Werbung

Nachricht vom 28.10.2017    

Oberraden weiht seine Buswendeschleife ein

In Oberraden hat sich in den letzten Monaten einiges getan. Die Bürger feierten am Freitag, den 27. Oktober gemeinsam die Fertigstellung der Buswendeschleife, der Bushaltestelle und den Ausbau der oberen Ringstraße mit einem Straßenfest. Eingeladen hatten Ortsbürgermeister Achim Braasch und der Gemeinderat. Neben den Bewohnern waren Mitarbeiter der bauausführenden Firmen und Vertreter der Politik aus Verbandsgemeinde und Kreis gekommen.

Die neue Bushaltestelle. Fotos: Wolfgang Tischler

Oberraden. Nach langen Planungen und zehn Monaten Bauzeit war es endlich soweit, das Projekt Buswendeschleife war fertiggestellt. Bis es soweit war, gab es einige Planungsvarianten, die teils an der Größe oder den Bauvarianten gescheitert waren, da der erforderliche Grunderwerb nicht klappte. Bei der jetzigen Variante musste ein Haus aufgekauft und abgerissen werden. Ein Anlieger gab ein Stück seines Landes ab und so konnte das Projekt in der jetzigen Form realisiert werden.

2015 kam der Bewilligungsbescheid des Landes, das 80 Prozent der Baukosten übernimmt. Vom Land werden rund 290.000 Euro fließen. Achim Braasch sagte in seiner Begrüßungsrede: „Das ist die Generalprobe für Niederraden, wo wir die zweite Buswendeschleife einweihen werden.“ Er fand, dass der Ortskern an Attraktivität gewonnen hat und der öffentliche Nahverkehr mit der Maßnahme gestärkt wurde.

Landrat Kaul war bei seinem Grußwort von der Baumaßnahme angetan und meinte: „In Oberraden bewegt sich viel und es gibt hier einen tolles Gemeinschaftsleben.“

Die Buswendeschleife wird etwas teurer werden als geplant. Durch Probleme beim Ausbau der Kurve sind Mehrkosten dazugekommen, aber Oberraden erhält auch hierfür eine 80-prozentige Förderung des Landes und bleibt nicht auf den Mehrkosten sitzen. (woti)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Oberraden weiht seine Buswendeschleife ein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Brandmeldeanlage im Seniorenheim Oberbieber löste aus

Die Löschzüge Oberbieber und Niederbieber-Segendorf der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Neuwied hatten am frühen Sonntagmorgen (27.September) einen Einsatz im Seniorenheim in Oberbieber.


Region, Artikel vom 27.09.2020

Alkohol, Drogen und Raser

Alkohol, Drogen und Raser

Die Polizei Neuwied und Straßenhaus berichten in Pressemitteilung, dass sie sich am Samstag und Sonntag (26./27. September) mit unschönen Seiten im Straßenverkehr zu beschäftigen hatten. Dabei standen Drogen und erheblicher Alkoholgenuss im Vordergrund.


Sport, Artikel vom 28.09.2020

VC Neuwied unterliegt zu Hause dem VC Wiesbaden

VC Neuwied unterliegt zu Hause dem VC Wiesbaden

VIDEO | Beim zehnten Aufeinandertreffen der beiden Teams in der 2. Bundesliga Süd der Frauen gelang es dem hessischen Reserveteam erstmals einen Sieg gegen die Deichstadtvolleys einzufahren. Nach 94 Spielminuten hieß es am frühen Sonntagabend an der Anzeigetafel in der Sporthalle des Rhein-Wied-Gymnasiums 1:3.


Region, Artikel vom 27.09.2020

"Strünzer Pänz" heißt die neue Kita in Linz

"Strünzer Pänz" heißt die neue Kita in Linz

Kita "Strünzer Pänz" – das ist der Name der neuen städtischen Kindertagesstätte in Linz. 63 Linzer folgten dem Aufruf der Stadt Linz, einen Namen für die noch im Bau befindliche Kita in der Friedrich-Ebert-Straße einzureichen. Die Gewinner des Namenswettbewerbes wurden jetzt auf dem Linzer Buttermarkt ausgezeichnet.


Politik, Artikel vom 27.09.2020

Neuausbau Engerser Straße als Fahrradstraße

Neuausbau Engerser Straße als Fahrradstraße

Der Ausbau der Engerser Straße zwischen Markt- und Pfarrstraße hat begonnen. Im Rahmen einer Gesamtsanierung werden für diesen Bereich auch neue Fahrradwege gebaut. Für den weiteren Verlauf der Engerser Straße ist die Planung noch nicht abgeschlossen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Warmes Wasser doppelt so teuer?!

Region. Der Luxus kostet allerdings Geld. Denn in zentralen Trinkwassersystemen verbraucht man für die ständige Bereithaltung ...

Kritische Solidarität mit der Europäischen Union

Neuwied. „Weder der neue Migrationspakt, weder Brexit noch die angespannte Situation in Belarus geben im Moment Grund zu ...

Ziel ist es, die Qualität der Ausbildung zu sichern

Neuwied. In diesem haben sich das RBZ und 26 Kooperationspartner, die Träger der praktischen Ausbildung sind, zusammengeschlossen. ...

Vorstandsteam des Deutschlehrerverbandes Rheinland-Pfalz im Amt bestätigt

Neuwied. Der Vorstand des rheinland-pfälzischen Fachverbandes Deutsch wurde einstimmig bestätigt: Dr. Markus Müller (Landesvorsitzender), ...

Sachbeschädigungen durch Steinewerfer in Bendorf

Bendorf. In der Stadt Bendorf kam es am Wochenende (26./27. September) zu mehreren Sachbeschädigungen durch Steinewerfer. ...

"Strünzer Pänz" heißt die neue Kita in Linz

Linz. "Der zukünftige Name der Kita sollte die Seele der Stadt Linz widerspiegeln und einen Bezug zur Jugend haben. Dies ...

Weitere Artikel


St. Martinszug in Dierdorf

Dierdorf. In diesem Jahr wird der St. Martinszug wieder über den Marktplatz durch die Innenstadt/ Hauptstraße, Johanniterstraße, ...

Keine Rettungsgasse gebildet – jetzt Bußgeld ab 200 Euro

Region. Doch unabhängig von der Schwere eines Unfallereignisses, haben viele Unfälle in der Regel eines gemeinsam: Menschen ...

Bei Sturm am Meer….

Koblenz. Klabautermänner, Seemonster und Geisterschiffe – Wer ist der Held in deiner Geschichte?

Die Angebote: Samstag, ...

Wintertaugliche Bereifung bei glatten Straßen Pflicht

Region. Bereits ab Temperaturen von sieben Gradverhärtet sich die Gummimischung von Sommerreifen und reduziert dadurch spürbar ...

Termine der Martinszüge in Neuwied

Altwied: Samstag, 4. November, 18 Uhr Aufstellung Parkplatz vor der Burg zur Feuerstelle am Wendeplatz Mühlenbach-Wiedufer ...

Infoveranstaltung „Gründung von Telefonketten“

Neuwied. Telefonketten bestehen aus vier bis acht Personen und beginnen mit der Verabredung, sich täglich zu einer bestimmten ...

Werbung