Werbung

Nachricht vom 26.11.2017    

Wohnhaus in Ratzert nach Brand unbewohnbar

Am frühen Sonntagmorgen um 3.34 Uhr wurden die Feuerwehren Altenkirchen, Oberdreis und Puderbach zu einem Wohnhausbrand mit Menschenrettung nach Ratzert alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand ein Raum in Vollbrand und die Flammen hatten bereits auf die anderen Räume und das Dachgeschoß übergegriffen.

Foto und Video: Wolfgang Tischler

Ratzert. Am Sonntagmorgen, 26. November, wurden die Feuerwehren nach Ratzert gerufen. Nachbarn hatten einen Wohnhausbrand in der Bergstraße entdeckt und den Notruf abgesetzt. Da nicht klar war, ob die Bewohner im Haus waren, wurde der Alarm „Feuer 3 mit Menschenrettung“ herausgegeben. Es stellte sich, nachdem die Flammen eingedämmt waren, schnell heraus, dass sich keine Personen im Haus aufhielten.

Die Feuerwehren aus Altenkirchen, Oberdreis und Puderbach brachten den Brand relativ schnell unter Kontrolle. Bis das Feuer aus war, dauerte jedoch bis in die Morgenstunden. Gerade in dem Raum, in dem das Feuer wahrscheinlich ausbrach und unter dem Dach waren mehrere Glutnester, die freigelegt und abgelöscht werden mussten. Warum das Feuer ausbrach ist noch völlig unklar. Die Kriminalpolizei wird die Ermittlungen aufnehmen.



Die Feuerwehren waren mit 55 Einsatzkräften vor Ort. Die SEG des DRK Dierdorf war mit vier Leuten in Ratzert und stellte die Sicherheit für die Wehrleute. Personen kamen nicht zu schaden. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Der Dachstuhl ist teilweise durchgebrannt. Der Schaden ist noch nicht abschätzbar. Wehrleiter Dirk Kuhl stellte am Rande des Einsatzes heraus, dass sich in diesem Fall die Hubarbeitsbühne wieder sehr bewährt hat.

Dass die Dorfgemeinschaft Ratzert funktioniert, zeigten die Bewohner während des Feuerwehreinsatzes, der sich über vier Stunden hinzog. Alle Einsatzkräfte wurden mit warmen Kaffee versorgt. Verbandsbürgermeister Volker Mendel war vor Ort. Er und seine Verwaltung werden dafür sorgen, dass die Bewohner eine Unterkunft erhalten.


Video von der Einsatzstelle




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 16.10.2021

Tourplan des Impfbusses im Kreis Neuwied

Tourplan des Impfbusses im Kreis Neuwied

Die sechs Impfbusse der Landesregierung sind weiter erfolgreich im Einsatz. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz konnten seit Beginn der Impfbuskampagne am 2. August mehr als 58.000 Schutzimpfungen verabreicht werden.


Hund fällt Spaziergänger an und verletzt ihn im Gesicht

Am Samstag, dem 16. Oktober wurde im Bereich der Heldenbergstraße in Neuwied-Irlich im Zeitraum zwischen 16 und 17 Uhr ein Spaziergänger durch einen frei laufenden Hund gebissen und hierbei erheblich im Gesicht verletzt.


Region, Artikel vom 16.10.2021

18-Jährige bei Unfall verletzt

18-Jährige bei Unfall verletzt

Am Samstag, dem 16. Oktober, gegen 8:45 Uhr, befuhr eine 18-jährige Fahrerin die L256 aus Richtung Roßbach kommend in Fahrtrichtung Linz am Rhein. Es kam zum Unfall, bei dem die Frau verletzt wurde.


Region, Artikel vom 17.10.2021

Zwei Verkehrsunfälle - ein Beteiligter flieht

Zwei Verkehrsunfälle - ein Beteiligter flieht

Die Polizei Linz berichtet von zwei Unfällen am Samstag. In einem Fall lag offensichtlich ein medizinischer Notfall vor. In St. Katharinen wurde ein geparkter PKW beschädigt. Der Verursacher fuhr einfach weiter.


Damen des SV Rengsdorf erhalten großzügige Spende

Dieser Tage konnte sich die Mädchen- und Damenabteilung des SV Rengsdorf unter der sportlichen Leitung von Martin Möllmeier freuen. Die Blum-Stiftung überreichte einen Scheck über 4.200 Euro zur Förderung der weiblichen Jugendarbeit im Verein.




Aktuelle Artikel aus der Region


60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Koblenz. Auf 60 Jahre engagierter und erfolgreicher Arbeit in Koblenz kann die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in diesem ...

Zwei Verkehrsunfälle - ein Beteiligter flieht

Verkehrsunfallflucht
St. Katharinen. In der Nacht von Freitag auf Samstag, 16. Oktober wurde ein in der Weidenstraße geparkter ...

Energietipp: Fenstertausch - Wenn dann richtig

Region. Den besten Wärmeschutz bietet derzeit die Dreischeibenwärmeschutzverglasung. Gegenüber alter Isolierverglasung (vor ...

18-Jährige bei Unfall verletzt

Dattenberg. Kurz vor dem Krankenhaus Linz kam die Fahrzeugführerin aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ...

Hund fällt Spaziergänger an und verletzt ihn im Gesicht

Neuwied. Der Spaziergänger bückte sich gerade, als das Tier plötzlich aus einem Gebüsch sprang und den Spaziergänger unvermittelt ...

Future Meal – gut fürs Klima – gut für mich

Neuwied. Was wir essen, wo und wie wir Lebensmittel einkaufen, lagern und zubereiten und was wir davon wegwerfen – das alles ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfall - zwei Personen schwer verletzt, Hund tot

Bendorf/Isenburg. Beim Eintreffen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst fanden sich die Angaben bestätigt. Eine weibliche ...

Unfall gebaut, Führerschein weg und trotzdem wieder gefahren

Neuwied. Am Freitag, den 24. November gegen 17 Uhr wurden die Beamten der Dienststelle Neuwied aufgrund eines Auffahrunfalles ...

Rock im Club Dernbach mit AB/CD

Dernbach. Gute AC/DC-Tributebands gibt es einige – aber ein Konzertabend mit AB/CD ist etwas ganz Besonderes, denn unter ...

Letzte Eröffnung Jahreskunstausstellung durch Landrat Kaul

Neuwied. Kaul stellte fest, dass es von Jahr zu Jahr voller werde im Roentgen-Museum und freute sich darüber, weil dies zeige, ...

CDU-Bezirksverband Koblenz-Montabaur wählt neuen Vorstand

Linz. Im Land Rheinland-Pfalz gibt es drei CDU-Bezirke, der Bezirk Koblenz-Montabaur vertritt den gesamten Norden und repräsentiert ...

Stadtwerke sind wieder auf dem Knuspermarkt am Luisenplatz

Neuwied. In diesem Jahr geht die Spende an die Initiative „Helft uns Leben“ der Rhein-Zeitung. Am Luisenplatz gibt es zwei ...

Werbung