Werbung

Nachricht vom 27.10.2017 - 09:07 Uhr    

Doppelspieltag für die Deichstadtvolleys

Jede der zehn Mannschaften in der 2. Volleyball-Bundesliga Süd hat im Verlauf einer Saison als besondere Herausforderung an Kondition und Konzentration zweimal ein Doppelspielwochenende zu absolvieren. Einmal zu Hause und einmal auswärts. Für die Deichstadtvolleys vom VC Neuwied ist es am kommenden Wochenende in der Sporthalle des Rhein-Wied-Gymnasiums soweit.

Foto: Bernd Hunder

Neuwied. Zuerst erwartet der VCN am Samstag, dem 4. November um 19 Uhr die TG Bad Soden. Die Gäste werden trainiert von Stefan Bräuer, der bereits vor Saisonbeginn mit seinen Mädels in Neuwied zu einem Testspiel aufgeschlagen hat. Damals waren beide noch in der Vorbereitungsphase. Der VCN war schon ein wenig besser eingespielt und gewann. Wie Neuwied sind auch die Gäste mit Sieg und Niederlage in die neue Serie gestartet, gewannen zu Hause gegen den SV Lohhof nach einem spannenden Fünf-Satz-Krimi und unterlagen bei NawaRo Straubing. Es könnte also eine Partie auf gleichem Niveau werden. Bad Sodens Mittelblockerin Pamela Blazek ist in jedem Spiel als wertvollste Spielerin ihrer Mannschaft ausgezeichnet worden.

Am Sonntag, dem 5. November stellt sich die wohl jüngste Mannschaft der Liga seit vielen Jahren um 16 Uhr im RWG vor. Der Jungbrunnen des VCO Dresden ist die Kaderschmiede für den Erstligisten Dresdner SC. Die Talente sind zwischen 14 und 17 Jahre jung. Wobei sich Camilla Weitzel scheinbar schon besonders bewährt, da die MVP- Auszeichnung in den ersten beiden Spielen immer ein Beweis für gute Leistungen ist. Das Team aus dem Osten war bislang dem VC Offenburg und NawaRo Straubing unterlegen.

Nun gilt es für die Neuwieder Fans, ihre Deichstadtvolleys am Wochenende derart nach vorne zu peitschen, dass es eine optimale Punktausbeute gibt.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Doppelspieltag für die Deichstadtvolleys

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Ulrich Schreiber erhält Silberne Kammermedaille

Dierdorf. Ulrich Schreiber, der in Dierdorf einen Betrieb mit Milchvieh, Mutterkühen, Grünland und Ackerbau bewirtschaftet, ...

Currywurst-Fest: Teilnehmerrekord zum 70. Geburtstag

Neuwied. Sage und schreibe 44 Wurststandbetreiber aus dem ganzen Bundesgebiet haben sich zum Geburtstagsfest angemeldet, ...

Totale Mondfinsternis am Montag: Frühaufsteher sind gefragt

Region. Eigentlich sind die Eckdaten der Mondfinsternis am 21. Januar gar nicht so übel: Sie ist bis zum Ende der Kernschattenphase ...

Lecker und fit durch die kalte Jahreszeit

Neuwied. In der Genuss-Werkstatt am Dienstag, 5. Februar, 18 Uhr, bereitet die Diplom-Oecotrophologin Rita Inzenhofer zusammen ...

Rüddel fordert weiterhin Machbarkeitsstudie zur Neubaustrecke

Region. Der Parlamentarier hat dabei einmal mehr die geforderte Neubaustrecke Troisdorf – Mainz-Bischofsheim, sowie die Wünsche ...

Eisiger Winter im Anmarsch: Zweistellige Minusgrade möglich

Region. Der Winter ist im ganzen Land auf dem Vormarsch - zumindest in Form von Kälte und Dauerfrost. Sogar im Flachland ...

Weitere Artikel


KFD Linz spendet an Förderverein der Kita St. Marien Linz

Linz. Einige Frauen des Vorstands trafen sich stellvertretend mit der Vorsitzenden des Fördervereins in der Kita, um die ...

Anmeldung zum Wettbewerb "Jugend musiziert"

Neuwied. „Jugend musiziert“ 2018 ist ausgeschrieben für die Solo-Kategorien: Blasinstrumente, Zupfinstrumente, Bass (Pop), ...

Weltweit einmalig: Hopfen aus dem Weltraum

Hachenburg. Was sich zunächst wie ein großer, galaktischer Marketing-Gag anhört, ist voller Ernst und tatsächlich so von ...

Tipps von Azubis für Azubis

Andernach/Region. Sie haben als Azubis viele Möglichkeiten, sich kreativ zu entfalten. So konnten sie ihre Idee umsetzen ...

Stadt-Galerie: Experten bewerten interessante Funde

Neuwied. „Wir haben uns dabei an diversen bekannten Fernsehformaten orientiert“, erläutert Galerieleiterin Dr. Christina ...

„KiTa-Spielothek“: Neue Spiele für die Kita Stromberg

Bendorf. Und erst recht, als sie deren Inhalt zu Gesicht bekamen: Gesellschaftsspiele, Playmobil-Sets, Spielzeugfahrzeuge, ...

Werbung