Werbung

Nachricht vom 14.01.2018 - 14:28 Uhr    

Rengsdorfer brauchten Silvester nicht allein zu Haus sein

Mit Unterstützung der Ortsgemeinde Rengsdorf gingen zur Jahreswende Michaela Hoffmann und Karin Faber-Robenek ein Experiment ein. Sie luden alle Bürger zu einem unkonventionellen Beisammensein auf den Platz St. Pierre-le-Moûtier in die Ortsmitte von Rengsdorf ein.

Foto: privat

Rengsdorf. In strömendem Regen wurden bereits am Samstag zwei Zelte durch Gemeindearbeiter und Helfer aufgebaut und anschließend durch engagierte Bürger für Silvester illuminiert und geschmückt. Bänke und Tische durften auch nicht fehlen. Marco Runkel vom Glockenhof steuerte einige Strohballen als besondere Sitzgelegenheit bei. Keiner der Organisatoren wusste wie viel Personen zu erwarten waren. 10, 20 oder sogar noch mehr?

Eingeladen wurde für Silvester ab 22 Uhr, sodass alle Bürger die Gelegenheit hatten die heimische Gastronomie zum Abendessen aufzusuchen um danach eventuell noch ein kleines bisschen gemeinsam zu feiern.

Fast pünktlich fanden sich direkt zu Beginn etwa 40 Personen in den zwei geheizten Zelten ein. Eine Anlage der Ortsgemeinde mit entsprechender Musik ließ die Zeit bis 24 Uhr im Fluge vergehen. Von der Musik oder auch von dem neuen Konzept angelockt, strömten immer mehr Bürgerinnen und Bürger in und an das Zelt. Von 14 - 86 Jahren war jedes Alter vertreten. Punkt 24 Uhr füllte sich auch der Vorplatz, sodass spätestens zu diesem Zeitpunkt mehr als 100 Personen an der unbeschwerten Feier teilnahmen. An der Friedrich-Ebert-Straße wurde anschließend durch die Teilnehmer ein Feuerwerk gezündet und auf das neue Jahr angestoßen.

Getränke wurden keine verkauft, jeder konnte sich nach seinem Gusto selber versorgen. Trotzdem hatten einige Helfer diverse Speisen und flüssige Tropfen jeglicher Art zur Verfügung gestellt, welche gegen eine kleine Spende abgegeben wurden.

Durch die Organisatorinnen wurde vorher bereits festgelegt, dass etwaige Überschüsse einem örtlichen Verein zufließen sollten. Um die sehr rührige Kinder- und Jugendarbeit des SV Rengsdorf zu unterstützen, wird der Spendenerlös in Höhe von 125 Euro in den nächsten Tagen nach dort übergeben.

Vielen Gästen gefiel die Veranstaltung so gut, dass manche erst weit nach 4 Uhr den Heimweg antraten. Alle Beteiligten waren sich einig - die Arbeit hat sich gelohnt. Aufgrund der Zusage der beiden Organisatorinnen hat die Ortsgemeinde Rengsdorf die Veranstaltung nunmehr für 2018 fest in ihren Veranstaltungskalender aufgenommen. Die Organisatorinnen, Unterstützer, Helfer, aber auch die Ortsgemeinde, möchte sich auf diesem Weg bei allen Besuchern bedanken. (PM Christian Robenek, Ortsbürgermeister)

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rengsdorfer brauchten Silvester nicht allein zu Haus sein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Bestes kommunales Schwimmbad gesucht

Kreis Neuwied. „Schwimmangebote sind auch im Kreis Neuwied, gerade unter gesundheitlichen Aspekten, sehr wichtig – ganz gleich ...

Karnevalistische Schwergewichte beim Prinzenwiegen

Neuwied. Unter Karnevalisten ist das Prinzenwiegen längst zur Tradition geworden. Das zeigen auch die Kommentare auf der ...

"Kamelle!": Gewinner freuten sich über 150 kg Wurfmaterial

Kreis Neuwied. Mitmachen konnten alle Fuß-, Tanz- oder Gardegruppen aus Stadt und Kreis Neuwied. Dazu mussten sie nur ein ...

Feierliche Eröffnungen auf der Sayner Hütte

Bendorf. Die renommierte Stuttgarter Agentur Jangled Nerves aus Stuttgart hat ein multimediale Inszenierung geschaffen, die ...

GemeindeschwesterPlus informierte über Notfallkoffer

Neuwied. Für Reutelsterz sind für ein gesundes Leben im Alter drei Säulen von entscheidender Bedeutung: Ernährung, Bewegung ...

Stadt Neuwied erarbeitet Integrationskonzept

Neuwied. Im Amalie-Raiffeisen-Saal der Volkshochschule kamen mehr als 70 Experten von Verwaltung, Wohlfahrtsverbänden, Politik, ...

Weitere Artikel


50. Ehrengarde-Sitzung im Heimathaus Neuwied

Neuwied. Unter anderem trugen die Showtanzgruppen "InMotion" des SV Ingelbach und Blau-Gold Heddesdorf sowie die Stadtsoldaten ...

Karnevalsumzug im Ruuse Bersch Rengsdorf geht in sechste Runde

Rengsdorf. Einzig: das Motto der diesjährigen Session bleibt mal wieder ein Geheimnis. Nach mehrmaligem und intensiven Nachfragen ...

Poolboy gewinnen 4. Nachtturnier der Amboss-Kickers Döttesfeld

Döttesfeld. Im Anschluss wurden die Gruppen für das Nachtturnier ausgelost. Unter den 14 Teilnehmern befanden sich alt bekannte ...

Versammlung der Feuerwehr Kirchspiel Anhausen

Anhausen. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Fördervereins wurde der Geschäftsbericht vorgetragen und von den Anschaffungen ...

Bunter Strauß von Verkehrsvergehen

Dierdorf. Innerhalb kürzester Zeit konnten am Samstagmorgen, den 13. Januar zwei Fahrzeugführer(innen) festgestellt werden, ...

Einbrüche im Dienstgebiet der Polizei Straßenhaus

Straßenhaus. In der Nacht von Donnerstag, 11. Januar, 23.30 Uhr auf Freitag 12. Januar, 6 Uhr stiegen bislang unbekannte ...

Werbung