Werbung

Nachricht vom 14.01.2018    

Feuerwehr muss Beifahrer aus Fahrzeug retten

Am frühen Sonntagmorgen, den 14. Januar kurz nach halb zwei Uhr wurden die Feuerwehren Oberdreis und Puderbach auf die Kreisstraße 140 bei Udert gerufen. Die Lage war zunächst unklar, da die Meldung laut Leitstelle über den Fahrzeug-Notruf kam. Vor Ort wurde ein verunfallter Audi vorgefunden.

Fotos: Freiwillige Feuerwehr VG Puderbach

Rodenbach-Udert. Am Sonntagmorgen fuhr ein Audi von Steimel kommend Richtung Udert. Am Ortseingang von Udert kam das Fahrzeug vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Wassereinlauf, der sich dort seitlich der Straße befindet. Das Fahrzeug war mit zwei Männern besetzt. Während der Fahrer nach ersten Informationen nur leicht verletzt wurde, zog sich der Beifahrer schwere Verletzungen zu.

Das im Fahrzeug befindliche Notrufsystem wurde ausgelöst und so über die Leitstelle Montabaur die Feuerwehren Oberdreis und Puderbach, die First Responder Puderbach und der Rettungsdienst alarmiert. Auf Grund der Schwere der Verletzung des Beifahrers wurde gemeinsam mit dem Rettungsdienst eine patientenorientierte technische Rettung durchgeführt.

Hierfür wurde mit hydraulischem Rettungsgeräte das Dach des Fahrzeuges abgetrennt und die Person mit einem Rettungsbrett aus dem Fahrzeug befreit. Außerdem stellte die Feuerwehr den Brandschutz sicher und leuchtete die Unfallstelle aus. Nach den Rettungsarbeiten musste noch ausgelaufenes Motoröl aufgenommen und die Unfallstelle geräumt und gesäubert werden. Der Rettungsdienst war mit zwei Fahrzeugen und einem Notarzt vor Ort.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreis Neuwied - Task-Force beschließt weitere einschränkende Maßnahmen

Im Kreis Neuwied steigen die Fallzahlen weiterhin stark an. Seit letzter Woche liegt der 7-Tage Inzidenzwert über 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Damit gilt der Kreis Neuwied als Risikogebiet und es wurden bereits einschränkende Maßnahmen erlassen.


Malu Dreyer erklärt die beschlossenen coronabedingten Einschränkungen

Am heutigen Nachmittag (28. Oktober) haben die Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten sich über neue Maßnahmen beraten. Malu Dreyer hat die Maßnahmen in einer Pressekonferenz für Rheinland-Pfalz erläutert. Hier der erste Überblick über Maßnahmen, die ab 2. November bis zum 30. November gelten sollen.


Keine Entspannung an der Coronafront im Kreis Neuwied

Im Kreis Neuwied wurden 16 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Fälle steigt auf 843 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 79,9. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Zeugenaufruf - Polizeifahrzeug im Einsatz ausgebremst

Am Sonntag, dem 25. Oktober gegen 12:20 Uhr, befanden sich zwei Streifenwagen der Polizei Neuwied auf der Anfahrt zu einem gemeldeten Verkehrsunfall mit einem verletzten Motorradfahrer im Bereich der B42, Höhe der Hubertusburg.


Papaya-Koalition will massive Steuererhöhung in Stadt Neuwied

Fassungslos macht der Vorstoß der Papaya-Koalition und des Neuwieder Stadtvorstands den Grundsteuerhebesatz um 45 Prozent zu erhöhen. Diese Erhöhung geht voll zu Lasten aller Neuwiederinnen und Neuwieder, sei es Hausbesitzer oder Mieter, denn die Grundsteuer B wird regulär als Mietnebenkosten umgelegt, weiß Sigurd Remy zu berichten. Auch die AfD findet klare Worte.




Aktuelle Artikel aus der Region


Malu Dreyer erklärt die beschlossenen coronabedingten Einschränkungen

Öffentlichkeit und Feiern
Nur noch Angehörige des eigenen und eines weiteren Hausstandes sollen sich gemeinsam in der Öffentlichkeit ...

Tiere im Glück - Der neue Kalender für 2021 ist da

Bad Honnef. Schon im September erreichten den Verein Anfragen, ob es denn für das nächste wieder einen Tier-Kalender geben ...

Kreis Neuwied - Task-Force beschließt weitere einschränkende Maßnahmen

Neuwied. Um angemessen auf das Infektionsgeschehen zu reagieren, bespricht sich die Task-Force regelmäßig in Telefonkonferenzen. ...

Verwaltungsgericht entscheidet: Wenn Wecker in Prüfung klingelt…

Koblenz. Während einer schriftlichen Prüfung löste die Weckfunktion des sich im „Flugmodus“ befindlichen Handys des Klägers ...

Abwechslungsreiche Herbst-Wanderung um Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Zur Freude des erfahrenen Wanderführers kamen die meisten Menschen aus einem Umkreis von weniger als 50 ...

Westerwälder Rezepte: Bratkartoffeln mit Speck und Spiegelei

Schmackhaft und preiswert ist unser bäuerliches Gericht. Die Kartoffeln sollten noch Biss haben, der Speck kross gebraten ...

Weitere Artikel


Einbrüche im Dienstgebiet der Polizei Straßenhaus

Straßenhaus. In der Nacht von Donnerstag, 11. Januar, 23.30 Uhr auf Freitag 12. Januar, 6 Uhr stiegen bislang unbekannte ...

Bunter Strauß von Verkehrsvergehen

Dierdorf. Innerhalb kürzester Zeit konnten am Samstagmorgen, den 13. Januar zwei Fahrzeugführer(innen) festgestellt werden, ...

Versammlung der Feuerwehr Kirchspiel Anhausen

Anhausen. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Fördervereins wurde der Geschäftsbericht vorgetragen und von den Anschaffungen ...

Handwerkskammer verlieh Goldene Ehrennadeln und Ehrenmeisterbrief

Region. „Sie leisten damit wichtige Beiträge im und für das Handwerk, tragen damit auch nachhaltig zum guten Ruf des Handwerks ...

Renovierungen am Sportlerheim Großmaischeid laufen

Großmaischeid. Sicherlich gehört die Sportanlage „Waldstadion“ der Ortsgemeinde Großmaischeid - nicht nur von der Lage her ...

23. „Country Live Party“ lockte zahlreiche Gäste an

Kurtscheid. Im Gegensatz zum letzten Jahr, in welchem dank der schlechten Wetterlage mit Schnee und Eisglätte verhältnismäßig ...

Werbung