Werbung

Nachricht vom 10.11.2017 - 09:49 Uhr    

Einladung zum Bürgerforum am 16. November

Zukunft des Rüssel-Areals 2016 wurde die Innenstadt von Bad Hönningen in das Städtebauförderprogramm „Stadtumbau West“ von Bund und Land aufgenommen. Seit dem wurde nicht nur ein umfassendes Stadtentwicklungskonzept erstellt, erste Maßnahmen konnten bereits umgesetzt werden. So konnte Anfang 2017 das Rüssel Areal durch die Stadt Bad Hönningen mit finanzieller Unterstützung aus dem Förderprogramm erworben werden.

Foto: pr

Bad Hönningen. Nach langem Leerstand und zunehmendem Verfall kann das Areal nun nachhaltig weiterentwickelt werden. Erste Ideenansätze wurden bereits im Rahmen der Aufstellung des „ISEKs“ („Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept“) vom Planungsbüro Stadt-Land-plus skizziert und am Tag der Städtebauförderung im Mai öffentlich präsentiert.

Das Rüssel Areal ist ein städtebaulicher Schwerpunkt und von hoher Bedeutung für die zukünftige Entwicklung der Innenstadt – und damit auch für die Einwohnerinnen und Einwohner von Bad Hönningen. Die Gemeinde lädt Sie daher ein, gemeinsam mit der Verwaltung, Stadtspitze und den beauftragten Planern über die Zukunft des Areals zu diskutieren und eigene Ideen und Vorstellungen in den Prozess einzubringen. Das Bürgerforum findet statt am 16. November um 19 Uhr im Ratssaal des Rathauses der Verbandsgemeinde Bad Hönningen

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Einladung zum Bürgerforum am 16. November

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Neujahrsempfang der Landfrauen

Waldbreitbach. Im Anschluss daran hielt die Kräuterfachfrau und Landfrau Kordula Honnef einen Vortrag zum Thema "Plastik ...

Tagesmütter im Kreis Neuwied gesucht

Neuwied. Landrat Achim Hallerbach - zugleich auch zuständiger Jugendamtsdezernent - betrachtet das Angebot als ideale Ergänzung ...

Auffahrunfall mit Sachschaden stellt Polizei vor Rätsel

Neuwied. Ein 19-jähriger PKW-Fahrer befuhr die Bendorfer Straße aus Richtung Engers kommend in Fahrtrichtung Neuwied. Aufgrund ...

Flüchtlingskoordinatorinnen der VGs im Austausch

Neuwied. „Auch, wenn die Zahl der geflüchteten Menschen, die dem Landkreis Neuwied zugewiesen werden, nach 2015 und 2016 ...

Ehrenbürger Dieter Rollepatz erhält Verdienstmedaille des Landes

Neuwied. Besonders hervorzuheben aus dem Wirken von Dieter Rollepatz ist das Engagement für den Zoo Neuwied. Rollepatz gehörte ...

SGD Nord: Amphibienprojekt sichert wertvolle Lebensräume

Koblenz/Weserwald. Die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord plant als Obere Naturschutzbehörde im Rahmen der Umsetzung ...

Weitere Artikel


Einkommens- und Verbrauchsstichprobe: Freiwillige gesucht

Region. Die Ergebnisse werden unter anderem für Regierungsberichte zur Familien- und Sozialpolitik – zum Beispiel für den ...

TTC Grün-Weiß Erpel sucht den neuen Timo Boll

Erpel. Am 18. November um 13.00 Uhr wird unter der Regie des Tischtennisclubs (TTC) Grün-Weiß Erpel in der Turnhalle der ...

Verwandlungstisch um 1780/90 von David Roentgen erworben

Neuwied. Dieses in seiner Leichtigkeit und Schlichtheit beeindruckende klassizistische, mit Mahagoni furnierte Möbel steht ...

SPD Ortsvereine Dierdorf und Maischeid auf Tour

Dierdorf. Auf der Hinfahrt wurde ein Stopp in Erlangen eingelegt, um die gemeinsam mit den Städten Nürnberg und Fürth gebildete ...

Beruf und Bildung hautnah erleben im Heinrich-Haus Neuwied

Neuwied. Was will ich werden nach der Schule? Eine Frage, die viele Jugendliche sich stellen oder auch gestellt bekommen. ...

KSC Karate Team erfolgreichster Verein bei Deutschen Meisterschaft

Puderbach. Start ist mit Nikita Seifert. Er begann in der ersten Runde etwas verhalten, konnte den Kampf aber nach Punkten ...

Werbung