Werbung

Nachricht vom 23.01.2018    

Oberraden, das singende Dorf

Der Ort Oberraden hat etwas über 650 Einwohner, aber sage und schreibe insgesamt vier Chöre, die ein Neujahrskonzert gaben. Das Dorfgemeinschaftshaus Oberraden war innerhalb weniger Tage ausverkauft. Mit zwei Auftritten verzauberte Miracelix, alias Norbert Wierschem aus Bad Hönningen, das Publikum.

Dietmar Kaul (links) wurde eine besondere Ehrung zuteil. Fotos: Wolfgang Tischler

Oberraden. Es sucht seinesgleichen, ein Dorf in der Größe von Oberraden, das vier Chöre auf die Beine stellt. Allein der Projektchor der Frauen umfasste 46 Sängerinnen, die auf der Bühne standen und unter der Leitung von Wolfgang Fink die Lieder „Wunder gescheh’n“ von Nena und „All of me“ von John Legend präsentierten. Das Publikum war hellauf begeistert und verlangte Zugabe.

Der Männergesangverein Concordia brachte immerhin 29 Jungs auf die Bühne. Sie gestalteten den Anfang und den Schluss mit insgesamt sieben Liedern. Wolfgang Fink hatte mit ihnen wieder modernes Liedgut, zum Beispiel von den Bläck Fööss, Herbert Grönemeyer oder Peter Maffay einstudiert.

Weiterhin kamen die A Cappella-Gruppe Concordia Harmonists mit Liedern von den Beatles (Yesterday), Bläck Fööss (Männer) und The Edsels (Rama Lama Ding Dong) auf die Bühne.

Die vierte Formation war die Gruppe Los Cantantes, die ebenfalls modernes Liedgut von Andreas Bourani, Markus Müller-Westernhagen und Die Ärzte im Gepäck hatten.

Im Rahmen der Veranstaltung gab es noch ein ganz besonderes Dankeschön an das nunmehr passive Chormitglied Dietmar Kaul. Im vergangenen November hatte er erklärt, dass er nach 67 Jahren im MGV nun in den „Chorruhestand“ gehen möchte. Er war 1949 mit 15 Jahren zum Chor gestoßen und als Solosänger und 2. Tenor seitdem aktiv gewesen. Der Vorsitzende Josef Fassbender meinte: „Du hast schon alle Ehrungen erhalten, so für 40, 50 und 60 Jahre Chorgesang, auch haben wir dich schon als Ehrenmitglied ernannt. Uns bleibt nur noch „Danke“ zu sagen.“ Kaul bekam eine Urkunde mit einem ganz aktuellen Foto des Chores, das am Vortag bei der Generalprobe entstanden war, überreicht.

Die Moderation der gut dreistündigen Veranstaltung hatte Markus Weber übernommen. Für Kurzweil zwischen den Auftritten der Chöre sorgte der Zauberer Miracelix, der ein um das andere Mal die Zuschauer zu verblüffen wusste. In der Pause hatten viele fleißige Hände „Westerwälder Tapas“ auf Teller gezaubert, die reißenden Absatz fanden.
Am Ende der Veranstaltung gab es nach stehenden Ovationen vom MGV eine Zugabe, quasi die Nationalhymne von Oberraden: „Du bess die Stadt, op die mer all he stonn du häs et uns als Pänz schon aanjedonn...“ Hier sang der ganze Saal mit. Große Zustimmung fand die Ankündigung von Josef Fassbender, in zwei Jahren wiederum ein Konzert in ähnlichem Rahmen zu geben. (woti)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Kommentare zu: Oberraden, das singende Dorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Gesundheitsamt Neuwied informiert über Coronavirus

INFORMATION | Das Kreisgesundheitsamt Neuwied veröffentlicht Hinweise zur aktuellen Situation bezüglich Coronavirus: Eine Infektion mit dem Coronavirus kann zu schweren Infektionen der unteren Atemwege und Lungenentzündungen führen. Zu den Symptomen zählen starker Husten, Fieber und Atemnot. Die Symptome ähneln denen eines grippalen Infekts, wie zum Beispiel Fieber, Husten. Diese grippalen Infekte haben derzeit allgemein Hochkonjunktur.


Region, Artikel vom 28.02.2020

Doppelter Auffahrunfall mit verletzter Frau

Doppelter Auffahrunfall mit verletzter Frau

Am frühen Donnerstagabend (27. Februar) ereignete sich ein Verkehrsunfall mit Personenschaden im Einmündungsbereich der Kreisstraße 78 und der Landesstraße 270 bei Neustadt (Wied).


Verkehrsunfälle in Kreisen Altenkirchen und Neuwied leicht rückläufig

Die Polizeidirektion Neuwied hat aktuell die Zahlen der Verkehrsunfälle für das Jahr 2019 veröffentlicht. Leider ist die Zahl der Verkehrstoten um zwei angestiegen, aber die Zahlen der Schwer- und Leichtverletzten ist gesunken. Rückläufig auch die Anzahl der Motorradunfälle. Alkoholbedingte Unfälle sind aber nach oben gegangen.


Region, Artikel vom 27.02.2020

Zeugen stoppten alkoholisierte Autofahrerin

Zeugen stoppten alkoholisierte Autofahrerin

Zwei aufmerksamen Autofahrern ist es wohl zu verdanken, dass die Alkoholfahrt einer 51-jährigen Frau am Mittwochnachmittag (26. Februar) in Bad Honnef ohne Folgen blieb, zumindest für Dritte.


Region, Artikel vom 27.02.2020

DRKler aus Dierdorf waren mit in Germersheim

DRKler aus Dierdorf waren mit in Germersheim

Insgesamt rund 120 DRK-Helferinnen und -Helfer setzten sich zwei Wochen lang für die aus Wuhan Evakuierten in Germersheim ein – ohne Zögern begaben sich 22 von ihnen freiwillig mit in die Quarantäne in der Südpfalz-Kaserne, um die Menschen sozial und medizinisch zu betreuen. Mitglieder der DRK Ortsgruppe Dierdorf waren mit in Germersheim.




Aktuelle Artikel aus der Region


Frühling sorgt für Belebung des Arbeitsmarktes

Kreisgebiet. Ende Februar waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied 8.129 Menschen ohne Job gemeldet – das sind 92 weniger ...

Doppelter Auffahrunfall mit verletzter Frau

Neustadt. Zunächst kam es im Einmündungsbereich der K 78 zur L 270 zu einem Auffahrunfall. Eine 21-jährige Fahrzeugführerin ...

Verkehrsunfälle in Kreisen Altenkirchen und Neuwied leicht rückläufig

Altenkirchen/Neuwied. Im Jahr 2019 ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Neuwied, der die Landkreise ...

Gesundheitsamt Neuwied informiert über Coronavirus

Neuwied. Sollte man Symptome bemerken, empfiehlt es sich, Ruhe zu bewahren und zunächst zu überlegen, ob mit Blick auf das ...

Frühlings-Flohmarkt in Dernbach

Dernbach. Jeder hat die Chance Neuwertiges und Gebrauchtes anzubieten oder zu finden - angefangen bei Umstandsmoden und Babyausstattung ...

DRKler aus Dierdorf waren mit in Germersheim

Dierdorf. Insgesamt 22 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus sechs DRK-Kreisverbänden haben sich freiwillig dem Risiko ...

Weitere Artikel


Steinstraße bei Urbach voll gesperrt

Urbach. Seit Montagmorgen sind die Kettensägen links und rechts der Steinstraße im Einsatz. Die Baumfällarbeiten dienen der ...

Neujahrsempfang des VdK Urbach mit Lesung

Urbach. Zum ersten Mal präsentierten Ulrike Puderbach und Gerhard Starke ihr gemeinsames Programm unter dem Motto „Fiction ...

Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß

Neuwied. Der Schärjer Harald Schröder brachte mit seinen Liedern den Saal direkt in beste Stimmung. Die Solisten Patricia ...

Stadt-Bibliothek: E-Learning-Kurse zu zahlreichen Themen

Neuwied. Die Onleihe Rheinland-Pfalz bietet seit Jahresbeginn neben einer Vielzahl von E-Medien zum Ausleihen auch Online-Kurse ...

Erneutes Hochwasser - Deichtore in Neuwied geschlossen

Neuwied. Gemäß der Einsatzplanung von Deichamt und Feuerwehr Neuwied wurde das Deichtor Schlossstraße wieder verschlossen.

Aufgrund ...

Musik aus zwei Kontinenten in Bendorf

Bendorf. Von seinem Wohnort Wirges aus musiziert Hugo Marca mit verschiedenen Gruppen und beteiligt sich immer wieder an ...

Werbung