Werbung

Nachricht vom 17.11.2017    

26. Marktmusik eröffnet die Adventszeit in Bendorf

Am Freitag, 1. Dezember, findet die 26. Marktmusik zum Abendläuten in der Bendorfer Medardus-Kirche statt. Die Medardus-Kantorei unter der Leitung von Max Künster musiziert die Bach-Kantate „Nun komm, der Heiden Heiland“ BWV 60 und die ersten vier Stücke aus Händels Oratorium „Messias“.

Tenor Fabian Kelly ist einer von drei Solisten, die bei der 26. Bendorfer Marktmusik zu hören sind. Foto: Stadt Bendorf

Bendorf. Mit diesem Angebot schließt sich zugleich der Kreis der diesjährigen Marktmusikreihe, die ganz im Zeichen des Reformationsgedenkens vor 500 Jahren steht. In Bachs umfangreichem Kantatenschaffen findet eine intensive Auseinandersetzung mit dem Bibelwort statt, das der Thomaskantor stets in musikalischen Bildern zu deuten weiß, erst recht als glühender Verehrer Luthers.

Händels „Messias“ erzählt die Heilsgeschichte. Sein populäres Oratorium beginnt mit Worten des Propheten Jesaja, die das Ebnen der Wege als eine Voraussetzung für die Ankunft des Gottessohnes verkündigen.

Mit Christine Staebel (Sopran), Fabian Kelly (Tenor) und Konstantin Funk (Bass) steht der Medardus-Kantorei ein vielversprechendes Solistenterzett zur Verfügung, begleitet von einem Instrumentalensemble der Musikhochschule Mainz. Die musikalische Gesamtleitung hat Max Künster.



Noch einmal sei darauf hingewiesen, dass auch diese Veranstaltung entgegen der Ankündigung im Flyer erst um 19 Uhr in der Bendorfer Medardus-Kirche stattfinden wird. Zugleich liegen an diesem Abend die Flyer für die 3. Staffel dieser Musikreihe aus, die am 5. Januar 2018 mit dem Gospelchor Vallendar fortgesetzt wird.



Kommentare zu: 26. Marktmusik eröffnet die Adventszeit in Bendorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


"Gestern Abend im Café": Trio Poesie in Unkel

Unkel. Musik und Rezitationen von Kafka und Rilke, Hesse und Tucholsky wie weiteren Zeitgenossen als Mélange, die gleichsam ...

Andrea-Berg-Gala und Wacken: Erfolgserlebnisse für "Höhner"-Sänger aus Westerwald

Region. Was für eine Woche für Patrick Lück, dem Westerwälder Sohn, der seit geraumer Zeit zusammen mit Henning Krautmacher ...

Spitzen der Literaturverbände trafen sich in Engers

Neuwied-Engers. Am Veranstaltungsort angekommen, wurden sie von Akademieleiter Rolf Ehlers begrüßt, der die Akademie den ...

Neuwieder Band "Grauwacke" knüpft an historisch-wildbewegte Rockmusik an

Neuwied. Bei den Mitgliedern der Oldieband handelt es sich um jung-gebliebene "Rocker", die zwar durchaus graue Haare, ...

Die Neuwieder Künstlergruppe „Kultu(h)r“ präsentiert neue Arbeiten auf dem Luisenplatz

Neuwied. Folgende Künstlerinnen und Künstler werden Aquarell-, Acryl-, Pastell- oder Ölbilder ausstellen: Elke Döbbeler, ...

„Wake Up“-Festival am 19. und 20. August auf dem Freizeitgelände in Linkenbach

Linkenbach. In den vergangenen Jahren wurden am Festival-Wochenende bis zu 800 friedlich feiernde Musik- und Kulturbegeisterte ...

Weitere Artikel


9. Adventszauber des AWO Ortsvereins Oberbieber

Neuwied. Kleine Leckereien wie Weihnachtsplätzchen, Marmeladen und Pralinen verführen schon vor Ort zum Naschen. Daneben ...

Kostenfreies Seminar für Existenzgründer am 5. Dezember

Neuwied. Das kostenfreie Seminar findet am 5. Dezember von 9 bis 14 Uhr in der IHK-Geschäftsstelle Neuwied statt. Die Seminarinhalte, ...

B 256, Instandsetzungsarbeiten an der Anschlussstelle Oberbieber

Neuwied. Die Arbeiten sollten ursprünglich schon im Oktober ausgeführt werden, mussten aufgrund von Lieferschwierigkeiten ...

Grundschüler aus Dierdorf sind Kreis-Vizemeister im Tennis

Dierdorf. Dieser Wettbewerb bietet den Kindern Abwechslung im Schulalltag und fördert ihre motorischen Fähigkeiten durch ...

L 265 - Vollsperrung zwischen Berod und Lautzert

Oberdreis/Berod. Auf der Landesstraße wird auf einer Länge von circa 1.000 Meter der vorhandene Asphaltoberbau durch eine ...

Folgen des Hangrutsches Waldbreitbach - Over werden beseitigt

Waldbreitbach. Da die Fahrbahn von den Ausbauarbeiten nicht direkt betroffen ist und die Arbeiten zum größten Teil von der ...

Werbung