Werbung

Nachricht vom 05.03.2018    

Dienstjubiläum bei der Agentur für Arbeit Neuwied

Gleich zwei Mitarbeiter feierten ihr Dienstjubiläum bei der Agentur für Arbeit Neuwied: Dirk Grünewald wurde für 40 Jahre, seine Kollegin Bärbel Giesler für 25 Jahre Dienst geehrt. Nach einer Ausbildung zum Rechtsanwaltsfachgehilfen, Wehrdienst und Berufstätigkeit in der freien Wirtschaft kam Dirk Grünewald im April 1979 zur Agentur für Arbeit Neuwied.

Von links: Ulrich Debus (Teamleiter Arbeitgeberservice), Karl-Ernst Starfeld, Bärbel Giesler, Dirk Grünewald, Alois Müller, Jasmin Ballweg (Personalrat Jobcenter Neuwied) Foto: Agentur für Arbeit

Neuwied. Dirk Grünewald hat schon viele Aufgaben in der Agentur für Arbeit übernommen – er war in der Leistungsabteilung, in der Sachverwaltung, in der Datenverarbeitung und in der Arbeitsvermittlung tätig. 2005 wechselte er zum Jobcenter des Landkreises Neuwied. Nach über zwei Jahren als Arbeitsvermittler übernahm Dirk Grünewald zum 1. Mai 2007 die Aufgabe des Fallmanagers in der Geschäftsstelle Asbach und absolvierte erfolgreich die Qualifizierungsmaßnahme zum zertifizierten Fallmanager nach der Deutschen Gesellschaft für Care und Case Management.

„Ganz besonders in Erinnerung ist mir die Aufbauarbeit in den neuen Bundesländern geblieben, bei der ich meine Kollegen aus dem Osten Anfang der 90er Jahre beim Aufbau einer einheitlichen Arbeitsverwaltung unterstützt habe. Dafür habe ich sechs Monate in Chemnitz verbracht, eine tolle Zeit“, so der Jubilar. Bis heute ist er mit den Kollegen in den neuen Bundesländern in Verbindung geblieben.

Auch Bärbel Giesler hat einen interessanten Werdegang bei der Agentur für Arbeit hinter sich. Die gebürtige Bonnerin ist im April letzten Jahres aus familiären Gründen ins Jobcenter Neuwied gekommen. Nach ihrer Ausbildung zur „Fachangestellten für Arbeitsförderung“, die sie am 1. Januar 1993 in Hamburg antrat, folgten insgesamt 14 Jahre in der Arbeitsagentur der Hansestadt. 2007 kehrte sie zurück an den Rhein und wurde für das Kölner Jobcenter tätig. 2017 kam Bärbel Giesler dann nach Neuwied. Hier arbeitet sie im gemeinsamen Arbeitgeberservice von Agentur und Jobcenter.



Nach 25 Jahren in zwei der beliebtesten Großstädte Deutschlands hat sich Bärbel Giesler in der Deichstadt bereits jetzt gut eingelebt. „Hier möchte ich bleiben“, sagt die 51-Jährige. „Meine Arbeit wird anerkannt und der Zusammenhalt zwischen den Kollegen ist einfach toll.“

Den Jubilaren gratulierten Karl Ernst Starfeld, Leiter der Agentur für Arbeit Neuwied sowie Alois Müller, Geschäftsführer des Jobcenters Neuwied, sowie Teamleitung und Personalrat, verbunden mit guten Wünschen für die berufliche und private Zukunft.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Dienstjubiläum bei der Agentur für Arbeit Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Stadtradeln und Schulradeln in Bad Honnef gehen in die nächste Runde

Bad Honnef. Die Teilnahme an den Wettbewerben ist kostenlos, aber nicht umsonst, betont Bürgermeister Otto Neuhoff: "Radfahren ...

Corona im Kreis Neuwied: Zahlen ebben weiter ab - 106 Neuinfektionen

Kreis Neuwied. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 209,1 (12. August: 231,5). Damit liegt sie noch unter dem Landesschnitt ...

Deutschsprachkurs für Frauen in Bad Honnef

Bad Honnef. Es wird sowohl praxisorientiert am Beispiel von Alltagssituationen als auch durch Grammatikübungen die deutsche ...

Deichwelle Neuwied schließt vom 5. bis 11. September ihre Türen

Neuwied. „Dieses Jahr nutzen wir dafür die erste Woche nach den Sommerferien, da wir erfahrungsgemäß weniger Gäste im Bad ...

Deutscher Engagementpreis: Wer ist aus den Kreisen AK, WW und NR nominiert?

Region. Die feierliche Preisverleihung findet am 1. Dezember in Berlin statt. Ziel des Deutschen Engagementpreises ist es, ...

Ritterschlag im Ruhrgebiet für Engerser Ortsbeiratsmitglied

Neuwied/Gelsenkirchen. Der Engerser Pensionär und ehemalige Amtsleiter der Stadtwerke Neuwied Karl-Heinz Esch sagt, dass ...

Weitere Artikel


Kindergeld gibt es auch noch nach dem Abitur

Neuwied. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen ...

Cohorte XXVI macht Heimatgeschichte erlebbar

Neuwied. Für die heutige Cohorte bedeutet die Präsentation ein Auftritt auf historischem Boden. Zur Römerzeit war das Lager ...

Brandcontainer-Ausbildung für Feuerwehren in VG Puderbach

Puderbach. Morgens ab 9 Uhr gab es erst einmal eine Stunde lang eine theoretische Einführung und Auffrischung des Wissens ...

Läufer aus dem Puderbacher Land im Königsforst erfolgreich

Puderbach. Nach zehnjähriger Wettkampfabstinenz gelang Joachim Best (Lauftreff Puderbach) über zehn Kilometer nach 45:36 ...

Frischer Wind im Mehrgenerationenhaus baut auf Ehrenamt

Neuwied. Im MGH Neuwied sind für das Jahr 2018 einige neue Angebote in der Planung für die laufend weitere ehrenamtliche ...

Noch Plätze frei beim Osterferienprogramm des Kijub

Neuwied. Es werden wieder viele schöne Kreativideen umgesetzt, unter anderem werden Fensterhasen zur österlichen Dekoration ...

Werbung