Werbung

Nachricht vom 01.02.2018 - 08:39 Uhr    

Gesangverein Thalhausen unterstützt Hospizarbeit

Mit ihrem Gesang bereiten die Männer und Frauen des Gesangvereins Thalhausen immer wieder vielen Menschen eine Freude. So auch beim Adventssingen auf dem Dorfplatz im letzten Jahr. Diese Freude teilen die Sänger und Konzertbesucher auch immer wieder gerne mit Menschen, denen es nicht gut geht und die sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden.

Vorstandsmitglieder des Gesangvereins Thalhausen überreichten Hans-Peter Knossalla vom Hospizverein Neuwied 1.000 Euro. Foto: Hospizverein

Thalhausen/Neuwied. Deshalb spendet der Gesangverein Einnahmen aus Konzerten und anderen Veranstaltungen alle zwei Jahre für einen guten Zweck. Bereits zum wiederholten Male dachten die Männer und Frauen rund um ihren Vorsitzenden Friedhelm Kurz dabei an den Neuwieder Hospizverein, der mit seinem Engagement Schwerstkranken, Sterbenden und Trauernden zur Seite steht.

So konnten sie diesmal die stolze Summe von 1.000 Euro aus den Einnahmen und Spenden, des Adventssingens an den Vorsitzenden des Neuwieder Hospizvereins, Hans-Peter Knossalla, überreichen. „Ich bin froh, dass es Organisationen gibt, die Hilfen anbieten, über die Klippen von schweren Lebensabschnitten zu kommen“, sagte Friedhelm Kurz.

Hans-Peter Knossalla dankte den Sängern herzlich. So könnte der Hospizverein auch weiterhin Ehrenamtliche ausbilden, die unter anderem auch trauernde Kinder oder Kinder von schwerkranken Familienangehörigen begleiten.


---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gesangverein Thalhausen unterstützt Hospizarbeit

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Landtagsfraktionen fordern geschlossen alternative Bahntrasse

Region. Der Güterverkehr ist schon heute für die Menschen im engen Rheintal eine ständige rund um die Uhr anhaltende unerträgliche ...

Originelle Ideen: Neustädter Schüler punkten bei "Jugend forscht"

„Die Kacke ist am dampfen“

Schüler des Wiedtal-Gymnasiums


Wettbewerb „Schüler experimentieren“

Beim Wettbewerb ...

Heimat- und Verschönerungsverein stellt „Relaxbank“ auf

Neuwied-Oberbieber. Eine neue „Relaxbank“ lädt nicht nur zum Verweilen ein, sondern gewährt auch einen herrlichen Blick ins ...

Bestes kommunales Schwimmbad gesucht

Kreis Neuwied. „Schwimmangebote sind auch im Kreis Neuwied, gerade unter gesundheitlichen Aspekten, sehr wichtig – ganz gleich ...

Karnevalistische Schwergewichte beim Prinzenwiegen

Neuwied. Unter Karnevalisten ist das Prinzenwiegen längst zur Tradition geworden. Das zeigen auch die Kommentare auf der ...

"Kamelle!": Gewinner freuten sich über 150 kg Wurfmaterial

Kreis Neuwied. Mitmachen konnten alle Fuß-, Tanz- oder Gardegruppen aus Stadt und Kreis Neuwied. Dazu mussten sie nur ein ...

Weitere Artikel


Mehr arbeitslose Menschen im Januar

Kreisgebiet.Das kühlere Klima zum Jahresauftakt zeigt sich auch auf dem Arbeitsmarkt. Die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk ...

Die Grünen rüsten sich für Wahlkampf 2019

Leutesdorf. So soll nun quartalsweise wechselnd der Fokus auf die Bereiche Schulen/Kitas, Landwirtschaft/Ernährung, ÖPNV ...

Fünf Nachwuchsmusiker beim Landeswettbewerb dabei

Neuwied. Hervorragend abgeschnitten beim jüngsten „Jugend musiziert“-Regionalwettbewerb haben erneut Schüler der städtischen ...

Kleine Sporthalle der Carmen-Sylva-Realschule wird saniert

Neuwied. Im Zuge der Generalsanierung werden die Außenfassade und das Dach erneuert und gedämmt. Es werden neue Fenster eingebaut, ...

Gemeinsam die berufliche Weiterbildung für die Branche stärken

Koblenz. „Besonders mittelständige Unternehmen des Gastgewerbes sind auf praxisnahe Fortbildungsangebote angewiesen, denn ...

Altenheim in Unkel steht in Flammen

Unkel. Die Feuerwehr Unkel traf als erste am Brandort ein und veranlasste direkt einen Nachalarm für alle Wehren der VG und ...

Werbung