Werbung

Nachricht vom 19.03.2018    

Eine Reise in Skurriles und Unglaubliches

Zu einer Lesung der etwas anderen Art hatten die Veranstalter des „TheARTrale“ in Dernbach ihre Gäste am Samstag, den 18. März eingeladen. Im Theatersaal des ehemaligen Country-Hotels ging es um lebende Leichen, falsche Gebisse, abgeschnittene Körperteile und andere mögliche und unmögliche Vorkommnisse.

Die beiden Autoren hatten genauso viel Spaß wie ihre Zuhörer. Fotos: Carolin Hummel

Dernbach. Kriminalhauptkommissar a.D. Gerhard Starke und Krimiautorin Ulrike Puderbach hatten aufgetischt - keine Räuberpistolen, sondern fiktive Szenen aus Puderbachs viertem Roman „Bittere Vergeltung“ angerichtet mit wahren Fällen des Mordermittlers Starke aus seiner aktiven Zeit. Auf den Gesichtern der zahlreichen Gäste spiegelten sich Entsetzen und Abscheu, aber auch Erstaunen darüber wieder, welche unglaublichen Geschichten das Leben doch schreibt. Inzwischen haben die beiden Autoren einen gemeinsamen Roman basierend auf einer wahren Begebenheit geschrieben, der noch in diesem Jahr erscheinen soll.

„Dieser Abend war ein Samstag, den ich so nicht erwartet habe!!!“, „Es ist immer wieder eine Freude, euch zuzuhören.“ und „Danke für die etwas andere Samstagabend-Gestaltung“ – diese und weitere Einträge fanden sich nach zwei abwechslungsreichen Stunden im Gästebuch, in das sich hoffentlich noch bei vielen weiteren Veranstaltungen zufriedene Gäste eintragen werden.

Im anschließenden Interview gab es schon einen Ausblick auf weitere Projekte. Puderbachs fünfter Krimi aus der Hannover-Reihe ist fertig und erscheint Ende Juni / Anfang Juli im Leinpfad-Verlag. Für den Koblenz-Krimi gibt es auch bereits erste noch sehr vage Pläne für einen, eventuell zwei weitere Bände. Und natürlich wird es auch weitere Veranstaltungen der gemeinsamen Lesereihe geben. AK


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Eine Reise in Skurriles und Unglaubliches

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Über das Wochenende 35 neue Fälle - Kreis wieder Warnstufe rot

Die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 662 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 54. Damit liegt der Kreis Neuwied in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Wirtschaft, Artikel vom 19.10.2020

Hotel Waldterrasse in Rengsdorf ausgezeichnet

Hotel Waldterrasse in Rengsdorf ausgezeichnet

Das Hotel-Restaurant Waldterrasse in Rengsdorf wurde erneut mit 2* Sternen vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) ausgezeichnet. Vorab wurden durch die cbg GmbH, eine Tochtergesellschaft des DEHOGA, alle Kriterien der Deutschen Hotelklassifizierung überprüft.


Region, Artikel vom 19.10.2020

Falschfahrer auf der B256

Falschfahrer auf der B256

Am 19. Oktober 2020, 1:27 Uhr befuhr ein 82-jähriger männlicher PKW-Fahrer die B256 von Neuwied, Rheinbrücke in Richtung Altenkirchen. Dies allerdings auf der falschen Fahrbahnseite.


Kreis Neuwied rutscht wieder in Warnstufe „orange“

Die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 672 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz bei 46. Damit liegt der Kreis Neuwied wieder in der Warnstufe „orange".


Hochspezialisierte Tierärztin eröffnet Praxis für Dermatologie

Wenn der Tierarzt des Vertrauens einfach nicht mehr weiter weiß, sich Hund und Katze aber weiter blutig lecken und kratzen, eitrige Ohren haben oder andere Hautsymptome zeigen, dann kann das viele Ursachen haben.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Stromberger Lesetreff durch Bürgerinitiative

Bendorf-Stromberg. Trotz der Einschränkungen durch Corona verfolgte eine Gruppe um Werner Freisberg die Idee weiter. Nachdem ...

Buchtipp: „Die Schrecken des Pan“ von Ursula Neeb

Dierdorf/Hamburg. Doch die Idylle hat Risse, denn auch eine exklusive Suchtklinik für reiche und einflussreiche Prominente ...

Kinder-Kino zeigt „Meister Eder und sein Pumuckl“

Neuwied. Zum Inhalt: Es spukt in der Werkstatt von Schreinermeister Eder. Aber wer bringt dort immer alles durcheinander? ...

Realität und Fiktion genial in einem historischen Roman kombiniert

Westerburg. Im Buch schildert Lena Johannson das Leben der Norwegerin Signe, der Nichte des Genies Edvard Munch. Auch Signe, ...

De Franz – en schdele Hällewä em Dörfje

Neuwied. On dann geft et Löüt, die machen et ainfach. On su änä es de Franz. Owä de Räi noo. Offgewachse ben esch en de Waisä ...

29. Kinoprogrammpreis verliehen

Region. „Die Programmkinos sind gerade in den ländlichen Regionen des Landes essenzielle Kulturorte. Es ist ein schönes Zeichen, ...

Weitere Artikel


KVHS Linz: Chinesisch lernen gar nicht so schwer

Linz. Egal ob etwas gerade geschieht, gestern oder erst morgen, das Verb bleibt gleich. Verben müssen auch nicht konjugiert ...

Lebt ein Wolf im Kreis Neuwied?

Leutesdorf. Vieles deutet darauf hin, dass das Muttertier in einem Damwildgehege in Leutesdorf von einem Wolf gerissen wurde. ...

Hans-Hermann Thielke: Postmusical im Hotel zur Post

Waldbreitbach. Bereits die Begrüßung stimmte er stimmungsvoll und schräg mit Musik an. Selbstredend, dass sich der Postbeamte ...

Thomas Over bleibt erwartungsgemäß 1. Brudermeister

Waldbreitbach. Wiedergewählt als 2. Brudermeister wurde ebenfalls Martin Durst. Neu besetzt wurden hingegen die Ämter im ...

Dachdecker-Innung des Kreises besucht MBA Linkenbach

Linkenbach. Die Teilnehmer konnten sich vor Ort über die Abläufe im Wertstoffhof, an der Umladestation und der Mechanisch-Biologischen ...

Marienhaus Klinikum erneut von DDG zertifiziert

Neuwied. Diabetes mellitus ist eine komplexe Krankheit mit unterschiedlichen Ausprägungen. Man unterscheidet Diabetes Typ ...

Werbung