Werbung

Nachricht vom 25.12.2017    

Egon Buchstäber ein Vorbild beim ehrenamtlichen Engagement

Egon Buchstäber aus Oberraden ist ein („fast beispielloses“) Vorbild beim ehrenamtlichen Engagement in der Ortsgemeinde, und das seit vielen Jahrzenten schon. Der verheiratete Familienvater von zwei erwachsenen Töchtern ist zwischenzeitlich stolzer Opa. Der Ruhestand bietet ihm ausreichend Zeit, sich um das Enkelkind zu kümmern, wobei aber auch heute noch das Ehrenamt eine wichtige Rolle einnimmt.

Egon Buchstäber (Mitte) hält den Ehrenamtspreis in Händen. Foto: Wolfgang Tischler

Oberraden. Die nachfolgende Aufstellung (ohne Gewähr) las Hans-Werner Breithausen bei der Verleihung des Ehrenamtspreises der Verbandsgemeinde Rengsdorf vor:

Ortsgemeinderat
seit 1994 - Mitglied des Gemeinderats Oberraden und auch Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses der OG

MGV
seit 1967 - aktiver Sänger im MGV „Concordia“ Oberraden
27. Oktober 2017 Ehrung für 50 Jahre aktives Singen
1991 bis 2013 Vorsitzender MGV „Concordia“ Oberraden e.V.
48 Jahre Vizechorleiter im MGV
über 30 Jahre Mitglied, Mitbegründer und musikalischer Leiter der „Concordia Harmonists“

Feuerwehr und Feuerwehrverein
1970 bis 1997 aktiver Feuerwehrdienst
1975 bis 1991 Kassenführer Freiwillige Feuerwehr
seit 1991 - Mitglied im Feuerwehrverein
1991 bis 1992 Kassenführer Feuerwehrverein

In der Jugend :
Mitglied im Burschenverein,
nach der Hochzeit : Mitglied bei den ehemaligen Burschen Oberraden

2005 bis 2013 ehrenamtlicher Schöffe beim Amtsgericht Neuwied


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Egon Buchstäber ein Vorbild beim ehrenamtlichen Engagement

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Körperverletzungen bei Karnevalsveranstaltung in Fernthal

Im Rahmen einer Karnevalsveranstaltung in Fernthal kam es am Abend des 22. Februar zu diversen Körperverletzungen. Die Polizei Straßenhaus musste mehrfach einschreiten. Zu einem Fall werden noch Zeugen gesucht.


Polizei Neuwied: Verkehrsunfall mit zwei Mal Totalschaden und mehr

Die Polizei Neuwied berichtet in einer Pressemitteilung von ihrer Arbeit vom 21. bis 23. Februar. Es gab einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden, falsche Mitarbeiter und Polizeibeamte und noch einiges mehr.


Bei Auffahrt sofort auf linke Spur gezogen, Unfall verursacht und geflohen

Am 22. Februar, um 17:20 Uhr, kam es auf der B 42 in Fahrtrichtung Neuwied in Höhe der Abfahrt Bendorf/Nord zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten 23-jährigen PKW-Fahrerin. Der verursachende Fahrer ist flüchtig und wird von der Polizei Bendorf gesucht.


26 Teilnehmer bei Erstausbildung der Feuerwehren Puderbach und Dierdorf

Die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Puderbach hatte die Ausbildung „Grundtätigkeiten Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“ für die neu eingetretenen Feuerwehrfrauen- und männer angeboten. Insgesamt 26 Teilnehmer konnte der Puderbacher Wehrleiter Dirk Kuhl zu der viertägigen Ausbildung aus den Wehren der Verbandsgemeinden Dierdorf und Puderbach begrüßen. Der Lehrgang fand an zwei Wochenenden, jeweils Freitagabend und am Samstag in Puderbach statt.


Mahnwache gegen Rassismus und zum Gedenken der Opfer von Hanau

Die Neuwieder Gruppe der Menschenrechtsorganisation entschied spontan nach den Ereignissen von Hanau auch in Neuwied zu einer Mahnwache gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit aufzurufen. Amnesty International unterstützt die Arbeit gegen Rassismus und fordert mit der Kampagne „Nimm Rassismus persönlich!“ zu einem stärkeren Einsatz gegen Rassismus auf, denn rassistische Äußerungen, verbale und körperliche Angriffe auf Menschen mit Migrationshintergrund stellen eine Menschenrechtsverletzung da.




Aktuelle Artikel aus der Region


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt an Brustkrebs

Westerwald. Am Ende hat das all das Kämpfen nicht geholfen und ihr größter Wunsch blieb Mia de Vries verwehrt: Die Einschulung ...

Polizei Neuwied: Verkehrsunfall mit zwei Mal Totalschaden und mehr

Falsche Telekom-Mitarbeiter
Neuwied. Durch die Telekom wurde der Polizei Neuwied ein Fall von Kabeldiebstahl gemeldet. ...

Mahnwache gegen Rassismus und zum Gedenken der Opfer von Hanau

Neuwied. Inge Rockenfeller sprach die Eröffnungsworte: „Wir gedenken heute der Opfer des Anschlages aus Fremdenhass in Hanau. ...

Fenstertausch – Glas oder Rahmen?

Region. Den besten Wärmeschutz bietet derzeit die Dreischeiben-Wärmeschutzverglasung. Gegenüber alter Isolierverglasung (vor ...

Körperverletzungen bei Karnevalsveranstaltung in Fernthal

Fernthal. In einem Fall wurde einem 18-Jährigen durch einen 35-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Bei dem Beschuldigten ...

Bei Auffahrt sofort auf linke Spur gezogen, Unfall verursacht und geflohen

Bendorf. Ein bislang unbekannter und flüchtiger PKW-Fahrer kam von der Autobahn A 48 und fuhr auf die B 42 in Richtung Neuwied ...

Weitere Artikel


Erneut rockten „Barbed Wire“ Oberraden

Oberraden. Bereits zwei Wochen vor dem ersten Weihnachtstag, an dem die Veranstaltung nun bereits seit vielen Jahren stattfindet, ...

Udo Jürgens Konzert mit Musiker Tom Alaska in Horhausen

Horhausen. Die Horhausener Seniorenakademie feiert 2018 ihr 20jähriges Bestehen und startet aus diesem Anlass die beliebten ...

Neues Café besteht erste Bewährungsproben souverän

Neuwied. Das alte Café sei nicht mehr in einem so guten Zustand gewesen, so dass man sich nach etwas anderem umsehen musste, ...

„Clowneritis Linzensis“: Ordensverleihung an Ralf Kirschbaum

Linz am Rhein. Bekannt unter seinem Rufnamen „Kerky ist er seit 1984 Mitglied der Stadtsoldaten und dort seit 1987 in unterschiedlichen ...

Barbarafeier des Funken-Korps Schwere Artillerie aus Linz

Linz am Rhein. Die Korpsmitglieder mit Partnerinnen genossen die festliche Gesellschaft und den freundschaftlichen Umgang ...

Alkoholisierter Radfahrer gestürzt: Schwere Kopfverletzungen

Bad Honnef. Durch eine 60-jährige Zeugin wurden umgehend Notarzt und Rettungsdienst verständigt. Diese kümmerten sich um ...

Werbung