Werbung

Nachricht vom 29.10.2017    

1. Senioren-Gesundheitstag in Horhausen machte "Lust auf Leben"

Kurze Wege, der direkte Austausch sowie die Einbindung von qualifizierten Dienstleistern prägten den ersten Senioren-Gesundheitstag in Horhausen im Kaplan-Dasbach-Haus. Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler war begeistert. Eine Neuauflage ist geplant.

Am Stand der Kirchlichen Sozialstation Altenkirchen e.V. stellte Martina Peter (ausgebildete Klang-Therapeutin) die Vorteile einer Klangmassage vor. "Klang ist wie eine liebevolle Berührung - wie ein warmherziges 'Guten Morgen - wie geht es ihnen heute?". so Martina Peter. Fotos: Rolf Schmidt-Markoski

Horhausen. Das vielfältige und kostenfreie Angebot rund um das Thema "Gesundheit, Fitness und Wohlbefinden im Alter" mit Vorträgen, Beratungen, Informationen und Aktionen zu Gesundheitsthemen stieß auf großes Interesse.

Die Seniorenbeiräte der Verbandsgemeinden Flammersfeld und Rengsdorf hatten den Gesundheitstag unter das Motto: "Lust auf Leben" gestellt und den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern nicht zu viel versprochen. Sowohl Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, als auch Kreisbeigeordneter Konrad Schwan, Bürgermeister Ottmar Fuchs und Ortsbürgermeister Thomas Schmidt lobten und dankten Organisatoren und den 25 Ausstellern. Zu den interessierten Ehrengästen zählten auch MdL Dr. Peter Enders (CDU). Hervorragend moderiert wurde der Senioren-Gesundheitstag von Bürgermeister a.D. Josef Zolk. Die Mischung aus Information und Unterhaltung kam bei den Besuchern bestens an und auch für das leibliche Wohl hatten die Seniorenbeiräte gut gesorgt. Den Unterhaltungs-Part auf der KDH-Bühne hatten Entertainer Frank Vogler, die DRK Senioren-Tanzgruppe Flammersfeld sowie die MGV-Formation United Vocals übernommen.

Programmstart mit Grußwort der Vertreter der Kirchengemeinden
Mit einem Grußwort von Pfarrer Andreas Beck von der evangelischen Kirchengemeinde Honnefeld und Egon Reuter von der katholischen Pfarrgemeinde Horhausen startete das Bühnenprogramm. Kreisbeigeordneter Konrad Schwan, der in Vertretung für Landrat M. Lieber sprach, hatte sein Grußwort unter die Überschrift: "Lachen ist die beste Medizin" gestellt und hob die Bedeutung von Lebensfreude und Humor nicht nur im Alter hervor.
Bürgermeister Ottmar Fuchs dankte allen Beteiligten vor und hinter den Kulissen. Ortsbürgermeister Thomas Schmidt unterstrich in seinem Grußwort den hohen Stellenwert der Themen Senioren und Gesundheit in seiner Gemeinde.

"Telemedizin will nicht den Arzt gegen den Computer austauschen"
Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler fand großes Lob für den Gesundheitstag. "Er ist eine ideale Plattform und Raum für Begegnungen, Bewusstsein zu schaffen, Impulse zu geben, zu Sensibilisieren, für Gesundheit und Prävention." In ihrem spannenden Referat zur Telemedizin sagte die Gesundheitsministerin: "Telemedizin hat nicht die Aufgabe, Ärzte zu ersetzen. Sie kann aber eine gute Ergänzung der Versorgung in unserem Flächenland sein und damit eine Chance für den ländlichen Raum. Weiter nannte die Ministerin Beispiele, in denen die Telemedizin bereits erfolgreich eingesetzt wird.



Karl-Heinz Pfeiffer dankte im Namen des Organisationsteams
Der Vorsitzende des Flammersfelder Seniorenbeirates, Karl Heinz Pfeifer, dankte allen Organisatoren, darunter Bernd Hafemeister (Seniorenbeirat), Manfred Pick (Sozialamtsleiter bei der Verbandsgemeindeverwaltung Flammersfeld), Bürgermeister a.D. Josef Zolk, aber auch allen anderen Mitwirkenden und Ausstellern. Auf der roten Couch auf der KDH-Bühne interviewte Moderator Josef Zolk verschiedene Aussteller und Einrichtungen.

Fachvorträge im KDH-Musikzimmer
Als Vertreter des Betreuungsvereins referierte Roland Günter zur Patientenverfügung und
Birgit Pfeifer, Pflegestützpunkt Altenkirchen, zum Thema: Pflegestärkungsgesetz. Der
Hospizverein Altenkirchen e.V. führte eine Hospiz- & Palliativberatung durch.
Positives Fazit und Neuauflage geplant

Am Ende des Gesundheitstages dankte Moderator Josef Zolk im Namen der beiden Seniorenbeiräte noch einmal allen Beteiligten sowie den Besucherinnen und Besuchern. Karl-Heinz Pfeiffer, Bernd Hafemeister (Seniorenbeirat VG Flammersfeld) sowie Adalbert Hünerfeld (Seniorenbeirat VG Rengsdorf): "Wir sind mit unserem ersten Senioren-Gesundheitstag sehr zufrieden und können uns auch durchaus eine Neuauflage vorstellen." (rsm)

Aussteller auf einen Blick:

Betreuungsverein DRK AK
DRK First-Responder
DRK Kamillus Klinik Asbach
DRK-Kreis Altenkirchen
Hospizverein Altenkirchen e.V.
Ich bin dabei -Ehrenamt-
Imbissbetrieb Schmidt
Kirchliche Sozialstation
KSC Puderbach
Landeszentrale für Gesundheits-förderung in Rheinland-Pfalz
MGV Horhausen
Nachbarschaftshilfe Flammersfeld
VDK Ortsverband Horhausen-Oberlahr
Optik Individuell Straßenhaus
Pflegestützpunkt Altenkirchen
Pflegeteam Regenbogen Horhausen
Verlag Silberschnur Güllesheim
Rheuma-Liga RLP
Sanitätshaus Wittlich GmbH
Schäfer-Hörgeräte
Senioren Sicherheitsberater
Seniorenakademie d. Pfarrei Horhausen
Seniorenpflegehaus Sonnenhang GmbH
Seniorenzentrum Haus am Park
Seniorenunion der CDU Kreis Altenkirchen


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   

Senioren Gesundheitstag 28.10.17 (0 Fotos)


Kommentare zu: 1. Senioren-Gesundheitstag in Horhausen machte "Lust auf Leben"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Friedhof-Führung: Gärtnerhäuschen steht im Mittelpunkt

Neuwied. Dort finden sich mittlerweile viele Porträts bekannter Neuwieder, die ihre letzte Ruhestätte auf dem Gelände an ...

Tageswohnungseinbruch, Verkehrsunfallflucht und Sachbeschädigungen

Linz. Am Montagmorgen, 25. Oktober in der Zeit zwischen 8:15 Uhr und 9:15 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter Zugang ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz wieder leicht gesunken

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am Montag regional breit gestreut insgesamt 29 Neuinfektionen.

Der Kreis Neuwied ...

Vorhang auf und Manege frei in Feldkirchen

Neuwied. Die neu erworbenen Fähigkeiten konnten sie täglich in der bunten Zirkuswelt auf der „Open Stage“ mit einer selbst ...

Selbstsicherheitstrainings für Kids und die Generation 55plus

Linz. Unter dem Motto „STOPP! Nicht mit mir!“ werden Gefahren, Probleme und Lösungsvorschläge zum Thema Selbstschutz und ...

Modernisierung der Ampeltechnik in Neuwied geht voran

Neuwied. Zunächst ist die große Ampelanlage an der Kreuzung Bahnhofstraße/Hermannstraße am Amtsgericht an der Reihe. Dort ...

Weitere Artikel


Genussvolle Wanderung über die Kreisgrenze

Puderbach/Flammersfeld. Die Haupt-Organisatoren der beliebten Veranstaltung, Josef Rüth vom Westerwaldverein Flammersfeld ...

Übler Verkehrsrowdy mit gestohlenem Traktor

Puderbach/Kleinmaischeid. Am Sonntagmorgen meldeten aufmerksame Bürger der Ortslage Kleinmaischeid der Polizeiinspektion ...

Verkehrsunfall mit Überschlag - Glück im Unglück

Neustadt/Wied. In Höhe von Kilometerstand 51,1 der Richtungsfahrbahn Köln kam die Fahrerin aus dem Rhein-Sieg-Kreis mit ihrem ...

Herbert Kutscher liest Gedichte von Selma Merbaum

Neuwied. Kutscher setzt damit die Reihe seiner bisherigen erfolgreichen Lesungen über Wolfgang Borchert, Mascha Kalenko und ...

Standing Ovations für die Mainzer Hofsänger in Melsbach

Melsbach. Ein Pianist und dreizehn Herren in Rot und Schwarz bevölkerten die Bühne. Gleich mit dem Eröffnungslied „Sing a ...

Dreiste Diebstähle

Neuwied. Am Samstag, 28. Oktober, um 17:32 Uhr entwendete ein Jugendlicher aus der Auslage eines Geschäfts in der Mittelstraße ...

Werbung