Werbung

Nachricht vom 14.03.2018    

Werkstätten traditioneller Handwerkskunst in Sayner Hütte

Die einzigartige WERTE-Ausstellungsreihe ist nach dem großen Erfolg in 2017 jetzt erneut in der Sayner Hütte in Bendorf zu Gast. Wo früher die Hochöfen glühten, geben hochqualifizierte Restauratoren und preisgekrönte Handwerksunternehmen einmalige Einblicke in ihre Arbeit und schlagen einen bemerkenswerten Bogen zwischen Gestern und Heute. Das Denkmalareal mit der großen Gießhalle und der Kruppschen Halle erweist sich als ideal für die Präsentation von Restaurierungs-, Handwerks- und Genussthemen.

Foto: privat

Bendorf. Wollten Sie immer schon einmal wissen, wie Papier hergestellt wird? Oder ob sich die Umarbeitung von Omas Pelzmantel noch lohnt? Spezialisten aus verschiedensten Fachrichtungen zeigen auf höchst interessante Art, wie Wertvolles erhalten und unser kulturelles Erbe bewahrt werden kann. Bei einzelnen Entstehungsprozessen können Besucher live dabei sein und wer fachkundigen Rat zu einem Erbstück sucht, findet dort ebenso erfahrene Expertinnen und Experten. Ergänzt wird die deutlich erweiterte Veranstaltung diesmal unter anderem durch die Handwerkskammer Koblenz, die den Schwerpunkt ihrer Präsentation auf Mode, Schmuck, Möbel, Glas und Buchbindekunst legt.

Schlussendlich kommt auch der Genuss nicht zu kurz, neben besonderen Käsesorten und hochwertigem Kaffee wird eine feine Auswahl an erlesenen Weinen und regionalen Spezialitäten angeboten. Bummeln Sie also mit einem Gläschen Wein in der Hand und informieren Sie sich nebenbei über Wissenswertes rund um Restaurierung, Konservierung und Handwerkskunst.

Wie fließend der Übergang zwischen Handwerk und Kunst ist, zeigen Mecky Mattern mit ihren ausdrucksstarken „Vollwaibern“ und Serian Torsten Kallweit, der sich als Keramiker der künstlerischen Arbeit mit Kristallglasuren widmet.

Exklusive Führungen
Wer bauhistorisch interessiert ist, dem sei eine Führung durch das Denkmalareal, den vielseitigen Kulturpark Sayn mit dem Schloss Sayn, der Hein’s Mühle und der Abtei Sayn empfohlen. Die Rundgänge auf dem Denkmalareal Sayner Hütte finden mehrmals täglich statt und sind kostenfrei, erweiterte Spaziergänge zu oben genannten Sehenswürdigkeiten finden Samstag und Sonntag jeweils um 14 Uhr statt (gegen Gebühr). Nähere Infos unter www.werte2018.de.

Samstag, 17. März und Sonntag, 18. März. Öffnungszeiten: Samstag von 13 bis 19 Uhr, Sonntag von 11 bis 18 Uhr Veranstaltungsort: Sayner Hütte, Bendorf. Eintritt zur Ausstellung: fünf Euro Erwachsene, Schüler/ Studenten/ Schwerbehinderte ermäßigt, Kinder bis zwölf Jahre frei.



Kommentare zu: Werkstätten traditioneller Handwerkskunst in Sayner Hütte

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 25.02.2021

54 neue Coronafälle - Inzidenzwert bei 76

54 neue Coronafälle - Inzidenzwert bei 76

Im Kreis Neuwied wurden am heutigen Donnerstag (25. Februar) 54 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 5.105 an.


Region, Artikel vom 24.02.2021

Murphy ist wieder zu Hause!

Murphy ist wieder zu Hause!

Am heutigen Mittwoch (24. Februar) erreichte uns die gute Nachricht, dass der gesuchte Rüde Murphy wieder bei seinem Frauchen ist. Nach zehn Tagen intensiver Suche wurde der Hund auf der Straße zwischen Wienau und Raubach gesichtet.


Graffiti-Schmierereien: Hakenkreuze und sexistische Symbole

In letzter Zeit kommt es in der Ortsgemeinde Neustadt wieder häufiger zu Vandalismus-Handlungen. So wurde der Spielplatz in Neustadt und die Bushaltestelle in Gerhardshahn mit Graffiti beschmiert.


Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Ein Hoch über Südosteuropa in Verbindung mit ungewöhnlich milder Luft ist heute noch wetterbestimmend für den Westerwald. Am Freitag (26. Februar) kommt die Kaltfront eines Tiefs bei Skandinavien und bringt kühle Luft mit.


Bürger klagen über Schleichwege durch Altheddesdorf

Die Sperrung der Langendorfer Straße an der Eisenbahnunterführung bei La Porte am vergangenen Freitag führt zu erheblichem Fahrzeugrückstau auf der B42 in Richtung Koblenz. Die CDU sieht dringenden Handlungsbedarf.




Aktuelle Artikel aus der Region


Medienentwicklungsplan für Schulen in Neuwied nimmt Formen an

Neuwied. Zu der Arbeit gehört der permanente, zielgerichtete Austausch zwischen allen an der Erstellung eines in sich schlüssigen ...

Heidi Klums Models standen auf wackeligen Rollen

Niederelbert. Große Hunde, viele Einkaufstüten. Und dazu noch Rollschuhe an den Füßen. Das Fotoshooting in der vierten Folge ...

Dürrholzer Naturerlebnispfad: Siebenschläfer überwintern im Nistkasten

Dürrholz. Schnell noch ein Foto zur Erinnerung, dann schloss man den Nistkasten und hing ihn wieder an den Baum. Dort werden ...

Freiwillige Corona-Tester in VG Unkel gesucht

Unkel. Zur Sicherstellung des flächendeckenden Schnelltest-Angebots sind unter anderem auch auf Ebene der Verbandgemeinden ...

Kreißsaal-Informationsabende finden virtuell statt

Neuwied. In der heutigen sehr außergewöhnlichen Zeit ist es ganz besonders wichtig, werdenden Eltern zuverlässig und beratend ...

Malwettbewerb: Impfzentrum soll verschönert werden

Oberhonnefeld. „Wir verschönern unser Impfzentrum“ ist deshalb auch der Titel eines Malwettbewerbs, den Landrat Achim Hallerbach ...

Weitere Artikel


Rengsdorfer Rockfestival - Vorverkauf gestartet

Rengsdorf. Das Rengsdorfer Rockfestival geht in die 38. Runde und gehört somit zu den ältesten Open-Air-Festivals in Deutschland. ...

FWG Puderbach informiert sich in der Raiffeisenregion

Puderbach. „Hidden Champion“ ist eine besondere Auszeichnung für Unternehmen, die in der Öffentlichkeit nicht so bekannt ...

Jugendschöffenwahl – Interessenten können sich bewerben

Kreis Neuwied. Der Jugendhilfeausschuss schlägt doppelt so viele Kandidaten, wie an Schöffen benötigt werden, dem Schöffenwahlausschuss ...

Schützengesellschaft Heimbach-Weis hat gewählt

Heimbach-Weis. In seinem Bericht wies Joachim Schulz auf die vielfältigen und abwechslungsreichen Aktivitäten des Vereins ...

Rüddel: „Bahnhof Unkel muss barrierefrei werden!“

Unkel. Der Abgeordnete hat sich deshalb mit einem Schreiben an Jürgen Konz, den zuständigen DB-Konzernbevollmächtigten, gewandt. ...

Leichtathletik-Nachwuchs in Windhagen zu Gast

Windhagen. Nachdem SV Geschäftsführer Achim Bruns die zahlreichen jungen Athleten begrüßt hatte, ihnen für die Wettkämpfe ...

Werbung