager Werner Blasweiler überreichten Bürgermeister ...

Tatverdächtiger mittels Foto gesucht

Bad Honnef. Durch die Veröffentlichung eines Fotos, das einen Tatverdächtigen beim Geldabheben mit einer gestohlenen Kreditkarte ...

Ein Macher hat Geburtstag: 200 Jahre Friedrich Wilhelm Raiffeisen

Kreisgebiet. Auf den Tag vor 200 Jahren, am 30. März 1818, wurde Friedrich Wilhelm Raiffeisen in Hamm an der Sieg geboren. ...

Werbung