Werbung

Nachricht vom 11.02.2018 - 09:23 Uhr    

LKW-Fahrer: Unfallflucht, kein Führerschein, nicht angemeldet

Am Wochenende ereigneten sich im Bereich der Polizeiinspektion Neuwied insgesamt zehn Verkehrsunfälle, bei denen zwei Personen leicht verletzt wurden und ein geschätzter Gesamtsachschaden von 11.250 Euro entstand. Ein LKW-Fahrer bekommt jetzt erhebliche Probleme.

Symbolfoto

Neuwied. Mehrfach dumm gelaufen ist es für einen 45-jährigen Wuppertaler, der am Samstagmorgen gegen 8:30 Uhr in der Wilhelm-Leuschner-Straße zunächst mit seinem LKW-Gespann ein Verkehrsschild beschädigte und sich unverrichteter Dinge entfernte. Eine aufmerksame Zeugin verständigte die Polizei und so konnte der Fahrer rasch ermittelt werden. Der als arbeitslos gemeldete Mann bezieht nach eigenen Angaben Sozialleistungen und hatte seinen LKW-Führerschein nicht verlängern lassen.

Hinweise erhofft sich die Neuwieder Polizei, nachdem am Samstagvormittag gegen 11:30 Uhr ein bislang unbekannter PKW in der Bachstraße eine Hauswand beschädigte und unverrichteter Dinge weg fuhr.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Stromvertrag: Sonderkündigungsrecht auch bei Grundpreisänderung

Koblenz/Montabaur. „Laut Energiewirtschaftsgesetz darf der Kunde sofort ohne Einhalten einer Kündigungsfrist kündigen, wenn ...

ASAS-Chef stellt Pläne für Rasselstein-Gelände vor

Neuwied. Zuvor hatte der Chef der ASAS-Gruppe Safa Bayar Yavuz, gemeinsam mit dem örtlichen Projektleiter Adem Azak die Pläne ...

Fahrspureinengung im Bereich der Wiedbrücke Irlich

Neuwied. Die im Jahr 1964 errichtete Wiedbrücke wurde aufgrund der „Richtlinie des Bundes zur Untersuchung von Straßenbrücken ...

Staatssekretär Becht machte Bauern wenig Mut

Neuwied. So führe die außergewöhnliche Trockenheit im vergangenen Jahr zu einer Futterknappheit in den Betrieben, da von ...

Tim Wessel zum Pressesprecher Feuerwehr VG Asbach ernannt

Asbach. Mit diesem Schritt will die Verbandsgemeinde Asbach die Zusammenarbeit mit den Medien weiter intensivieren. Ziel ...

34 Männer, Frauen und Kinder sind neue deutsche Staatsbürger

Neuwied. In seiner feierlichen Ansprache betonte Landrat Achim Hallerbach, dass einige der eingebürgerten Männer und Frauen ...

Weitere Artikel


Diverse Körperverletzungen in Neuwied

Neuwied. Am Freitagmorgen, den 9. Februar gegen 5:55 Uhr kam es in der Marktstraße vor einer Gaststätte zu einer Prügelei, ...

Henriette Kretz spricht gegen "das Vergessen"

Neuwied. 1934 in einer jüdischen Familie in der heutigen Ukraine geboren, wurde Henriette Kretz mit Beginn des zweiten Weltkriegs ...

Dämmerschoppen der KG Oberlahr wurde zum Mekka des Brauchtums

Oberlahr. Am Freitag, 9. Februar war Oberlahr wieder der „Wallfahrtsort“ der Tanzgruppen und Garden aus der näheren aber ...

Karnevalsfeier in der Senioren-Residenz Sankt Antonius

Linz. Sven Lefkowitz stellte die Linzer Möhnen, Luzie Adams und Alicia Klein vor, die durch das gesamte Programm führten, ...

Umzug in Oberhonnefeld – Großes Finale

Oberhonnefeld-Gierend. Mit etlichen befreundeten Vereinen aus der Nachbarschaft zogen die Oberhonnefelder Narren des Karnevalclubs ...

Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie am DRK Krankenhaus

Neuwied. In der Abteilung von Prof. Dr. Jens Standop werden alle gängigen Operationsverfahren der Hernienchirurgie angeboten. ...

Werbung