Werbung

Nachricht vom 21.02.2018    

Afrikanische Schweinepest ist auf dem Vormarsch

Die Afrikanische Schweinepest ist eine hoch ansteckende und für Schweine zumeist tödlich verlaufende Viruserkrankung, die derzeit in weiten Teilen Osteuropas grassiert. Auch benachbarte EU-Mitgliedstaaten wie Polen und die Tschechische Republik sind bereits betroffen. Das Virus der Afrikanischen Schweinepest stellt keine Bedrohung für andere Tierarten oder den Menschen dar.

Symbolfoto

Bendorf. Das Virus kann jedoch über andere Tiere und den Menschen, zum Beispiel am Körper oder an der Kleidung, verbreitet werden. Aus den Erfahrungen in Osteuropa weiß man, dass nicht durchgegarte Fleischerzeugnisse, wie zum Beispiel Rohschinken oder Salami, eine der Hauptinfektionsquellen darstellen. Deshalb ist es wichtig, dass Schweine und Wildschweine keinen Zugang zu menschlichen Abfällen und Lebensmittelresten haben und auch nicht damit gefüttert werden.

Um die Einschleppung des Erregers in die städtischen Wildschwein- und Hausschweinbestände zu vermeiden, bittet die Stadtverwaltung Bendorf Wanderer und Spaziergänger, keinen Unrat - insbesondere keine Wurst- und Fleischreste - an für Wildschweine zugänglichen Stellen liegen zu lassen und derartigen Abfall unbedingt ordnungsgemäß zu entsorgen.

Denn die afrikanische Schweinepest ist für Menschen zwar ungefährlich – für die Tiere in unserer Region aber nicht. (PM Stadt Bendorf)



Interessante Artikel




Kommentare zu: Afrikanische Schweinepest ist auf dem Vormarsch

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Naturfotograf Markus Mauthe kommt nach Kurtscheid

Kurtscheid. Seit 30 Jahren bereist Markus Mauthe die letzten Winkel der Erde fernab bekannter Reiserouten. Für sein neues ...

Stoptanz in Turnhalle war Lieblingsspiel bei AWO-Ferienfreizeit

Neuwied. Das Lieblingsspiel in der Turnhalle war "Stoptanz". Man konnte erleben, dass auch die Jungs sich sehr für das Tanzen ...

Windhagener Bürgerstiftung unterstützt den Karneval

Windhagen. Mit Hilfe des Förderbetrags wurde den Karnevalisten die Anschaffung des neuen Bühnenbildes im Forum, auf dem Highlights ...

Städtische Kitas setzen auf Qualitätsentwicklung

Neuwied. Sie achtet daher auf das Einhalten hoher Qualitätsstandards – in dem Bewusstsein, diese ständig weiterzuentwickeln. ...

Applaus für das Netzwerk „Tagespflege und KiTa in Kooperation“

Bad Honnef. Leiter des Jugendamtes der Stadt Bad Honnef Julian Schimkowski sagte: „Wir sind stolz, dass wir ein Jubiläum ...

Bäume in Brückrachdorf gepflanzt

Brückrachdorf. Jetzt war die Jahreszeit gekommen, dass Bäume gepflanzt werden konnten. Bei dem großen Jubiläumsfest hatte ...

Weitere Artikel


Künstlerische Eindrücke von der Seidenstraße

Bendorf. Im Südosten von Usbekistan fand man in der Teschik-Tasch-Höhle 70.000 Jahre alte Knochen, die beweisen, dass hier ...

Raubach – Das Sterben geht weiter

Raubach. Wie der NR-Kurier jetzt erfahren hat, wird die Filiale der Westerwald Bank zum Jahresende in eine SB-Filiale umgewandelt. ...

Diebstahl von Bargeld nach Glas-Wasser-Trick

Windhagen. Als der Geschädigte die weibliche Person ins Haus bat, begab sie sich umgehend in das Wohnzimmer, um nach einer ...

Seniorenbeirat hat neues Programm zusammengestellt

Neuwied. Der Seniorenbeirat lädt von Februar bis Juni zu folgenden Veranstaltungen ein:

Montag, 26. Februar, 15 Uhr: kostenlose ...

Demenz steht auch in diesem Jahr im Mittelpunkt

Hausen. Beispielsweise am 15. März mit dem Titel „Demenz - ein schleichender Prozess" im Margarethe-Flesch-Haus in Hausen. ...

Jungforscher zeigen innovative Ideen

Region. Unter dem Motto „Spring!“ wurde der Wettbewerb am Samstag, 17. Februar, in der Hochschule Koblenz auf der Karthause, ...

Werbung