Werbung

Nachricht vom 18.01.2018    

Orkantief Friederike sorgte für viele Feuerwehreinsätze

Ab Donnerstagmittag, den 18. Januar gab es für die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Dierdorf und Puderbach vielfachen Alarm. Die Wehren der Verbandsgemeinde Dierdorf fuhren sieben Einsätze, die Kameraden aus der VG Puderbach insgesamt 25 Einsätze. Die Ortschaften Ratzert und Niederwambach waren für rund zwei Stunden von der Außenwelt abgeschnitten. Eine 20 KV-Leitung wurde getroffen, vier Ortschaften waren längere Zeit ohne Strom.

Dieser Baum traf eine Stromleitung zwischen Giershofen und Großmaischeid und verursachte einen Stromausfall. Foto: Feuerwehr Dierdorf

Dierdorf/Puderbach. Die Einsatzzahlen und -orte zeigten, dass die Auswirkungen des Orkantiefs Friederike weiter nördlich deutlich zunahmen. So waren die Feuerwehren in der VG Puderbach zu wesentlich mehr Einsätzen unterwegs. In der Führungseinsatzzentrale Puderbach kamen die Meldungen nach 13 Uhr im Minutentakt herein. Es waren allesamt umgefallene Bäume, die Straßen blockierten, in Leitungen lagen oder in zwei Fällen auf Häusern lagen.

Soweit wie es möglich war, wurden alle Stellen angefahren und die Lage begutachtet. Wo ohne Gefahr für die Einsatzkräfte gearbeitet werden konnte, wurde direkt mit der Beseitigung begonnen, ansonsten nur dafür gesorgt, dass die Straßen gesperrt wurden. Gegen 15 Uhr waren die Landesstraßen 265 und 266 sowie die Kreisstraßen 132, 136 und 138 für den Verkehr nicht mehr passierbar. Die Ortschaften Ratzert und Niederwambach waren von der Außenwelt abgeschnitten.

Nachdem der Sturm abgeflaut war, wurden zunächst die Zufahrten nach Ratzert und Niederwambach freigeschnitten. Im Einsatz waren alle Wehren der VG Puderbach, Dernbach Oberdreis, Raubach und Puderbach. Danach waren die Landstraßen an der Reihe. Auf den Zufahrten von der L 265 nach Ratzert und Ascheid lagen so viele Bäume, dass hierfür schweres Gerät benötigt wird. Diese Zufahrtsstraßen bleiben gesperrt und müssen vom Forst in den nächsten Tagen freigeschnitten werden.

Eine 20 KV-Leitung wurde beschädigt. Dadurch hatten die Orte Brubbach, Neitzert, Udert und Sessenbach über Stunden keinen Strom. Die gute Nachricht ist, dass weder in der VG Dierdorf, noch in der VG Puderbach nach derzeitigem Kenntnisstand Personenschäden nicht zu verzeichnen sind.

Die sieben Einsätze der Feuerwehren der VG Dierdorf betrafen allesamt ebenfalls umgefallene Bäume. Zwischen Giershofen fiel ein Baum auf eine Stromleitung und beschädigte den Mast. Dadurch gab es in Teilen von Dierdorf einen Stromausfall, der jedoch durch Umschaltungen schnell behoben werden konnte. Im Stadtgebiet Dierdorf gab es kurzzeitige Behinderungen, weil ein Baum die Wied-Runkel-Straße blockierte. Weitere kurzzeitige Sperrungen gab es zwischen Stebach und Großmaischeid, Marienhausen und Freirachdorf, Isenburg und Stromberg und auf der Steinstraße Richtung B 413. (woti)


Video von der Einsatzstelle der Feuerwehr Dierdorf





Video von den Einsatzstellen der Feuerwehren VG Puderbach



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Orkantief Friederike sorgte für viele Feuerwehreinsätze

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Mann filmt Frau in Umkleide und weitere Straftaten in Neuwied

Die Polizeiinspektion Neuwied berichtet vom Wochenende 17. bis 19. Januar unter anderem: In der Deichwelle wurde ein Mann von Zeugen beobachtet, wie er mit dem Handy eine junge Frau beim Umziehen in der Umkleidekabine filmte. Die Polizei fand weitere diesbezügliche Aufnahmen auf seinem Handy.


Region, Artikel vom 19.01.2020

Wohnungsbrand im Mehrfamilienhaus in Engers

Wohnungsbrand im Mehrfamilienhaus in Engers

VIDEO | Am frühen Sonntagmorgen, den 19. Januar um 1:03 Uhr wurde der Polizeiinspektion Neuwied ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Clemensstraße im Stadtteil Engers gemeldet. Der Brand konnte in einer Wohnung im Erdgeschoss ausgemacht werden, da aus dieser Wohnung eine starke Rauchentwicklung zu vernehmen war.


Region, Artikel vom 19.01.2020

A3: SUV knallt bei Neustadt in die Leitplanken

A3: SUV knallt bei Neustadt in die Leitplanken

Ein 52-jähriger Fahrer eines SUV befuhr Sonntag, 18. Januar gegen 2:10 Uhr die Autobahn A 3 in Fahrtrichtung Köln. In einer Linkskurve, unmittelbar vor der Anschlussstelle Neustadt (Wied), kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dort befindlichen Schutzplanke.


Gesundheit war Thema beim Neujahrsempfang SPD VG Dierdorf

Cécile Kroppach konnte beim Neujahrsempfang der beiden Ortsvereine Dierdorf und Maischeid viele Mitglieder der SPD, Gäste und auch Vertreter anderer Parteien begrüßen. Als Hauptreferentin war Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, zu Gast.


Rückblick auf das einsatzreichste Jahr des Löschzuges Oberbieber

In ihrer am 18. Januar stattgefundenen Jahreshauptversammlung zieht die Feuerwehrgemeinschaft des Löschzug Oberbieber der Feuerwehr Neuwied Bilanz. Mit 82 Einsätzen im Jahr 2019 hatte der Löschzug sein einsatzreichstes Jahr seit seiner Gründung im Jahr 1888.




Aktuelle Artikel aus der Region


A3: SUV knallt bei Neustadt in die Leitplanken

Neustadt. Durch die Kollision wurde das Fahrzeug abgewiesen und blieb letztlich auf dem linken Fahrstreifen der A3 stehen. ...

Rückblick auf das einsatzreichste Jahr des Löschzuges Oberbieber

Neuwied/Oberbieber. Löschzugführer Andreas Graß konnte neben Wehr- und Amtsleiter Wilfried Hausmann zahlreiche Gäste aus ...

Dankeschön für fleißige Kirchturm-Sanierer

Neuwied. Die beeindruckenden Zahlen nannte Architekt Gaspare Marsala. Gemeinsam mit Handwerkern und anderen Beteiligten an ...

Straßenraub, Taschendiebstahl und Unfallfluchten

Verkehrsunfallfluchten
Linz. Am 17. Januar im Zeitraum zwischen 10:40 und 11:25 Uhr parkte eine Verkehrsteilnehmerin ihren ...

20. Januar ist Sebastianustag

Leutesdorf. Der Heilige Sebastian wurde in Narbonne in Gallien geboren und wuchs in Mailand, dem Heimatort seiner Mutter ...

Wärmepumpen im Gebäudebestand sinnvoll?

Dierdorf. Da Tiefenbohrungen größere Teile eines Grundstücks betreffen können, werden solche Bohrungen selten bei Bestandsgebäuden ...

Weitere Artikel


LKW auf Abwegen

Oberhonnefeld-Gierend. Es kaum zu glauben, aber laut Überprüfungen der Polizei wahr, so berichtete die Ortsbürgermeisterin ...

Unfall mit Schneepflug - eine schwer verletzte Person

Seyen. Am frühen Morgen war auf der L 267 ein Schneepflug aus Richtung Altenkirchen kommend unterwegs, da der Regen in der ...

Wenter Klaavbröder übergab 3.333,33 Euro an Kinder in Not

Windhagen. Dem Verein ist bei den Veranstaltungen auch der Service wichtig. Die Gäste sollen schließlich gut gelaunt sein ...

Sturmtief sorgt für gesperrte Straßen und Stromausfälle

Region. Seit den frühen Mittagsstunden müssen die Feuerwehren und andere Kräfte zahlreiche Einsätze abarbeiten. So sind im ...

Sturmtief „Friederike“: Bahnverkehr in NRW eingestellt

Region. Das Sturmtief „Friederike“ zieht mit hohen Windgeschwindigkeiten und starkem Regen aktuell über den Westen Deutschlands. ...

Musik als Schlüssel - Seminar für Pflegende

Neuwied. Alles schwindet, die Musik bleibt. Daher bietet das Mehrgenerationenhaus Neuwied am Samstag, 3. Februar das Tagesseminar ...

Werbung