Werbung

Nachricht vom 25.10.2017    

Oberraden: Feuerwehrhaus und Kita standen auf Tagesordnung

Fast bis auf den letzten Platz gefüllt war der Saal im Gasthof Waldblick als Ortsbürgermeister Achim Braasch am 18. Oktober die 16. Sitzung des Gemeinderates eröffnete. Die Oberradener Bürgerinnen und Bürger zeigten reges Interesse an der Ratsarbeit, zumal die Tagesordnung mehr als 20 Punkte beinhaltete.

Der Rat stellte die Weichen für den Neubau des Feuerwehrhauses Oberraden-Straßenhaus. Symbolfoto

Oberraden. Im vorgeschalteten nichtöffentlichen Teil hatte der Rat bereits die Weichen für den Grunderwerb des neuen Standortes des Feuerwehrgerätehauses Oberraden-Straßenhaus gestellt, nun folgten die Grundlagenbeschlüsse für das Bebauungsplanverfahren: Aufstellungsbeschluss, Annahme des Planentwurfes und Einleitung der Öffentlichkeitsbeteiligung. Ortsbürgermeister Braasch zeigte sich optimistisch, dass auf der nächsten Sitzung im Dezember bereits die Folge-Beschlüsse gefasst werden können.

Der Jahresabschluss 2016, den Egon Buchstäber als Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses vortrug, die Bündelausschreibung zur Stromversorgung, der Abschluss des Gaskonzessionsvertrages sorgten anders als das Thema Kindergarten nicht für Diskussionsbedarf.

Beim geplanten Neubau Kindergarten bestand größerer Rede-, Diskussions-, aber insbesondere auch Informationsbedarf. Unkritisch war zuerst noch das Thema Trägerschaft der evangelischen Kirche mit einer Vertragslaufzeit von fünf Jahren. Hatte der Rat als erste der vier Kirchspielgemeinden bereits im Juni hierzu Zustimmung signalisiert, erfolgte mit dem ausdrücklichen Lob für das Engagement des Trägers nun einstimmig der förmliche Beschluss.

Der geplante Neubau aber sorgte für Diskussionen: aktuelle Bedarfszahlen der Kreisverwaltung stellen die Erforderlichkeit des Neubaus in der beabsichtigten Größe in Frage. Hierzu sagte Bürgermeister Breithausen eine Klärung des Sachverhaltes zu. Leider noch nicht geklärt ist aus Sicht des Rates auch die bisherige inhaltliche Planung einschließlich der Kostenermittlung.

Hier hatten die Oberradener bereits mehrfach interveniert und konnten im Vorfeld bereits Kostenreduzierungen im sechsstelligen Bereich erzielen. Da tags darauf seitens der VG zu einen Arbeitsgespräch auf Kirchspielsebene eingeladen war, wurde der Punkt vorerst vertagt. Inhaltlich hat der Beschluss aus der Sitzung vom 5. April weiterhin Gültigkeit, der die Kostenobergrenze für den bisher geplanten viergruppigen Kindergartenneubau auf 2.100.000 Euro festsetzt, zumal bislang keine Begründungen für ein höheres Kostenvolumen vorgelegt wurden.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Oberraden: Feuerwehrhaus und Kita standen auf Tagesordnung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Gesundheitsamt Neuwied informiert über Coronavirus

INFORMATION | Das Kreisgesundheitsamt Neuwied veröffentlicht Hinweise zur aktuellen Situation bezüglich Coronavirus: Eine Infektion mit dem Coronavirus kann zu schweren Infektionen der unteren Atemwege und Lungenentzündungen führen. Zu den Symptomen zählen starker Husten, Fieber und Atemnot. Die Symptome ähneln denen eines grippalen Infekts, wie zum Beispiel Fieber, Husten. Diese grippalen Infekte haben derzeit allgemein Hochkonjunktur.


Region, Artikel vom 28.02.2020

Doppelter Auffahrunfall mit verletzter Frau

Doppelter Auffahrunfall mit verletzter Frau

Am frühen Donnerstagabend (27. Februar) ereignete sich ein Verkehrsunfall mit Personenschaden im Einmündungsbereich der Kreisstraße 78 und der Landesstraße 270 bei Neustadt (Wied).


Region, Artikel vom 27.02.2020

Zeugen stoppten alkoholisierte Autofahrerin

Zeugen stoppten alkoholisierte Autofahrerin

Zwei aufmerksamen Autofahrern ist es wohl zu verdanken, dass die Alkoholfahrt einer 51-jährigen Frau am Mittwochnachmittag (26. Februar) in Bad Honnef ohne Folgen blieb, zumindest für Dritte.


Verkehrsunfälle in Kreisen Altenkirchen und Neuwied leicht rückläufig

Die Polizeidirektion Neuwied hat aktuell die Zahlen der Verkehrsunfälle für das Jahr 2019 veröffentlicht. Leider ist die Zahl der Verkehrstoten um zwei angestiegen, aber die Zahlen der Schwer- und Leichtverletzten ist gesunken. Rückläufig auch die Anzahl der Motorradunfälle. Alkoholbedingte Unfälle sind aber nach oben gegangen.


Region, Artikel vom 27.02.2020

DRKler aus Dierdorf waren mit in Germersheim

DRKler aus Dierdorf waren mit in Germersheim

Insgesamt rund 120 DRK-Helferinnen und -Helfer setzten sich zwei Wochen lang für die aus Wuhan Evakuierten in Germersheim ein – ohne Zögern begaben sich 22 von ihnen freiwillig mit in die Quarantäne in der Südpfalz-Kaserne, um die Menschen sozial und medizinisch zu betreuen. Mitglieder der DRK Ortsgruppe Dierdorf waren mit in Germersheim.




Aktuelle Artikel aus der Region


Frühling sorgt für Belebung des Arbeitsmarktes

Kreisgebiet. Ende Februar waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied 8.129 Menschen ohne Job gemeldet – das sind 92 weniger ...

Doppelter Auffahrunfall mit verletzter Frau

Neustadt. Zunächst kam es im Einmündungsbereich der K 78 zur L 270 zu einem Auffahrunfall. Eine 21-jährige Fahrzeugführerin ...

Verkehrsunfälle in Kreisen Altenkirchen und Neuwied leicht rückläufig

Altenkirchen/Neuwied. Im Jahr 2019 ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Neuwied, der die Landkreise ...

Gesundheitsamt Neuwied informiert über Coronavirus

Neuwied. Sollte man Symptome bemerken, empfiehlt es sich, Ruhe zu bewahren und zunächst zu überlegen, ob mit Blick auf das ...

Frühlings-Flohmarkt in Dernbach

Dernbach. Jeder hat die Chance Neuwertiges und Gebrauchtes anzubieten oder zu finden - angefangen bei Umstandsmoden und Babyausstattung ...

DRKler aus Dierdorf waren mit in Germersheim

Dierdorf. Insgesamt 22 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus sechs DRK-Kreisverbänden haben sich freiwillig dem Risiko ...

Weitere Artikel


Herford, Hamm, Diez-Limburg: Bären vor Highlight-Trilogie

Neuwied. Angefangen am Freitagabend, den 27. Oktober bei den Ice Dragons aus Herford (20.30 Uhr), fortgesetzt am Sonntagabend ...

Bunte Jubiläums-Mischung traf jeden Geschmack

Waldbreitbach. Zu den Höhepunkten des von Michael Rams gewohnt kölnisch-charmant moderierten Feier-Abends zählte zweifellos ...

Gemeinsam kochen macht Spaß

Neuwied. Mit „Genießen unter Nachbarn“ laden die Veranstalter zu einer Info- und Mitmachaktion rund um das Thema Ernährung ...

Beiratsmitglieder wandern rund um den Schwanenteich

Neuwied. Die Oberbieberer Ortsvorsteherin Ingrid Ely-Herbst, gleichzeitig auch Mitglied im Seniorenbeirat, gab den Teilnehmern ...

Gold für Melvin Thran vom Karate Dojo Anhausen

Anhausen. Lara Brettnacher wurde in einer sehr stark besetzten Gruppe Dritte. Obwohl es für Endrit Hoxha die erste DM war, ...

Malteser nehmen Kindergartenkids Angst vor Krankenwagen

Neuwied. So konnten die Kinder jeder Altersklasse, von der Krippe bis zur Vorschule, spielerisch und individuell die verschiedenen ...

Werbung