Werbung

Nachricht vom 17.01.2018 - 12:28 Uhr    

Sehr gutes Examen im Krankenhaus mit iPad belohnt

Strahlend nahm Lea Fast das iPad von Thomas Schulz, Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters entgegen. Allen Grund zur Freude hat die frischgebackene Gesundheits- und Krankenpflegerin mit ihrem sehr guten Examensabschluss.

Von links: Astrid Krämer, Vorsitzende Mitarbeitervertretung, Anett Sandkuhl, Verwaltungsdirektorin, Rosi Kröll, stellv. Pflegeleitung, Dr. Reinhold Ostwald, Ärztlicher Direktor, Kristina Klassen, Nicole Güngör, Helga-Claudia Krämer, Lea Fast, Sabine Schmalebach, Pflegedirektorin und Geschäftsführer Thomas Schulz. Foto: Krankenhaus

Dierdorf/Selters. „Wir sind stolz das Frau Fast ihr Examen in unserem Haus mit dem phänomenalen Notendurchschnitt 1.0 abgelegt hat“, freut sich Thomas Schulz. „Gute Leistungen belohnen wir gerne. Ganz klar mit einem Stellenangebot, aber auch mit einem entsprechenden Examensgeschenk. In diesem Fall einem iPad. In diesem Jahr haben wir erstmals zwei Einstiegstermine für die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger. Für den Beginn am 1. April nehmen wir gerne noch Bewerbungen entgegen.“

Einen hohen Stellenwert hat in den beiden Westerwälder Kliniken auch die Weiterbildung. So hat Kristina Klassen erfolgreich die Qualifizierung zur Praxisanleiterin absolviert. Sie begleitet künftig die praktische Ausbildung in der Kranken- und Gesundheitspflege. Nicole Güngör wird als geschulte Diabetesberaterin Patienten beraten, coachen und bei der Blutzuckermessung unterstützen. Speziell für die Versorgung von Schlaganfallpatienten hat sich Helga-Claudia Krämer weitergebildet und ist in der Stroke Unit (Schlaganfalleinheit) des Evangelischen Krankenhauses in Selters tätig.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Sehr gutes Examen im Krankenhaus mit iPad belohnt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Stromvertrag: Sonderkündigungsrecht auch bei Grundpreisänderung

Koblenz/Montabaur. „Laut Energiewirtschaftsgesetz darf der Kunde sofort ohne Einhalten einer Kündigungsfrist kündigen, wenn ...

ASAS-Chef stellt Pläne für Rasselstein-Gelände vor

Neuwied. Zuvor hatte der Chef der ASAS-Gruppe Safa Bayar Yavuz, gemeinsam mit dem örtlichen Projektleiter Adem Azak die Pläne ...

Fahrspureinengung im Bereich der Wiedbrücke Irlich

Neuwied. Die im Jahr 1964 errichtete Wiedbrücke wurde aufgrund der „Richtlinie des Bundes zur Untersuchung von Straßenbrücken ...

Staatssekretär Becht machte Bauern wenig Mut

Neuwied. So führe die außergewöhnliche Trockenheit im vergangenen Jahr zu einer Futterknappheit in den Betrieben, da von ...

Tim Wessel zum Pressesprecher Feuerwehr VG Asbach ernannt

Asbach. Mit diesem Schritt will die Verbandsgemeinde Asbach die Zusammenarbeit mit den Medien weiter intensivieren. Ziel ...

34 Männer, Frauen und Kinder sind neue deutsche Staatsbürger

Neuwied. In seiner feierlichen Ansprache betonte Landrat Achim Hallerbach, dass einige der eingebürgerten Männer und Frauen ...

Weitere Artikel


Für Ferienangebote des KiJub jetzt anmelden

Neuwied. „Unsere Ferienfreizeit-Angebote sollen natürlich in erster Linie Kinder und Jugendliche begeistern und deren soziales ...

Veranstaltungskalender fürs Raiffeisen-Jubiläumsjahr vorgestellt

Kreisgebiet/Altenkirchen. Anlässlich dieses Jubiläums des großen Sozialreformers und Genossenschaftsgründers aus dem Kreis ...

MdB Sandra Weeser wird Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie

Betzdorf/Berlin. Schwerpunktthemen ihrer Arbeit sieht Sandra Weeser in der Förderung mittelständischer Unternehmen: „Wir ...

Theatergruppe präsentiert: „Amnesie für Fortgeschrittene“

Bonefeld. Das Stück handelt von Alfred Heinze, der seit einem Unfall in der Klinik Bruchfeld befindet. Durch einen Schlag ...

Schon ein Jahr früher zur Schule gehen

Neuwied. Das Kind muss bei der Anmeldung dabei sein. Mitzubringen ist die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch. Falls ...

Abfuhr der blauen Tonnen im Raum Asbach abgebrochen

Asbach. Die Fahrer kommen mit den Fahrzeugen gar nicht oder teils nur sehr langsam von der Stelle und gefährden damit den ...

Werbung